1€ Jobber. Wie sinnvoll ist es?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da diese 1- Euro Jobs nur bei gemeinnützigen Unternehmen, öffenltichen Einrichtungen usw. eingesetzt werden würfen udn auch nur zusätzliche Plätze sind, halte ich von slchen Aussagen nciht soviel.

dazu ist es noch so, das die 1-Euro.-Kräte oft nciht den vollen Überblick ahben (auch wenn sie das meinen). Es kann also sein, das die die Tätigkeit eines anderen erledigen, der aber die Treppe raufrutscht und er vor dem auch usw.

Ausser dem ist der Sinn ganz einfach der, das ein langzeitarbeitsloser, einfach auch in "Schwung" bleibt. Viele haben es einfach nciht mehr drauf pünktlich irgendwo zu erscheinen. Es gibt auch welche die hatten noch nie eine feste Arbeit und müssen mal eingewöhnt werden.

1 € Jobber gibt es nur in den Kommunen und andern sozialen Einrichtungen. Sie nehmen somit keine Arbeitsplätze weg. Ich finde das ist eine sinnvolle Einrichtung. Das Geld darf man zum ALG II behalten. Warum sollte derStaat für die Unterstützung keine Gegenleistung fordern.

1,-€ Jobber verrichten in der Regel nur tätigkeiten in sozialen, karritativern und gemeinnützigen Einrichtungen. Sie nehmen niemandem den Job weg. Diese Leute sind oft seit Jahren weg vom Arbeitsmarkt und können so lernen, sich wieder regelmäßig zu betätigen, aufzustenen und pünktlich zu sein. Ein 1,-€ Jobber kann sich von seinem Arbeitgeber auch ein entsprechend gutes Zeugnis ausstellen lassen, das Ihm bescheinigt diese Fähigkeiiten zu besitzen. Die Chance das man in einen "normalen" Arbeitsplatz wechseln kann steigen erheblich. Oft kommt man übr den 1,-€ Job mit Arbeitgebern in Kontakt, die einen Aufgrunmd dieser Tatsache überhaupt nur einstellen. Denn hierbei zeigt man ja auch, das man willig ist überhaupt zu arbeiten und sich nicht mit der Arbeitslosigkeit abfinden will.

Macht es Sinn bei einer privaten Rentenversicherung den Sparbeitrag zu erhöhen?

Ich spare zur Zeit jeden Monat 30,- Euro in eine private Rentenversicherung. Eine Erhöhung um wieviel Euro würde eurer Meinung nach Sinn machen?

...zur Frage

Gibt es eine Befreiung von der Grunderwerbssteuer bei Hauskauf in gerade Linie?

Hallo,

zu erst: Ich erwarte keine fundierte Rechtsberatung oder ähnliches. Ich hab viel gestöbert zu dem Thema und bin immer nach 3-4 Links hier bei euch gelandet. Das was ich bisher gelesen habe war erheblich besser Qualifiziert als die meisten Aussagen auf der (Scheinbar) Partnerseite gutefrage.net. Dort sind jede Menge Unsinn und Halbwahrheiten im Umlauf.

Kurzum: Ein Lob für euer Forum.

Folgende Situation: Wir junges unverheiratetes Paar (Verlobung ja, ist aber in der Situation nichts wert) wollen das Haus Ihrer Eltern kaufen. Gemeinsam einen Kredit, Teilung 50/50, Vollfinanziert. Kaufpreis ca 135.000 Euro. Selbst genutzt. Ohne Makler.

Geplanter Hauskauf bisher: 1.März. Einzug Ende März. Heirat Mitte Juni. (Fixer Termin) Wohnungen sind noch nicht gekündigt.

Jetzt hab ich mich mehr über das Verfahren eines Hauskaufs informiert, wer was für Aufgaben übernimmt usw. Dabei stellte ich fest: Verkäufe in Gerader Linie sind von der Grunderwerbssteuer befreit.

Plan A: Hauskauf vor Heirat. Laut meinem Empfinden würde bei Teilung der Steuer zu 50/50 Ihr Anteil befreit und meiner von immer hin 4387 Euro fällig (6,5% von 135.000 = 8750 Euro.)

Ist meine Annahme korrekt?

Plan B: Der kam mir jetzt in den Sinn: Hauskauf verschieben bis nach der Heirat. Hat meiner Meinung nach den Vorteil: Als Kind / Schwiegerkind wären wir komplett von der Grunderwerbssteuer befreit und würden so ohne weitere Nachteile ?? Geld in beachtlicher Höhe Sparen. Einziger Nachteil: Ich könne das Haus erst Ende Juni Anfang Juli erwerben.

Eine Schenkung ohne Übernahme der Schulden wäre meiner Meinung nach nicht möglich da mit unserem (geliehenen) Geld ja der aktuell laufende Kredit ausgelöst wird und wir somit ein Haus ohne Vermerke im Grundbuch erwerben können. Es also als gewöhnlicher Hauskauf bewertet würde.

Eine Schenkung des Hauses (knapp über 10 Jahre im Besitz der Eltern) incl Übernahme der noch erheblichen Schulden (Anrechnen auf Kaufpreis: ca 100.000 Euro Restschuld zu 135.000 Kaufpreis: 35.000. Freibetrag Eltern/Kind 400k.) würde sích vermutlich auch nicht lohnen. Oder?

