Neue Antworten

  • Paypal Gebühr vom Käufer zahlen lassen?
    Antwort von correct ·

    In welch komische Welten die Internetkauferei doch führt.

    Da wird einem das logische Denken gleich mit abgenommen.

    Geh´ mal zum Bäcker und kaufe Brot. Sag´ ihm aber, Du willst es zu dem Preis, den es ohne Betriebskosten ausmachen würde.

  • Fundgegenstand Unterschalung? Teil 2?
    Antwort von Gaenseliesel ·

    Hallo,

    Strafe muss sein, mein Mitleid hält sich deshalb in Grenzen !

    Kommt eine Ladung zur Aussage von der Polizei, stell dich dieser Anschuldigung, steh' zu deinem Fehler und lerne daraus, ganz einfach.

    Klar liegt die Vermutung nahe, dass falls wirklich Geld in der Börse war, nur du diese 250,- € entwendet haben kannst. Den Diebstahl der Geldnörse selbst, belegt allein schon das Video. Wie würdest du das Video deuten, ginge es hier um dein Geld ?

    Sei froh, dass nicht behauptet wird es ginge um 1250,- € oder mehr.

    Altes Sprichwort:

    "Wer einmal lügt den glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht" !

  • abgelehnter PKH ein Urteil?
    Antwort von Gaenseliesel ·

    Hallo,

    der Bescheid sollte eine Begründung enthalten, wie z.B."keine Aussicht auf Erfolg"

    Wird ein Antrag auf Prozesskostenhilfe abgelehnt, kann man auch Beschwerde einlegen (gemäß Paragraf 567 ZPO ) ......geht ohne Anwalt.

    Ob das aber sinnvoll in deinem Fall ist, musst du selbst entscheiden. Das Dumme bei einer Ablehnung ist, dass die bisher angefallenen Kosten an dir hängen bleiben.

  • Steuerklassenwechsel bei Verwitwung?
    Antwort von wfwbinder ·

    Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung:

    § 32 a EStG, Abs. 6 Nr. 1

    (6) 1Das Verfahren nach Absatz 5 (Splitting) ist auch anzuwenden zur Berechnung der tariflichen Einkommensteuer für das zu versteuernde Einkommen

    1.

    bei einem verwitweten Steuerpflichtigen für den Veranlagungszeitraum, der dem Kalenderjahr folgt, in dem der Ehegatte verstorben ist, wenn der Steuerpflichtige und sein verstorbener Ehegatte im Zeitpunkt seines Todes die Voraussetzungen des § 26 Absatz 1 Satz 1 erfüllt haben,

    Dadurch, dass Ihr getrennt gelebt habt, habt Ihr eben die Voraussetzungen des § 26 Abs. Satz 1 nicht erfüllt. Somit kein Witwersplitting

  • Poco Domäne CommerzFinanz Kredit - ohne Weiteres kündbar?
    Antwort von Andri123 ·

    Ich hatte neulich mal intensiver nach Commerz Finanz Kreditkarte gegoogelt.

    Die machen scheinbar in vielen Märkten sog. 0%-Finanzierungen. Sie finanzieren das offenbar dadurch, dass sie ungefragt eine Kreditkarte mitschicken (für deren Nutzung Zinsen von ca. 17% anfallen) und auch eine Kreditausfallversicherung in den Verträgen unterbringen.

    Google das mal. In einem Fall hatte ich gelesen, dass durch die Einschaltung eines Ombudsmannes etwas erstattet wurde.

    Kommentar von Kokolori ,

    Hatte ich bereits ebenfalls gelesen. Trifft aber nicht so konkret auf diesen Fall zu bzw. schlauer werde ich daraus leider auch nicht.

    Im Übrigen ist es mittlerweile wohl nicht mehr Commerz Finanz sondern Consors.

    Kommentar von Andri123 ,

    Den Hinweis “Ombudsmann“ hast Du wohl überlesen.

    Im übrigen werde ich aus Deiner Sachverhaltsdarstellung auch nicht schlau. Also, falls Ihr an den Ombudsmann/frau schreibt, bitte vorher nochmal die Fakten sortieren.

    Kommentar von Kokolori ,

    Wo hakt es denn an der Sachverhaltsdarstellung? Ich glaube es macht keinen Sinn den Ombudsmann anzuschreiben, da nach so langer Zeit eigentlich ja davon ausgegangen werden kann, dass die Person den Kredit bewusst unterzeichnet eingegangen ist.

