Hilfreichste Antworten

  • Hilfe , die Betriebsrente soll gekürzt bzw gestrichen werden?
    Hilfreichste Antwort von Gaenseliesel ·

    Hallo,

    1. Mitglied beim VDK zu sein, ist eigentlich positiv zu werten ! Wenn man dort "überlastet" ist, hilft manchmal auch Eigeninitiative !

    2. wie wäre es, sich parallel zum VDK selbst telefonisch bei der RV nach dem Stand der Bearbeitung zu erkundigen ? Dabei sollte ihr neben dem Grund zu nennen, um eine dringende Bearbeitung bitten.

    Kommentar von Woodhouse ,

    Hallo Gaenseliesel ,

    Danke für die schnelle Antwort. .....Meine Frau ist momentan auf Reha und eine Co Ärztin (habe ich heute erfahren ) ruft bei der RV an . Hoffentlich kann sie das ganze beschleunigen.

    Lg

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    Ja, sehr gut, das könnte die Sache in der Tat vorantreiben !!!

    Ich wünsche euch viel Glück und Alles Gute !

    Kommentar von Woodhouse ,

    Hallo Gaenseliesel,

    Juhuuuu , es hat geklappt .

    Durch den Anruf wurde der Antrag beschleunigt und eine Verlängerung von 3 Jahren gewährt..........Und das zum Glück lückenlos.

    Wünsche dir eine schöne Zeit.

    Lg

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    Oh man...... diese Mitteilung freut mich so sehr für euch, einfach nur super !!!

    Jetzt heißt es " Fröhliche Weihnachten " und ein gutes neues Jahr 2019 für euch !

    Ganz lieben Dank für dieses Feedback, sowie der positiven Bewertung !

  • Haus mit Schulden übertragen, was im Todesfall?
    Hilfreichste Antwort von wjgmuc ·

    Als allererstes können Deine Eltern keine 2 Häuser haben wenn eines bereits Deiner Schwester gehört.

    Es geht also ausschliesslich um das Haus, das Du bekommen sollst.

    Wenn noch Kredite für dieses Haus zurückzuzahlen sind wird die finanzierende Bank auch eine Grundschuld als Sicherheit im Grundbuch stehen haben. Erfolgt jetzt die Eigentumsumschreibung, dann verlangt diese Bank, dass Du den Kredit übernimmst bzw. zumindest, dass Du als Mitschuldner in den Kredit eintrittst. Das kannst du natürlich verweigern und Dich als Eigentümer eintragen lassen, aber die Grundschuld auf dem Haus mit Deiner Mutter als Schuldnerin bleibt weiter bestehen. Und die Bank kommt immer an ihr verliehenes Geld.

    • Zahlt Mutter nicht mehr, dann ist es der Bank egal, wer Eigentümer ist, sie kann aus der Grundschuld heraus die Zwangsvollstreckung betreiben.
    • Stirbt Mutter, dann gehen die Schulden an die Erben über, wer auch immer das sein wird. Zahlen die Erben nicht, dann kann die Bank ebenfalls aus der Grundschuld heraus die Zwangsvollstreckung betreiben.
    • Das Haus geht nicht in die Erbmasse, denn es gehört ja Dir. Aber die Erben haben gegen Dich einen Ausgleichsanspruch im Rahmen der 10-Jahresfrist (Objektwert abzäglich 10% pro Jahr ab dem Eigentumsübergang). Das gilt übrigens auch für die Übertragung des anderen Hauses mit einem Ausgleichsanspruch gegen dessen Eigentümer.
    • Ein Erbe kannst Du erst ausschlagen wenn der Erbfall eintritt. Vorher ist es nur möglich, dass ein Erbvertrag mit Dir und Deinen Geschwistern erstellt wird. Dazu solltet ihr fachkundigen Rat, z.B. von einem auf Erbrecht spezialisierten Anwalt oder einem Notar, einholen wie es am sinnvollsten zu regeln ist.
  • Kann man für das Jahr 2018 eine Anschaffung von DSLR (Body) Kamera Absetzen??
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Der Kamerabody ist keiner selbständigen Nutzung zugänglich. Dazu ist ein Objektiv notwendig.

