3 Tage krankgeschrieben. Der Arbeitgeber zahlt mir aber keine Lohnfortzahlung, sondern belastet mein Stundenkonto mit Minusstunden. Darf er das?

2 Antworten

Ich rate mal: Du warst Montag, Dienstag, Mittwoch krankgeschrieben und hast die Krank-Meldung erst am Montag oder Dienstag per Post Versand. Der Brief ist also erst am Dienstag oder Mittwoch eingegangen.

Da zählt der Samstag und Sonntag mit, bei der 3 Tages-Frist, innerhalb der die Krank-Meldung beim Arbeitgeber eingegangen sein muss. Die Krank-Meldung müsste also am Montag vorliegen, damit Du entschuldigt gefehlt hast. Somit unentschuldigt. Immer per Fax entschuldigen und Krankmeldung auch per Fax versenden.



Du bekommst bei einer Krankschreibung bis zu 4 Wochen trotzdem weiter dein normales Gehalt. 

Die Stunden abziehen, die du krank bist darf er auf keinen fall!

Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall beträgt 6 Wochen, nicht bis zu 4.

0

Was möchtest Du wissen?