Steht der Anspruch auf Kinderfreibetrag zu, wenn das Kind im Ausland 2009 geboren und die ersten Jahre im Ausland (Drittld) bei der Mutter aufgewachsen ist?

1 Antwort

Einen Kinderfreibetrag gibt es nur in Zusammenhang mit dem Kindergeld. Dieses gibt es aber nur selten, wenn das Kind im Ausland lebt.

Hier hätte man etwas per "Unterhaltsleistungen" machen können, das muss aber entsprechend belegt sein, man wird das im Nachhinein nicht mehr schaffen.

Für die Zeit ab 2014 sieht das dann anders aus, dann sind gemeinsame Veranlagung und Kindergeld/-Freibetrag drin.

Kindererziehungszeiten - Wie viele Endgeltpunkte bekommt Mutter beim Kind mit Geb.-Ort ausserhab DE

Meine Mutter bekommt für mich ab dem 01.07.14 einen Endgeltpunkt mehr (also dann 2 Punkte) in den Kindererziehungszeiten für die Rente angerechnet. Wie ist die Rechtslage für ihr erstes Kind, welches NICHT in Deutschland geboren wurde, aber auch die deutsche Staatsbürgerschaft hat und auch bis zum 31.12.1991 geboren wurde?

...zur Frage

Kindergeld, Kinderfreibetrag und Riester-Möglichkeit- verwirrt!

Hallo, momentan ist es so, dass die Ehefrau ca. 3600€ und der Ehemann ca. 1200€ netto als Gehalt herausbekommt bei Steuerklasse III (Frau) / V (Mann). Es gibt nur ein Kind. Während der Elterngeldbezugszeit werden wir ggf. für ein Jahr die Steuerklassen wechseln, aber danach wird sich ein ähnliches Lohnverhältnis wie aktuell ergeben. Nun fragen wir uns, wem wir geschickter Weise das Elterngeld auszahlen lassen (Mann oder Frau?). Es wurde uns gesagt, dass der Kinderfreibetrag automatisch immer voll dem Partner mit Steuerklasse III zugeschrieben wird- es sei denn man wechselt auf IV/IV. Jetzt habe ich gelesen, dass es da evtl. einen Zusammenhang mit der Riester-Förderung gibt. Bei uns kann die Frau aus beruflichen Gründen nicht riestern und nun fragen wir uns, welche Konstellation für uns am tauglichsten ist. Kennt sich jemand näher aus?

...zur Frage

Kann der Mann Pflegeurlaub fürs Kind nehmen wenn seine Frau Hausfrau ist?

Meine Freundin ist zur Zeit Hausfrau bzw. in Elternzeit, Baby 3 Monate. Ihr Grösseres Kind ist krank und sie möchte, daß der Mann den Pflegeurlaub fürs Kind nimmt, also diese 10 Tage im Jahr die einem zustehen. Ich hab Zweifel ob das geht, wenn der andere Elternteil doch zu Hause ist. Wie ist es rechtlich?

...zur Frage

PKV/GKV Kind bei wechselhaftem Einkommen?

Guten Tag,

ich stelle mir gerade die Frage nach der richtigen Krankenversicherung für unser Kind, welches in wenigen Wochen geboren wird. 

Meine Frau ist pflichtversichert in der GKV, ich als Selbständiger in der PKV. Mein Einkommen als Selbständiger schlängelt sich immer genau um die “Jahresarbeitsentgeltgrenze”. D.h. in dem einen Jahr liege ich knapp darüber, im nächsten möglicherweise wieder darunter. 

Frage: Verlieren wir in dem Jahr, in dem ich über der JAEG liege, den Anspruch auf Mitversicherung in der GKV meiner Frau? Und: Muss ich möglicherweise sogar rückwirkend Beiträge zur GKV zurückzahlen, sollte ich am Ende des Jahres über JAEG liegen? 

Oder anders gefragt: Ist für die Versicherung des Kindes nur das aktuelle Einkommensverhältnis zum Zeitpunkt der Geburt maßgeblich oder muss dies jährlich auf’s Neue nachgewiesen werden?

Aktuell liege ich knapp unter der JAEG. Wäre es hier nun ratsam, das Kind zunächst in die GKV zu nehmen, auch wenn vielleicht im nächsten Jahr das Einkommen darüber liegt? 

Vielen Dank für Aufklärung!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?