    Also nur, wenn Du diesen Kamerabody mit einem Objektiv kaust ist es sofort abzugsfähig, soweit der (Netto-)Preis für beides 800,- Euro nicht überschreitet.

    Aber woher hast Du die 4.250,-?

    Die Grenze für die Familienversicherung ist 435,- mtl. also ein Jahresbetrag von 5.220,- Euro.

    Kommentar von auslaender ,

    Hallo! Vielen dank für Ihre Antwort. Ich habe eig. ein DSLR mit mehreren Objektive. Jetzt brauche ich aber keine weitere Objektive für das Kamera-Body zu kaufen. Was passiert in diesem Fall, können Sie bitte mir sagen? Sorry, 4250 eur war ein Fehler.

    Kommentar von wfwbinder ,

    Also wenn es ein zusätzliches Gehäuse ist, würde ich es machen. Vermutlich wird es sowieso nie geprüft.

    Kommentar von NasiGoreng ,

    "Also nur, wenn Du diesen Kamerabody mit einem Objektiv kaust ist es sofort abzugsfähig,"

    und auch leichter verdaulich ;-)

  • Rüchbezahlung Elterngeld von Job Center?
    Hilfreichste Antwort von cyracus ·

    wfwbinder bat mich, Deine Frage anzuschauen. Leider sehe ich das jetzt erst.

    Die Auskunft des Jobcenters war wohl ein Schreiben, also kein Bescheid mit einer Widerspruchsfrist? Oder siehst Du in dem Schreiben eine Widerspruchsfrist? - Falls Dir eine Möglichkeit des Widerspruchs in dem Schreiben mitgeteilt wurde, kannst Du Widerspruch einlegen. - Ich vermute, dass es sowas wie ein einfaches Schreiben war.

    Möglicherweise ist in dem Schreiben der Elterngeldstelle eine Frist mitgeteilt, in der Du Widerspruch einlegen kannst.

    Im Internet habe ich nach einem ähnlichen Fall wie Deinem gesucht, aber nicht gefunden.

    .

    Google mal nach einer Arbeitsloseninitiative an Deinem Wohnort. Vielleicht kennt man dort solch einen Fall wie Deinem.

    Wenn das nicht hilft, könntest Du bei einem Rechtsanwalt für Sozialrecht in einer Erstberatung fragen, ob die Elterngeldstelle vom Jobcenter das Geld zurückverlangen muss (denn Du hast es zwar erhalten, aber vom Jobcenter wurde es Dir ja im Grunde wieder weggenommen). - Der Rechtsanwalt darf für eine Erstberatung eine Gebühr verlangen. Die darf höchstens 190 Euro plus Mehrwertsteuer betragen, das wären dann 226,10 Euro. Mehr darf er dafür nicht verlangen. Er darf aber auch weniger verlangen, und sogar kostenlos darf er solch ein erstes Gespräch anbieten.

    Wenn Du zu einen Anwalt gehen willst, frage ihn gleich zu Anfang, was die Erstberatung kosten würde.

    Kommt heraus, dass Du die 2.400 Euro an die Elterngeldstelle zurückbezahlen musst, und dann noch die Anwaltskosten dazu, wäre das ja sehr ärgerlich.

    Du schreibst leider nicht, ob Du nun bei Deiner Vollzeitstelle gut verdienst, oder ob Du wenig Geld verdienst (also zum Beispiel ähnlich so viel, wie Du Hartz IV hättest). Wenn Du nämlich wenig verdienst, könntest Du beim Amtsgericht für 10 Euro einen Beratungsschein für eine Erstberatung bei einem Rechtsanwalt bekommen. Hier wird das genau erklärt:

    Beratungshilfe: kostenlose Rechtshilfe mit dem Beratungsschein
    https://www.akademie.de/wissen/beratungshilfeschein-kostenlose-rechtshilfe

    Schau dort unter der Überschrift "Einkommensgrenzen für den Beratungshilfeschein und eigenes Vermögen".

    .

    Am besten ist es, wenn eine Arbeitsloseninitiative guten, hilfreichen Rat für Dich hat. Oder ein Rechtsanwalt Dir sagt, was Du tun musst, damit Du die 2.400 Euro nicht an die Elterngeldstelle zurückzahlen musst.

    .