    Ich denke mal bei einer Kreditablösung müsste man den restlichen Betrag begleichen. Auch wenn dieser ja eigentlich nie Anspruch genommen wurde...

    Kommentar von Andri123 ,

    Sie soll also einen Kredit ablösen, den sie nicht in Anspruch genommen hat? Genau da hakt es doch.

    Außerdem möchte ich fast wetten, dass es sich bei den 30,-€ um eine Kreditausfallversicherung handelt. Das entspräche dem, was ich so gelesen hatte.

    Ich will mich aber auch nicht weiter aufdrängen. Was Du als sinnvoll empfindest, entscheidest Du ja selbst.

    Kommentar von Kokolori ,

    Also du musst wissen, ich selbst bin da Laie. Also in Anspruch genommen hat sie den Kredit natürlich. Aber eben keine über die 899,99 Euro hinausgehenden Zahlungen.

  • Hat wer eine 5 Cent psc?
    Antwort von wjgmuc ·

    Dir ist hoffentlich bewusst, dass nach den "Allgmeinen Geschäftsbedingungen" (AGB) von "paysafecard", Punkt 3.4 eine Übertragung auf Dritte nicht zulässig ist!

    https://www.paysafecard.com/fileadmin/content/website_statisch/footer/agb/paysaf...

    Willst Du hier unbedarfte Nutzer auffordern, dagegen zu verstossen?

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Crxstal ,

    Vielleicht braucht die ja keiner also und 5 cent?? Ist doch kein Problem denke ich mal.

    Kommentar von wjgmuc ,

    Ich glaubs nicht - nochmal deutlich:

    ES IST NICHT ZULÄSSIG!!!!!!!!!!!!!!!!

    Kannst Du denn nicht lesen?

    Kommentar von Crxstal ,

    Natürlich aber wie wollen die es dann herausfinden?

    Kommentar von wjgmuc ,

    Mit so einer Begründung könnte ich alles Mögliche illegale Zeug anstellen.

    "Wenn mich keiner erwischt, dann darf ich es machen"

    Unrechtsbewusstsein = 0,00!!

  • Riester von der Deka BR 100 übertragen, Kosten?
    Antwort von Niklaus ·

    Es werden Übertragungskosten fällig. Die sind nicht das Problem ca. 100 -150 EUR sein. Aber das größerer Problem ist, der neue Riestervertrag kostet wieder neue Abschlusskosten. Es sei denn du findest einen Berater der dir das kostenlos macht oder aber nur ein geringes Honorar dafür nimmt.

  • Kreditkartenschulden mit Kredit/Darlehen umschulden?
    Antwort von wjgmuc ·

    Einen Kredit mit 15% p.a. abzulösen macht immer Sinn. Aber was hast Du mit der Kreditkarte vor? Weiternutzen? Zurückgeben?

    Nur rechne bei einer Bank nicht mit 2% p.a., denn das sind Zinssätze für Baufinanzierungen. Privatkredite gehen bei etwa 4% p.a. los und sind, abhängig von Bonität, Betrag und Laufzeit, durchaus auch höher.

  • Beschwerde über eine Ärztin (Verhalten und Rechnung)?
    Antwort von Andri123 ·

    Ich kann Dir auch keinen Rat geben.

    Aber ich werfe mal ein, dass Klagen in den seltensten Fällen glücklich machen. Im Gegenteil bedeutet eine Klage i.d.R. viel nervliche Anspannung.

    Wenn jetzt schon die ABÖ nicht hilfreich war und die Nachweise über Telefonate nicht klappen, die KV über die Rechnungen auch keine Aussagen in Deinem Sinne macht, die Patientenakte nicht einsehbar gemacht wird,

    würde ich mir das Ganze evtl. nochmal überlegen. Evtl. geht es um Deinen verstorbenen Mann. Inhaltlich hast Du ja keine Angaben gemacht. Aber ich würde raten, einmal mögliche Vor- und Nachteile der ganzen Angelegenheit zu überdenken.

    Wieviel Energie, Zeit und Geld kann Dich das Ganze kosten und was kannst Du damit bestenfalls erreichen?

