Polizei durchsucht und findet nichts, aber später auf dem Boden liegt ein Messer?

2 Antworten

Ein Butterflymesser ist eine verbotene Waffe (§ 2 Absatz 3 i.V.m. Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.4.3 WaffG. Der Besitz wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft (§ 52 Abs. 3 Nr. 1 WaffG).

Letzten Endes wird man euch den Besitz aber nachweisen müssen. Habt ihr Handschuhe getragen? Wenn nein, müssten ja Fingerabdrücke von mindestens einem von euch auf dem Messer sein. Sind keine da, könnt ihr das Messer auch nicht in der Hand gehabt haben.

Insofern würde ich erst mal abwarten. Wenn Post kommt, Akteneinsicht beantragen (§ 147 Abs. 1 i.V.m. Abs. 4 StPO). Dann könnt ihr euch überlegen, ob und in welcher Form ihr euch dazu äußert und ob ihr einen Strafverteidiger hinzuziehen wollt.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Ist ja gut dass du immer für „uns“ sprichst, aber wie kannst du dir sicher sein, dass nicht irgendwer das Messer hat fallen lassen, als klar war, dass die Polizei euch kontrolliert?

Was möchtest Du wissen?