    Wenn das alles nicht hilft: Du hast doch sicher noch die Bescheide aus der Zeit, als das Jobcenter das Elterngeld angerechnet hatte. - In dem Fall würde ich Kopien von den Bescheiden machen und die der Elterngeldstelle schicken. In dem Schreiben würde ich erklären, dass ich zwar das Elterngeld damals erhalten habe, dies aber dem Jobcenter meldete, und das Jobcenter hat das Elterngeld einbehalten.

    Weiter würde ich schreiben, die Elterngeldstelle möge sich an das Jobcenter wenden. Dir gibt das Jobcenter das einbehaltene Elterngeld nicht wieder heraus.

    .

    Ich glaube zwar nicht, dass die Elterngeldstelle sich darauf einlässt, aber versuchen kann man es ja.

    .

    Es tut mir leid, Dir keine erfreuliche Antwort geben zu können. Vielleicht helfen Dir ja meine Tipps.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von cyracus ,

    Danke fürs Sternchen

    - ҉ •✿⊱ (¯`'•.¸(¯`'•.¸Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯)¸.•'´¯) ⊰✿• ҉.

  • Steuerpflicht bei Unterhaltserhalt für Pflegekind?
    Hilfreichste Antwort von Gaenseliesel ·

    Hallo,

    Meine Vermutung, da lt. Gesetz gilt, nicht steuerpflichtig ist der für die Kinder gezahlte Unterhalt (§ 22 Nr. 1 Satz 2 EStG)

    Falls sich hier im Forum niemand mehr meldet, ggf. beim FA nachfragen !

    Gruß!

    Kommentar von correct ,

    Satz zwei - Dein Ernst?

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    Ich ahnte das was kommt ! :-)))))

    Ja klar ! bei uns ist das problemlos möglich, weil hier im FA durchweg freundliche und hilfsbereite Sachbearbeiter tätig sind !!!

    Wie wäre es, wenn du ausnahmsweise hier dein *Steuerwissen* eingebracht hättest......schon wäre der 2. Satz von mir gegenstandslos und einer der "gestressten" FA Mitarbeiter wäre somit so ganz nebenbei glücklich gemacht worden.

    Aber deine Kommentare beschränken sich ja (vornehmlich) in gewohnter Art und Weise "besonders hilfreich", so wie auch dieser Kommentar wieder einmal bestätigt !

    Kommentar von Andri123 ,

    Man muss ja auch nicht alle Kommentare lesen. Wer will sich denn mit dieser Grätzigkeit beschäftigen?

    Und ja, ich habe auch schon gute Erfahrungen mit gelegentlichen Anrufen beim FA gemacht. Natürlich Stelle ich nur einfache Fragen, denn eine Beratung für komplexe Sachverhalte kann man natürlich nicht erwarten.

    Kommentar von correct ,

    "Grätzigkeit" - Ossitalk?

    Kommentar von correct ,

    So wie ich geahnt habe, dass Deine Antwort etwas so aussehen würde.

    Eine Vermutung zu äußern hilft aber auch sehr.

    Und - mancher lernt es nie !!

    Das Finanzamt und desses Beamte sind nicht zur Steuerberatung befugt.

    Gibt dennoch einer solche Auskunft, begeht er ein Dienstvergehen.

    Und weil viele das nicht wollen, sind sie nicht immer so freundlich, wie Du glaubst (weil Du kaum einen kennst).

    Und weiter - der nächste Beamte streicht das raus, von dem der andere glaubte, es ginge so.

    Und dann haben wir hier wieder die nächste Frage:

    "Wie kann ich das Finanzamt verklagen - die haben doch gesagt ......

    Über dem Finanzamt steht nicht Steuerkanzlei !!

  • Wie hoch wird die Schadensersatzsumme bei Kündigung des Verbraucherbauvertrages bei dieser Vertragsklausel?
    Hilfreichste Antwort von Privatier59 ·

    Was da gefordert wird ist der Werklohn abzüglich der ersparten Aufwendungen:

    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__648.html

    Die Höhe von 10% des Werklohns ist als entgangener Gewinn wohl nicht zu beanstanden.

    Natürlich bezieht sich der Anspruch auf den gesamten (!) vereinbarten Werklohn.