  • Beschwerde über eine Ärztin (Verhalten und Rechnung)?
    Antwort von correct ·

    Geh´ mal auf die Seite der ÄBO - Du wirst sehen, dass sie der falsche Ansprechpartner ist.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Helena752 ,

    Hallo correct,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe auch bei mehreren Stellen angefragt und sie haben mir empfohlen mit der ÄOB zu sprechen. Auf der Website von der ÄOB steht dass sie zuständig sind  https://www.aebo.de/patienten/informationen-beschwerden-arzthaftungsfragen.html.  Am Telefon hat der ÄOB bestätigt dass sie die richtigen Ansprechpartner sind um dieser Beschwerde anzunehmen.

    Ich wäre Dankbar sein wenn sie mir ein Rat geben könnten. Vielen Dank.

    Kommentar von correct ,

    Ich weiss dazu leider keinen Rat.

    In Deiner Schilderung steht aber nichts davon, dass sie sich als Arzt falsch verhalten hat (nicht behandelt, schlecht behandelt, falsch behandelt usw.).

    Ich lese heraus, dass die ÄBO für sowas zuständig ist.

  • Einzelverbindungsnachweis für Festnetz Telefon?
    Antwort von wjgmuc ·

    Hintergrund ist hier der Datenschutz. Danach ist es nur zulässig, Einzelverbindungsnachweise so lange zu speichern wie es für Abrechnungnswecke erforderlich ist. Und da hat die Telekom eben - wie auch andere Telefonanbieter - 80 Tage festgelegt.

    Solange Daten nicht physisch gelöscht sind gibt es sie natürlich noch, auserdem hat die Telekom definitiv auch noch Stichtags-Sicherungsdateien, auf denen diese Informationen verfügbar sind.

    So etwas Dir zu geben würde aber bedeuten, dass Telekom entgegen ihrer eigenen Datenschutzvorgaben handelt.

    Es ist also sehr unwahrscheinlich dass Du hier etwas ohne richterliche Verfügung als Ausnahme bekommst. Auch hat Dein Anwalt hier genausowenig Möglichkeiten, ausser eben, er beantragt eine richterliche Verfügung. Aber die wird er ohne nachweisbar ausreichenden Grund ebensowenig bekommen.

    Kommentar von correct ,

    Sicher wirst Du auch hier wieder eine Begründung finden, die das zu einer Finanzfrage macht.

    Kommentar von wjgmuc ,

    Klaro - es wird zu einer Finanzfrage wenn ich vorschlagen würde, der Telekom Schmiergeld in ausreichender Höhe zu zahlen.

    Kommentar von Helena752 ,

    Hallo wjgmuc,

    vielen Dank für die sehr schnelle Antwort.   Leider - das habe ich vermutet.  Der Anwalt sagt wenn es um eine Straftat handelt, wäre es vielleicht möglich. In diesen Fall, ist es eine Aussage gegen Aussage und dieser Beweis wurde bestätigen dass ich die Wahrheit gesagt habe.

    Trotzdem, nochmals viel Dank für die ausführliche Rückmeldung. 

  • Beschwerde über eine Ärztin (Verhalten und Rechnung)?
    Antwort von Privatier59 ·

    Der Gerichtsweg steht auch in solchen Angelegenheiten offen.

    Die ABÖ ist schon zu verstehen. Schließlich ist es nicht deren Aufgabe als Sondergericht tätig zu werden. Dafür fehlt auch jede Rechtsgrundlage.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Helena752 ,

    Hallo Privatier59,

    vielen Dank für die sehr schnelle Antwort. Obwohl der ÄBO der Berufsaussicht ist, haben  sie keine Beweise verlangt. Der Rechnung hat sie auch nicht interessiert obwohl der Gebühren Ordnung sehr deutlich festgelegt ist. Ich bin beim Anwalt - rechtlich gesehen muss die Ärztin eine Kopie der Patienten Akte übergeben. 

    Trotzdem, nochmals viel Dank für die Rückmeldung. 

  • Erwerbsunfähigkeitsrente mit 60 bei 80% Schwerbehinderung?
    Antwort von hubkon ·

    Hallo Polly1,

    Sie schreiben:

    Erwerbsunfähigkeitsrente mit 60 bei 80% Schwerbehinderung?
    Mein Mann ist 60 Jahre und Berufskraftfahrer ( nur Wochenende Zuhause) und zu 80%Schwerbehindert. Anfang 2017 Nierenkrebs mit Entfernung der linken Niere,außerdem schon 2x operiertem Darmverschluss mit teilweiser Darmentfernung und Hüftleiden sowie Herz und Kreislaufkrankheit.

