Erwerbsunfähigkeitsrente - neue und gute Antworten

  • Ist eine freiberufliche geringfügige Tätigkeit bei voller Erwerbsunfähigkeit erlaubt, wenn die Rente vor dem Jahr 2000 bewilligt wurde?
    Antwort von heinerbumm ·

    Hallo da gilt noch altes Recht. Nach neuem Recht haben meine Vorredner Recht aber nach altem Recht ist eine selbstständige Tätigkeit rentenschädlich.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Primus ,

    Ich lerne immer wieder gerne dazu. ;-)

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    Lt. Recherche:

    Aufgrund des Flexirentengesetzes gelten die Renten wegen Erwerbsunfähigkeit, auf die am 31.12.2000 ein Anspruch bestand, als „Rente wegen voller Erwerbsminderung“. 

    Demzufolge sind auch bei der bisherigen Erwerbsunfähigkeits ab dem 01.07.2017 die neuen Hinzuverdienstgrenzen maßgebend, welche für die Rente wegen voller bzw. teilweiser Erwerbsminderung für die Zeit ab Juli 2017 gelten.

    Kommentar von Primus ,

    Gilt das auch für eine freiberufliche Tätigkeit?

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    Es ist nur von einem "Hinzuverdienst" die Rede. 

    Logisch wäre für mich allein die Tatsache " Zuverdienst ". 

    Denn wie ich bis zur erlaubten Grenze, ohne Abzüge befürchten zu müssen, hinzuverdiene......ich sehe keinen Grund, hier mit zweierlei Maß zu messen. 

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    habe  n u r etwas aus 2012 gefunden:

    " EU-Rente und Selbständigkeit

    Der Bezug einer EU-Rente schließt eine selbständige Tätigkeit aus!
    Mit Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit verliert man automatisch den Anspruch auf die EU-Rente. Dies ist unabhängig vom zeitlichen Umfang und dem finanziellen Erfolg der Tätigkeit.

    ABER: Es gibt die Möglichkeit, einen neuen Rentenantrag zu stellen und eine Rente wegen voller Erwerbsminderung zu beantragen. Dann ist eine selbständige Tätigkeit möglich."

    Also es gibt evtl. noch ( ?) Gestaltungsspielraum . 

    ;-))  

    Kommentar von Primus ,

    Wieder mal eine komplexe Angelegenheit. Aber heinerbrumm hat recht. Ohne eine Rentenumwandlung gilt das alte Recht unverändert.

    "Der Bezug einer EU-Rente schließt eine selbständige Tätigkeit aus!"

  • Ist eine freiberufliche geringfügige Tätigkeit bei voller Erwerbsunfähigkeit erlaubt, wenn die Rente vor dem Jahr 2000 bewilligt wurde?
    Antwort von Gaenseliesel ·

    Hallo,

    " bei den Renten wegen voller Erwerbsminderung darf 

    ab Juli 2017 

    ein Hinzuverdienst von 6.300,00 Euro kalenderjährlich erzielt werden. Die rentenunschädliche monatliche Hinzuverdienstgrenze wurde damit durch eine kalenderjährliche Hinzuverdienstgrenze ersetzt.

    Sofern der Hinzuverdienst bei einer vollen Erwerbsminderungsrente die kalenderjährliche Hinzuverdienstgrenze von 6.300,00 Euro überschreitet, wird der übersteigende Betrag (ein Zwölftel des kalenderjährlichen Hinzuverdienstes) zu 40 Prozent auf die Rente angerechnet." 

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Primus ,

    Gut dass wir heinerbrumm unter uns haben. Nun sind wir beide schlauer, denn das Wörtchen selbstständig spielt dabei eine große Rolle ;-))

  • Ist eine freiberufliche geringfügige Tätigkeit bei voller Erwerbsunfähigkeit erlaubt, wenn die Rente vor dem Jahr 2000 bewilligt wurde?
    Antwort von Primus ·

    Die Hinzuverdienstgrenze liegt während des Bezuges einer vollen Erwerbsminderungsrente bei 450 € und muss auf jeden Fall dem Rentenversicherer gemeldet werden.


    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Gaenseliesel ,

    stimmt  nur noch kurze Zeit  ;-) 

    ab Juli tritt eine Gesetzesänderung in Kraft, Primus. (siehe meine Antwort)

    An der Meldung ändert sich aber nichts. 

    Kommentar von Primus ,

    Ich schreibe in der Gegenwart und Du in der Zukunft.... das nenne ich Ergänzung ;-)