    Das wird also sehr teuer für Dich. Daher solltest Du Dir überlegen, wie Du dem entgehen kannst. Wenn zum Beispiel das Grundstück von der Baufirma gekauft, von ihr vermittelt oder auch nur vor Abschluss des Bauvertrags auf Bautauglichkeit überprüft wurde, wäre das nach den gegebenen Verhältnissen Grund für eine außerordentliche Kündigung des Bauvertrags. Dann würdest Du keinen Cent zu zahlen haben.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Frage3210 ,

    Ich habe mich beim Bauamt erkundigt und mir wurde gesagt, dass dem Bearbeiter eines Bauantrags egal ist, was im Grundbuch steht. Es wird also voraussichtlich kein Problem mit der Baugenehmigung geben und ich werde, wie geplant mein Haus auf meinem Grdst. bauen lassen dürfen. ...

  • Welche Auswirkungen haben vom Arbeitgeber übernommene Spesen?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Tut mir Leid, ich werde aus Deinem Sachverhalt nicht schlau.

    ERst sagst Du:

    A werden jedoch keine Mahlzeiten von über 60 € erstattet.

    Dann:

    Insgesamt können 48 € Spesen in der Steuererklärung geltend gemacht werden (12€+24€+12€), da der AG keine Spesen auszahlt.

    Ich denke er zahlt keine über 60 Euro und nun plötzlich keine? Aber richtig, wenn es nichts gäbe könnte man die 48,- als Werbungskosten abziehen.

    Fall 2 ergibt gar keinen Sinn, denn der 2. Reisetag hätte doch eine Pauschale von 24,- Euro.

    Im letzten Absatz dann plötzlich "gewährte Mahlzeiten" werden die vom Auftraggeber getragen? Davon war im Sachverhalt sonst nicht die Rede.

    Kommentar von saphirx ,
    Fall 2 ergibt gar keinen Sinn, denn der 2. Reisetag hätte doch eine Pauschale von 24,- Euro.

    Der 2. Reisetag im 2. Fall hätte eine Pauschale von 24€, aber diese muss gekürzt werden, da Frühstück, Mittagessen und Abendessen vom AG bezahlt werden. Das Problem ist hier aber dass der AG mehr als die 24€ bezahlt. Die Differenz für diesen Tag muss also versteuert werden, richtig? Die 24€ bekommt man als AN, da ein persönlicher Mehraufwand entsteht bei der Verpflegung, wenn man auf Dienstreise ist. Der AG ist in diesem Fall aber so "nett" und verpflegt den AN vollständig auf Dienstreisen. Die 60€ für eine Mahlzeit habe ich erwähnt, da dies relevant ist, weil Mahlzeiten ab 60€ als Belohnungsessen gelten und steuerlich anders behandelt werden müssen.

    Im letzten Absatz dann plötzlich "gewährte Mahlzeiten" werden die vom Auftraggeber getragen? Davon war im Sachverhalt sonst nicht die Rede.

    Doch, in der Einleitung.

    Kommentar von wfwbinder ,

    Nur wenn mehr als 60 Euro tatsächlich erstattet werden, muss über eine NAchversteuerung nachgedacht werden.

    https://www.haufe.de/finance/buchfuehrung-kontierung/erstattung-des-verpflegungs...

  • Kann ich für meine Schwester ein Haus finanzieren?
    Hilfreichste Antwort von detlef32 ·

    Du kannst mit der Bank reden ob ein gemeinsamer Kredit möglich ist. Meist aber nicht möglich weil auch bei entsprechender Bonität die Bank keinen Kredit an nicht kreditwürdige Kunden vergeben darf - hat was mit der Bewertung in den Büchern zu tun.

    Dann kannst Du den Kredit auf Deinen Namen aufnehmen und mit dem Haus besichern lassen. Und intern Deiner Schwester das Geld für den Kauf leihen.

    Auch hier wäre eine vorherige Absprache mit der Bank sinnvoll und ist nicht bei jeder Bank möglich - eine Sparkasse oder Voks-/Raiffeisenbank vor Ort wäre hier mein erster Ansprechpartner.

    Nun zu Deiner Sicherheit.