    Antwort:

    Schwerbehinderung wird auf gar keinen Fall in Prozent, sondern ausschließlich in Grad der Behinderung (GDB80) ausgewiesen!

    Behinderung/Schwerbehinderung hat auf die Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente in der Regel keine Auswirkung!

    ==

    http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/258148/publica...

    Altersrente für schwerbehinderte Menschen:

    Ab Seite 15 unter dem o.a. Link der DRV!

    Die vorgezogene Altersrente für schwerbehinderte Menschen greift mit Jahrgang 1958 mit 61 Jahren + lebenslangen Abzügen bis 10,8 %!

    Die vorgezogene Altersrente für schwerbehinderte Menschen greift mit Jahrgang 1958 mit 64 Jahren ohne Abzüge!

    ==

    Wird Erwerbsminderungsrente vor dem 63-igsten Lebensjahr in Anspruch genommen, muß auch hier mit lebenslangen Abzügen in Höhe von bis zu 10,8 % gerechnet werden!

    Allerdings werden in der Regel diverse, individuelle Zurechnungszeiten gegengerechnet!

    Lassen Sie sich bei Ihrer zuständigen DRV-Rentenanstalt individuell beraten, welche Vorgehensweise für Sie die Günstigere" ist!

    ==

    http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publica...

    Volle und teilweise Erwerbsminderungsrente:

    2018 - 60 = ca. 1958 geboren!

    Da Ihr Mann vor dem 1.1.1961 geboren ist, greift hier in der Regel der Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit, wenn es sich bei der Bezeichnung "Berufskraftfahrer" tatsächlich um einen allgemein anerkannten und ausgeübten Beruf handelt und die Leistungsfähigkeit Ihres werten Mannes in diesem Beruf nachweisbar und dauerhaft auf 3- bis unter 6 Stunden pro Arbeitstag abgesunken ist!

    Dieser Sachverhalt muß an Hand der eigenen Krankenakte mit ausführlichen Arzt-/Entlassungsberichten sehr detailliert, aussagefähig und plausibel nachgewiesen werden!

    Trifft dies so zu, kann Ihr Mann bei der zuständigen DRV-Rentenanstalt einen Antrag auf teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit einreichen!

    Wird diesem Antrag stattgegeben, kann ergänzend ein Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente wegen verschlossenem Teilzeitarbeitsmarkt nachgereicht werden!

    Der Nachweis betreffs verschlossenem Teilzeitarbeitsmarkt sollte zusammen mit der zuständigen Agentur für Arbeit erbracht werden!

    Hat er Chancen auf eine Berufsunfähigkeitsrente ? 

    Antwort:

    Die Bezeichnung "Berufsunfähigkeitsrente" + "Erwerbsunfähigkeitsrente" wurde in der DRV im Rahmen einer Rentenreform zum 31.12.2000 abgeschafft (ausgenommen Altfälle bis 31.12.2000) und ab 1.1.2001 durch die Erwerbsminderungsrente ersetzt!

    Wie letztendlich die Erfolgssaussichten sind, das hängt im Wesentlichen vom Inhalt Ihrer eigenen Krankenakte ab!

    ==

    Für juristische Laien empfiehlt sich die Hinzuziehung eines kompetenten Rechtsbeistandes wie z.B. VDK!

    https://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/73646/rechtsberatung_des_soz...

    ==

    Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

    Konrad

  • Ich bin kein Empfänger einer Jobcenter-Leistung und habe einen Hartz-IV-Empfänger geheiratet, darf das Jobcenter jetzt meine Rentenabfindung pfänden?
    Antwort von Anwaltssohn ·

    Schön blöd !! Pfändung nein aber dein Einkommen wird IHR natürlich als Lebensunterhalt zugerechnet. Du hast sie nun an der Backe und musst alle Deine Finanzen nun vor dem Amt offenlegen, es sei denn sie verzichtet auf HartzIV. Wenn du nicht dich vor den netten Damen im Amt nackt ausziehst( also deine Kontoauszüge und Vermögen offenbarst) wird das Amt deiner neuen Eroberung und Glück ihren H4-Bezug einstellen. Ich gratuliere zur Hochzeit.

