§ 35a EStG

0 Antworten

FRAGEN ZUM FINANZIERUNG FÜR EIN HAUS !

Guten Tag, ich würde gerne einiges Erfahren von Leuten die in diesem Bereich etwas Erfahrung haben nämlich in Haus Finanzierung. Ich würde gerne erfahren was ich so für ein Haus mir finanzieren kann mit meiner Schwester. Meine Schwester verdient über 3.000 Euro und ich so im Bereich 3.000 Euro. Also hätten wir Monatlich über 6.000 Euro Budget zu Verfügung. Wie viel würde zum Beispiel ein Haus kosten der im Wert von 300.000 Euro ist? Also der Monatliche Gehalt.

...zur Frage

Kleinunternehmer Steuererklärung - Erstes Jahr?

Hallo zusammen,

ich habe zum 01.01.2018 ein Kleingewerbe als Nebengewerbe angemeldet.

Ich vermiete eine selbstgebaute Fotobox. Für diese Fotobox sind vorerst einmalige Kosten angefallen. Unter anderem Materialkosten aus dem Baumarkt aber auch Kosten für einen PC/IPad/Drucker die in der Fotobox verbaut wurden und somit nicht für die Verwaltungsarbeit benötigt werden.

Muss ich jetzt beispielsweise die EDV Sachen über 3 Jahre absetzen oder kann ich dies schon direkt für das erste Jahr machen? Ziehe ich die Ausgaben inkl. Mehrwertsteuer ab (gebe selbst keine Mehrwertsteuer in den Rechnungen an)?.

Ich benötige die Angaben, da das Finanzamt meine voraussichtlichen Einkünfte im Jahr der Betriebsöffnung und im Folgejahr wissen möchte.

Wenn ich alle Ausgaben im ersten Jahr anrechnen kann, liegen die Einkünfte bei 0 Euro. Was ist wenn ich einen höheren Gewinn angebe, jedoch der Gewinn 0 Euro bleibt? Ich zahle ja keine Steuern im Voraus.

Sind die Angeben überhaupt bei einem Kleinunternehmen relevant, da ich die Steuern Jahr mit meiner jährlichen Steuererklärung zahle und nicht monatlich.

Einen schönen Sonntag noch! =)

Gruß Tine

...zur Frage

Müßte ich zu einem Midijob, etwas über 451,01 Euro noch weiterhin einen Krankenkassenbeitrag für die Einkünfte aus Mieteinnahmen zahlen?

Guten Tag,

Ich habe Einkünfte aus Mieteinnahmen. Im vergangenen Jahr waren es Euro 3.000,- monatlich und in diesem Jahr sind es Euro 2000,- Nach eingehendem ?

Steubescheid muss ich nun den KV Beitrag von Euro 592,- bezahlen und rückwirkend ab Januar die Differenz. Da ich nun den Beitrag zahlen muss als ob ich noch Euro 3.000 hätte.

Meine Frage ist, da ich einen Midijob in Aussicht habe( etwas über 450,01 Euro) über welchen ich dann auch versichert wäre ob ich dann noch zusätzlich einen Krankenkassenbeitrag zahlen muss für die Mieteinnahmen? Ich bin bei der AOK

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Kann ich 9.000 Euro sofort bei der Bank abheben?

Ich bekomme in dieser Woche eine Zahlung von 6.000 Euro auf mein Sparkonto. 3.000 Euro sind bereits drauf. Dann möchte ich die komplette Summe auf einmal abheben, da ich das Geld für einen Autokauf benötige. Bekomme ich dann am Bankschalter auch direkt die 9.000 Euro ausgezahlt? Oder muss ich das ein paar Tage vorher anmelden? Ich habe da keine Ahnung weil ich noch nie eine "grössere" Summe bisher abgeholt habe. Über den Geldautomat geht das ja auch nicht. Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Ist Verlustvortrag möglich, wenn im Ausland Gewinne erwirtschaftet werden?

Folgendes fiktives Szenario: Arbeitnehmer Max Mustermann arbeitet in den Niederlanden und verdient 36.000 Euro im Jahr 2017. Außerdem ist er in Deutschland, wo er auch wohnt, gewerblich tätig, erwirtschaftet hier aber ein negatives Einkommen von -3.000 Euro.

In den Niederlanden wird Max Mustermann behandelt als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig (kwalificerende buitenlandse belastingplicht), da sein Niederländisches Einkommen >90% des Welteinkommens ausmachen.

Im Jahr 2018 hat Max Mustermann kein Niederländisches einkommen mehr. Kann er seinen Verlust von 2017 (-3.000 Euro) in den Jahr 2018 vortragen, oder wird hier das gesamte Welteinkommen verwendet?

Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Steuerliche Behandlung Totalverlust aus gekaufter Schiffsbeteiligung am Zweitmarkt

Hallo,

ich habe mir für 8.000 Euro mitte 2012 eine Schiffbeteiligung im Wert von 40.000 Euro von einem Berater, welcher diese am Zweitmarkt gekauft hat, gekauft. Anfang 2013 kam dann das Schreiben von der Gesellschaft, dass das Schiff verkauft wurde, mir aber leider keine Auszahlung mehr gegeben werden kann, da nur noch die Gläubiger bedient werden können. Somit Totalverlust der 8.000 Euro. Nun meine Frage: Ich habe für 2013 einen Gewinn aus Gewerbebetrieb mit meiner Photovoltaikanlage von 6.000 Euro und Kapitaleinkünfte aus Vermietung von 2.000 Euro, worauf ich ja Steuer zahlen müsste. Kann ich nun diesen Verlust von 8.000 Euro mit dieser Beteiligung gegenrechnen bzw. mir anrechnen lassen, um meinen Gewinn zu reduzieren? Wenn ja, in welchem Umfang/Prozentsatz?

Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?