    Es gibt mehrere Risiken gegen die Du Dich absichern musst:

    1. Du streitest Dich mit Deiner Schwester
    2. Deine Schwester verstirbt.
    3. Deine Schwester rutscht tiefer in die Schulden und andere Gläubiger wollen sich aus den Haus befriedigen.
    4. Steuerliche Risiken aus dem Vorgang weil für das Finanzamt leihst Du wie auch immer Deiner Schwester Geld und musst einen angemessenen Zins als Einkommen versteuern - dem gegenüber stehen die Kreditzinsen die Du zahlst.

    Möglich Lösungen:

    Zu 5 (das einfachste) : Rede mit einem Steuerberater.

    Zu 1, 2 und 3

    Das Mindeste was ich machen würde wäre mir ein Vorkaufsrecht für das Haus notariell einräumen zu lassen. Also egal was andere (außer der finanzierenden Bank), Deine Schwester oder evtl. Erben mit dem Haus machen wollen Du kannst das Haus erwerben und Deinen offenen (oder den Anfangsbetrag je nach Vereinbarung) Finanzierungssaldo hernehmen und das Haus kaufen für die vorher vereinbarte Kaufsumme und unter Abzug halt des Darlehens (das steckt ja schon im Haus). Hier rede mit dem Notar und erläutere ihm die Dinge.

    Zu 1

    Es sollte für den Fall des Ausübens des Vorkaufsrechts eine Räumungsklausel enthalten sein. Also Deine Schwester muss aus dem Haus ausziehen wenn Du es kaufst.

    Aber um hier noch weiteren Rat geben zu können wären deutlich mehr Informationen wie hat Deine Schwester Kinder und/oder einen Mann, wie sieht es mit Schulden aus usw.

    Alle diese Vorsichtsmaßnahmen sind auch (aus meiner Sicht) notwendig wenn Du "nur" für den Kredit haftest also zusammen mit Deiner Schwester Kreditnehmer wirst.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von detlef32 ,

    Eine weitere Alternative wäre natürlich, dass Du das Haus kaufst und ihr gegen Miete überlässt. Dann fällt zwar Grunderwerbssteuer bei der Übertragung auf Deine Schwester in ein paar Jahren an aber Du hättest die Möglichkeit die Zinsen steuerlich geltend zu machen und das ist auch ein geldwerter Vorteil.

    Wenn also die Übertragung erst nach 10 Jahren oder später erfolgen kann/soll dann würde keine Gewinne (weil Spekulationsfrist) anfallen, die 10 Jahre lang würden die Zinsen (vielleicht) mehr als die Miete betragen und sich steuerlich günstig für Dich auswirken. Wie man die dann und irgendwelche Mietzahlungen, Sonderzahlungen auf den Kaufpreis anrechnet ist ein internes Thema zwischen Dir und Deiner Schwester.

    In diesem Falle sollte allerdings Deine Schwester durch ein Testament Deinerseits abgesichert werden.

  • Bürgschaft, Schufa Eintrag?
    Hilfreichste Antwort von wjgmuc ·

    Eine Bürgschaft wird an die Schufa gemeldet, so eingetragen und bei Anfragen als "Bürgschaft Betrag xx" genannt.

    Bei einer Bonitätsprüfung wird dieser Betrag dann, obwohl nur "Eventualverbindlichkeit" (wfwbinder, das ist richtig) genauso wie eine vorhandene Verpflichtung angesetzt, da an die Schufa keine weitere Meldung, wenn in Anspruch genommen, mehr erfolgt.

    Es muss ein weiterer Kreditgeber immer damit rechnen, dass eben eine weitere Verpflichtung entsteht und berücksichtigt es.

  • Verkauf & Wiedereinkauf von Asset, um Verlust zu realisieren?
    Hilfreichste Antwort von Privatier59 ·

    Es gibt dazu in Deutschland diese allgemeine Vorschrift:

    https://www.steuertipps.de/gesetze/abgabenordnung-ao/42-missbrauch-von-rechtlich...

    Ob die geplante Aktion dem unterfällt ist nicht absehbar. Vielleicht sollte man erst einen Tag nach dem Verkauf wieder kaufen um den bösen Schein zu vermeiden.