Ich hoffe auf konstruktive Beiträge und vielleicht auch Möglichkeiten die ich bisher überhaupt nicht bedacht habe.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

...zur Frage

Falschberatung: direkt zum Anwalt, oder über Schlichtungsstelle der Bank gehen?

Guten Tag.

Offensichtlich hat fast jede Bank eine eigene Schlichtungsstelle, an die man sich wenden kann, wenn es Probleme mit der Bank gibt.

Konkret geht es um eine mögliche Falschberatung, die einen Freund von mir einige Tausend Euro gekostet hat. Soll er direkt zum Anwalt gehen, oder macht es Sinn, erst die Schlichtungsstelle aufzusuchen? Vollwertiger Ersatz für den Anwalt ist die Schlichtungsstelle doch sicherlich nicht, oder?

Danke im Voraus

...zur Frage

Macht es Sinn, wenn man knapp über 800,- brutto verdient, dann lieber ein paar Std zu reduzieren?

Hallo, ich hab absolut keine Ahnung zu dem Thema und habe folgende Frage:

Ich verdiene mit meinem Teilzeitjob monatl. 828,-€ brutto. Da es ja über 800 Euro sind, werden direkt Steuern abgeführt. Macht es dann nicht Sinn, unter den 800 zu bleiben, damit ich Steuern spare, oder kriege ich am Ende des Jahres was davon wieder?

Dazu habe ich noch einen 400 Euro Job und arbeite selbstständig. Wieviel darf ich denn dann noch dazuverdienen, damit keine böse Überrsaschung kommt?

Bin total dankbar über Hilfe!

Viele Grüße,

Nicole

...zur Frage

Ebay Käuferschutz, oder Verkäufer bei Ebay melden?

Hallo, habe vor kurzem auf Ebay bei einem italienischen Verkäufer, der ein 100% Feedback hatte drei artikel gekauft. Zwei zu ein wenig mehr als 100Euro und einen um 38 Euro und für ein Expressversand bezahlt. Er hat kein Paypal angeboten. Und so wurde der Betrag von gesamt: 268 Euro überwiesen. Eine Woche nach kauf teilte mir Ebay auf der seite "gekaufter Artikel" mit, dass der Artikel im Wert von 38 Euro von der Seite entfernt werden mußte. Wenn  ich den Artikel schon bezahlt hätte, bräuchte ich mir aber denoch keine sorgen machen.Also kurz um, am 7.7.2017 wurde der Artikel gekauft, zwei tage später der Betrag überwiesen. Am 22.7.2017 war bei Ebay zu sehen dass der Verkäufer dass Paket verschickt hat. Zeitgleich hatte ich noch Artikel in Canada, England und Deutschland gekauft und bereits erhalten. Am 6.8.2017 eröffnete ich einen Fall wegen eines nicht erhaltenen Artikels. Habe den Verkäufer kontaktiert, der darauf nur meinte " ich sollte mich  bei Ebay um eine Rückerstattung kümmern.

Ich wollte aber die von mir ersteigerte Ware haben. Denn was mir bei Ebay in letzter zeit auch aufgefallen ist, dass Verkäufer die bei der Versteigerung mit dem erzielten erlös nicht zufrieden sind,  die Ware ganz einfach nicht verschicken. Bei der Nachfrage bekommt man nur das bedauern übermittelt, und man sollte sich an Ebay wenden.Paypal greift auch sofort ein und man bekommt sein Geld sicher zurück, aber das ist nicht sinn und zweck einer ersteigerten Ware. Aber der Verkäufer kann so seine Ware solange anbieten bis er den Preis erziehlt, den er sich vorstellt.

Ebay wies darauf hin dass ich die vorgegeben Frist einhalten soll, und der Verkäufer würde sich sicher gleich melden. Nach mehreren schreiben und der Aufforderung mir doch die Trackingnummer mitzuteilen (die bekommt man bei einem Expresspaket, und auf wunsch auch bei jedem Paketversand) war vom Verkäufer aber nur schweigen angesagt.

Also ich wieder zum Ebay Kundenservice.

Und jetzt wird´s mysteriös: Denn bis dahin war der Artikel zu 38 Euro vom Käuferschutz ausgenommen. Die beiden anderen nicht. Nachdem ich dem Kundenservice mitgeteilt hatte, dass mir der Verkäufer nicht mehr antwortet und er mir bis dahin auch keine Trackingnummer mitteilen konnte wollte ich nun auch nicht mehr auf die Ware warten, sondern retten was zu retten ist, und den Käuferschutz in Anspruch nehmen. Also unter Einhaltung der Fristen, die mir Ebay auferlegt hat, hat der Kundenservice innerhalb von  Acht Minuten in meinen drei Fällen folgendermaßen entschieden: Für den Artikel mit 38 Euro gibt es eine Rückerstattung, für die beiden anderen keine. Habe  beim Verkäufer die Überweisungsdaten hinterlassen und den Gesamtbetrag eingefordert. Bis Heute keine Antwort, geschweigeden ein Geld oder die Ware.

Bei Ebay findet man auch nichts unter Verkäufer-melden, da ich ihn jetzt Anzeigen will.

Wer weis Rat?



...zur Frage

Macht es Sinn eine Wohnung von einer älteren Bekannten für 20000,- Euro zu kaufen, jedoch inkl. lebenslangem Wohnrecht & dazu 300,- monatlich für die Bekannte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?