  • Wespenbefall in Mietwohnung?
    Antwort von Luscinia ·

    Das erste wäre es, überhaupt mal rauszufinden, wo das Nest ist/die Nester sind. Im Rolladenkasten direkt an der Wohnung? Unterm Dach? Im Gartenhaus? Beim Nachbarn? Und dann kann man vielleicht über weitere Maßnahmen nachdenken.

  • Umsatzsteuer befreit und Kauf von Anlagevermögen?
    Antwort von wurzlsepp6682 ·
    1. du bist garantiert nicht umsatzsteuerbefreit, der § 19 UStG ist eine Vereinfachung, die Umsatzsteuer wird nicht ERHOBEN
    2. nachdem der § 19 UStG in Anspruch genommen wird, gibt es keinen Vorsteuerabzug. Keine Mehrwertsteuer an das Finanzamt überweisen wollen, aber Vorsteuer erstattet haben wollen ....
    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Petz1900 ,

    genau der gleiche Kommentar :)

  • Abzug bei Witwenrente durch Mini-Job?
    Antwort von Andri123 ·

    Wenn Dir jetzt bereits Einkommen angerechnet wird, mußt Du wohl damit rechnen, dass 40% des Minijobs angerechnet werden.

    Der Freibetrag liegt beim 26,4-fachen des Rentenwertes, dazu kommt noch das 5,6-fache wegen des Kindes, also für Dich der 32-fache Rentenwert (West oder Ost). Vom darüberhinausgehenden Einkommen werden 40% angerechnet.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von LittleArrow ,

    Zusatz: Hier gibt es Beispiele und mehr Infos, allerdings auch den Verweis auf den Rentenversicherungsträger:

    https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/...

  • Kann ein Rechtsanwalt ohne Titel Einsicht in die Finanzen fordern?
    Antwort von Zappzappzapp ·

    Du "forderst" Ratenzahlung von ihm, er "fordert" eine Einkommensbescheinigung.

    Fordern darf jeder alles, ob der andere es macht, bleibt ihm überlassen, das ist keine Frage eines Titels oder irgendwelcher Gesetze. Das ist einfach eine normale Verhandlung.

    Gib ihm keine Einkommensbescheinigung, dann gewährt er keine Ratenzahlung, bitte Du ihn nicht um Ratenzahlung, sondern zahl die Schulden zurück, dann fragt er auch nicht nach einer Einkommensbescheinigung. So einfach ist das.

  • Ich habe ein Kleingewerbe angemeldet und möchte ich Provision zahlen, geht das?
    Antwort von wfwbinder ·

    Wie berechnest Du denn die Provision?

    Wer die Käufer gezählt über den Link von der Instagrammseite?

    Oder Pauschal für die Werbung?

    Du erstellst ihr dann eine Abrechnung:

    z. B.

    10 Verkäufe à 2,- Euro = 20 Euro.

    Und den Betrag überweist Du ihr.

    Fertig.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von EnnoWarMal ,

    Ist denn Verkauf von selbstgemachtem Schmuck überhaupt gewerblich?

    Kommentar von wfwbinder ,

    Jetzt hat sie schon mal das Gewerbe angemeldet, also lassen wir es ihr. ;-)

    Kommentar von EnnoWarMal ,

    Aber es ist kein Gewerbe, richtig?

    Kommentar von correct ,

    Mein alter Herr hat seinerzeit zentnerweise Meeresmuscheln gesammelt, daraus alles nur erdenkliche gebastelt und grösstenteils auf dem Flohmarkt verhökert.

    Es war sein "Hobby".

    In Wirklichkeit hat er damit nicht wenig Geld gemacht - eigentlich war es ein Gewerbe.

    Kommentar von EnnoWarMal ,

    Ein Grenzfall offenbar. Wenn er damit durchgekommen ist - okay.

    Kommentar von wfwbinder ,

    Ich bin am Schwanken. Wenn es Serien identischer Teile sind, ist es für mich Geerbe= Kunsthandwerk. Wären es allesEinzelstücke würde ich zu kunst tendieren. Vermutlich ist es aber ohnehin Liebhaberei.

    Kommentar von correct ,

    Auch wenn der Support wieder spinnt - sie weiss wohl kaum, wie man Gewinn/Verlust ermittelt.