    Es ist zwar ein anderes Thema, aber mich erinnert die Hype um die Kryptowährungen an jene um den Neuen Markt zur Jahrtausendwende. Kaum eine der Firmen der damaligen Zeit existiert noch. Der Gründer von Mobilcom hatte es sogar geschafft, vom Milliardär zum Pleitier zu werden.

    Obwohl es doch heißt "Die Geschichte darf sich nicht wiederholen" wiederholt sie sich doch!

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von wjgmuc ,

    "Mobilcom" ist in Fachkreisen auch bekannt unter dem Namen "Mogelcom".

  • Können Gewinne aus CFDs u.U. mit mehr als 25% Kapitalertragssteuer belastet werden?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Die 25 % plus Nebensteuern (Soli,ggf. Kirchensteuer), sind eine Bremse nach oben, aber nicht nach unten.

    Gehalt 50.000,- + 20.000,- Kapitaleinkünfte = Steuer auf das zu versteuernde Einkommen ohne Kapitalerträge nach Tabelle, Kapitalerträge 25 %

    1.000.000,- Kapitalerträge = Einkommensteuer (weil Abgeltungssteuer) 25 %.

    15.000,- Kapitalerträge, keine andere Einkünfte, dann das Kreuz bei "Günstigerprüfung" machen und die Kapitalerträge werden normal über die Tabelle besteuert und mal bekommt von der Abgeltungssteuer noch etwas zurück.

  • Darf die Sparkasse eigenmächtig Sparbuchkonten auflösen?
    Hilfreichste Antwort von wjgmuc ·

    Diese Vorgehensweise, verwaiste Konten aufzulösen und das darauf vorhandene Guthaben auf sog. "Verwahrkonten" weiterzuführen ist banküblich.

    "Verwaist" ist ein Konto i.d.R. dann, wenn über einen bestimmten (bankintern festgelegten) Zeitraum keine Kontenbewegungen mehr erfolgen.

    Die Ansprüch des/der Kontoinhaben oder etwaiger Erben auf das Konto - und besonders auf das Guthaben - gehen dabei nicht verloren, sondern es handelt sich um eine rein bankinterne Angelegenheit, in welcher Form das Konto geführt und verwaltet wird. Insofern ist es auch zulässig.

    Das geht aber nicht in die Unendlichkeit, sondern lediglich 30 Jahre lang (siehe Par. 197 BGB "Verjährungsfrist"). Danach ist ein Anspruch erloschen und die Bank löst das Verwahrkonto endgültig auf und vereinnahmt etwaiges Guthaben selbst (z.B. "AO Ertrag aus verjährten Verwahrkonten")

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von betroffen ,

    Vielen Dank. Jetzt bin ich noch gespannt, ob es wenigstens eine Abrechnung gibt.

  • Ist (Zusatz-)Software für einen überwiegend beruflich genutzten PC steuerlich absetzbar?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Betriebsausgaben sind Ausgaben, die durch den Betrieb veranlasst sind.

    Werbungskosten, sind Aufwendungen zum Erhalt, Erwerbung und Sicherung der Einnahmen.

    Wenn die Software also dazu dient den Computer am laufen zu halten, oder den Betrieb zu bessern, ist es je nach Einkunftsart entweder Betriebsausgabe, oder Werbungskosten und damit abzugsfähig, wenn die Ausgabe nachgewiesen wird (Beleg).

  • Dürfen Banken Dispolimit ohne Erlaubnis/Mitteilung erhöhen?
    Hilfreichste Antwort von wjgmuc ·

    Beim Dispokredit gibt es 2 Verantwortlichkeiten:

    • Die Bank muss einen sinnvollen Zusammenhang zwischen Einkommen und Dispo finden
    • Der Kunde muss mit seinem Konto verantwortungsbewusst innerhalb des vorhandenen Limits umgehen können

    Jetzt alle Schuld auf die Bank zu schieben ist zu kurz gesprungen, denn jetzt kommst auch noch Du ins Spiel.

    Es existieren 2 unterschiedliche Dispo-Limite:

    • das externe, das der Kunde kennt
    • das interne, das über das externe hinausgeht und von der Kulanz und - jetzt kommts - von der Erfahrung mit schnellen und zuverlässigen Kontoausgleichen abhängig ist.

