Immobilienkauf - neue und gute Antworten

  • Zahlung des Kaupreises bei immobilienkauf über Notaranderkonto?
    Antwort von topbaugutachter ·

    Nicht nötig.

    Bezahlt wird er wenn die Auflassung im Grundbuch steht.
    Danach zahlt der Notar aus, ohne weiter Fragen.
    Danach gibts die Immobilie.

    Da der Notar eh zahlen muss, kann man das auch selber.

    Sicherheit wäre nur für den VK der erst die Auflassung machen will, wenn das Geld beim Notar ist. Aber dem reicht ja auch die Bestätigung der Bank. Und der Vk, kann wenn der Notar das bereits reinschreibt die Auflassung löschen wenn kein Geld kommt.

    Also ist es sinnlos und kostet auch weitere Gebühren.

    Hat man früher gemacht als die Notar zu doof waren eine "Löschklausen" in den Vertrag zu schreiben die einfach und schell die Auflassung löschen lässt. Betrüger haben sich eintragen lassen und dann nur gegen Zahlung die Immobilie wieder frei gegeben. Auf dem Rechtsweg dauerte das dann jahre....

  • Beurkundungstermin für Immobilienkauf außerhalb der Kanzlei?
    Antwort von topbaugutachter ·

    Ein Krankenwagen schafft den Kranken billiger zu Notar als andersrum

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Brigi123 ,

    Guter Tip.

    Aber evtl. wiegt der Stress für den alten Mann den Mehrpreis auf. 

    Und so teuer ist es ja auch nicht, den Notar um einen Hausbesuch zu bitten, wenn man Franzi's Angaben zugrinde legt. 

    Krankentransport kostet ja auch Geld und muß organisiert werden. 

    Ich würde mich anstelle des Verkäufers für den Hausbesuch des Notars entscheiden.

    Kommentar von topbaugutachter ,

    Evtl. wird man dann noch einen Arzt brauchen der die Testierfähigkeit prüft.

  • Beurkundungstermin für Immobilienkauf außerhalb der Kanzlei?
    Antwort von Franzl0503 ·

    Adrian:

    Für die Auswärtstätigkeit berechnet der Notar 50 € für jede angefangene Stunde der Abwesenheit (von seiner Geschäftsstelle),

    an Sonn- und alllgemeinen Feiertagen, an Sonnabenden von 8  bis nach 13 Uhr

    sowie an den  übrigen Werktagen außerhalb der Zeit von 8 - 18 Uhr

    eine Gebühr von 30 % der für das Geschäft zu erhebenden Gebühr, höchsten jedoch 30 €.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Franzl0503 ,

    Berichtigung

    Es muss heißen "50 € für jede angefangene halbe Stunde der Abwesenheit".

  • Kaufvertrag nur von einem Ehepartner abgeschlossen, zweiten Ehepartner mit ins Grundbuch eintragen lassen?
    Antwort von topbaugutachter ·

    Grundstücksgeschäfte gehen nur mit Notar. Also mit dem Sprechen. Jedoch wird das schwer, wenn die Immobilie finanziert wurde. Denn dann platz der Kredit. Die Bank hat ja dir das Geld mit deiner Sicherheit gegeben, gehört dir nur noch das halbe Haus fällt die Sicherheit weg.

    Wenn der VK, die Bank und Du einverstanden sind,trefft ihr euch alle beim Notar und macht einen neuen Vertrag. Die doppelten Notarkosten zahlst du.
    Wenn alles das wollen, warum nicht.

    Hast du bar bezahlt, kannst du die Hälfte Verschenken, Verkaufen oder vererben.

  • Kaufvertrag nur von einem Ehepartner abgeschlossen, zweiten Ehepartner mit ins Grundbuch eintragen lassen?
    Antwort von EnnoWarMal ·

    Klar ist das möglich. Der Eigentümer muss doch nur zugunsten des Ehepartners eine Grundschuld eintragen lassen - und schon steht der Ehepartner im Grundbuch. Als Gläubiger zwar, und nicht als Eigentümer, aber er steht drin.

    Gibt es weitere Möglichkeiten ohne hohe Kosten, den Ehepartner nach dem
    abgeschlossenen Kaufvertrag mit zum Eigentümer zu machen

    Wie "weitere" Möglichkeiten? Andere Möglichkeiten als einen Kauf?

    Da gibt es nicht viel. Enteignung durch den Ehepartner kommt ja wohl eher nicht in Betracht.

    Aber man könnte sterben, dann erbt der Ehepartner das Grundstück und wird Eigentümer. Sofern Kinder da sind, sollte man vorher allerdings ein Testament machen.

    Schenken ginge übrigens auch. Aber das dürfte teurer sein.