  • Impressumspflicht bei kostenlosen Dienstleistungen?
    Antwort von kimmil ·

    Wo möchtest du denn dieses Impressum rein machen? Wenn du hier von einer Homepage sprichst, dann bist du so oder so verpflichtet ein Impressum reinzustellen. Für Instagram oder der gleichen denke ich nicht, dass es notwendig ist. Wobei es hier natürlich, genauso wie bei Facebook, darauf ankommt, ob es sich um ein Firmenprofil handelt oder ein privates.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von einstudent ,

    Es ist eine Website mit Kleinanzeigen. Dort moechte ich meine Dienstleistung privat anbieten.

    Kommentar von wjgmuc ,

    "Wenn du hier von einer Homepage sprichst, dann bist du so oder so verpflichtet ein Impressum reinzustellen."

    Das ist nur teilweise richtig. Für rein private Webseiten gilt die Impressumspflicht grundsätzlich nicht. Näheres lässt sich über den Link bei meiner Antwort nachlesen.

  • Ich habe ein Kleingewerbe angemeldet und möchte ich Provision zahlen, geht das?
    Antwort von kimmil ·

    Ich bin hier kein Rechtsprofi, aber mit meinem betriebswirtschaftlichen Hintergrund würde ich meinen, dass es hier sehr darauf ankommt, was für ein "Abkommen" bzw. was für einen Vertrag du mit ihr abschließt.

    Wenn sie für dich ausschließlich nur Werbung machen soll, kannst du ihr ein normales Honorar auszahlen. Also du bezahlst sie quasi für eine Dienstleistung (diese Dienstleistung wäre Werbung machen auf Instagram/Promoten). Wie hoch das Honorar sein soll, legt ihr gemeinsam fest. Das wäre dann quasi ein fixes Honorar. Sagen wir für ein Monat 10 Fotos oder so.

    Du könntest sie aber auch für diese Dienstleistung mit Verkaufsprovisionen in Form von Honorar bezahlen. Sprich, du zählst (durch einen Gutscheinencode, den du ihr gibst für ihre Follower) wie viele Leute durch sie eingekauft haben. Anhand von den Kaufzahlen kannst du ihr dann eine Provision in Form von einem Honorar auszahlen. Zum Beispiel 20 verkaufte Armbänder durch sie in diesem Monat entspricht so und soviel Euros.

    Oder falls sie für dich die Armbänder verkauft, wie eine Verkäuferin, kannst du sie auch mit einem Gewinn bezahlen oder eben einer klassisch bekannten Verkaufsprovision.

    Wofür du dich auch entscheidest, legst du dann in einem Vertrag fest, den sie und du unterzeichnen.

  • Kann ein Rechtsanwalt ohne Titel Einsicht in die Finanzen fordern?
    Antwort von Privatier59 ·

    Soll das nun witzig sein oder ist die Frage nur unglaublich naiv?

    Wieso sollte sich ein Gläubiger auf eine Ratenzahlungsvereinbarung einlassen wenn er nicht weiß, ob Du überhaupt die Raten aufbringen kannst?

    Wenn Du ihm den Nachweis verweigerst, dann verklagt er Dich und dann erhöht sich die Schuld um Anwalts- und Prozeßkosten. Du wirst staunen, was da noch dazu kommt.

  • Meine Mutter hat in der DDR Zeit auf ihr Erbe verzichtet zugunsten des Bruders weil sonst hätte er Miete zahlen ,müssen,an meiner Mutter,ist das Erbe nun weg?
    Antwort von wjgmuc ·

    Die KInder haben recht.

    Wenn Mutter nach Par. 402 ZGB-DDR (Zivilgesetzbuch der Deutschen demokratischen Republik) das Erbe ausgeschlagen hat, dann ist das Erbe an den Bruder und weiter dann nach Par. 365 ZGB-DDR an dessen Kinder gegangen.

    Zum Zeitpunkt des Erbfalls war das geltendes Recht im DDR-Staatsgebiet.

    Also haben die Kinder das auf ganz normalen Weg geerbt und können deshalb natürlich damit anstellen was sie wollen.

    Übrigens war das DDR-Erbrecht in den Bestimmungen zur grundsätzlichen Erbfolge und Vorgehensweise mit dem "BRD"-Erbrecht nach BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) weitgehenst identisch. Unterschiede gab es nur in systembedingten Kleinigkeiten (z.B. Übergang in Volkseigentum, falls Staat erbt).