    Nachdem Du regelmässig hier eingesprungen bist hat die Bank eben einen höheren internen Kulanzrahmen.

    Was wäre bei Rücklastschriften passiert?

    • Abgesehen von einer Gebührenbelastung und Aufwand für manuelle Zahlung ist es gegenüber dem Veranlasser des Einzugs ein deutliches Merkmal für Zahlungsschwierigkeiten, was sich auf künftige Beziehungen auswirken kann.
    • Ferner gehen dabei Meldungen darüber an die Schufa, was natürlich der Bonität ebenfalls nicht unbedingt zuträglich ist.

    Zu einem verantwortugnsbewussten Umgang mit einem Konto gehört auch, seinen Kontostand und die künftig zu erwarteten Belastungen zu kennen. Diese kommen ja nicht plötzlich aus dem Nirwana, sondern sind speziell bei Lastschrifteinzügen vorher bekannt.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Drako ,

    Vielen Dank. das ist Hilfreich. so hab ich das nicht betrachtet.

  • ING Diba Depot "Buying Power" wird nicht erhöht?
    Hilfreichste Antwort von Rat2010 ·

    Hast du es schon mit umbuchen versucht? Ich meine vom Extrakonto (ist je wohl mehr das Girokonto) auf Buyingpower (ist ja wohl mehr das Verrechnungskonto).

    Woher soll die Bank wissen, dass du das Geld da haben willst, wenn du es ihnen nicht sagst?

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von CineXX ,

    Ich kann das schon nochmal umbuchen aber eigentlich bin ich in das Extrakonto welches das Verrechnungskonto darstellt gegangen und habe dort einen Lastschriftzeinzug veranlasst so dass eben jenes Verrechnungskonto mit 1000 € "aufgeladen" wird. So wie ich das verstanden habe soll dann die "Buying power" sich um diesen Betrag der auf dem Verrechnungskonto liegt anpassen. Dann habe ich da wohl was missverstanden ?

    Liebe Grüsse :)

    Kommentar von CineXX ,

    Tatsächlich also wenn ich vom "Spar" Extrakonto die 1000 rüberschiebe dann is die Buying Power sofort da. Also ich ordere jetzt über diese Umbuchung, wenn dre Kauf dann getätigt ist überweise ich die 1000 (da der Kontostand jetzt 2000 beträgt) die tausend nachdem die Order getätigt wurde einfach wieder zurück aufs Sparkonto und fertig^^ Aber es ist irgendwie schon komisch vielleicht sollte ich das nächste mal keine Lastschrift durchführen sondern stattdesse von der Sparkasse eine Überweisung tätigen.

    Kommentar von Rat2010 ,

    Wenn du Geld von dem einen Unterkonto auf das andere schiebst, ist es von dem einen weg und auf dem anderen (BuyingPower) drauf.

    Was du schreibst, konkret

    "Also ich ordere jetzt über diese Umbuchung, wenn dre Kauf dann getätigt ist überweise ich die 1000 (da der Kontostand jetzt 2000 beträgt) die tausend nachdem die Order getätigt wurde einfach wieder zurück aufs Sparkonto und fertig^^"

    ... wirkt absurd. Wenn davor nichts da war und du schiebst 1.000 drauf, sind 1.000 drauf und über die kannst du verfügen. Warum beträgt dann der Kontostand 2.000?

    Ich fürchte, du hast das System noch nicht verstanden und deshalb solltest du langsam machen. Falsches hin und her kann Zinsen kosten!

    Ob Überweisung oder Lastschrift dürfte in dem Fall egal sein. Es passiert zwischen Genossen und einer (Direkt-)bank und da ist ja immer der eine Typ eingeschaltet, der jeden Geldverkehr abzeichnen muss, leider immer einen oder zwei Tage hinterher ist und auch mal verlängerte Wochenenden macht. Es dauert also so oder so, bis Geld von der Sparkasse zu Banken kommt.

    Kommentar von CineXX ,

    Absurd ist das nicht ich habe ja bereits vor exakt 7 Tagen eine Lastschrift gestätigt welche mit 1000€ von der SPK auf Diba Verrechnungskonto buchen soll. Dieses Geld ist seit Mittwoch (Wertstellung) auch drauf. Dennoch konnte ich bislang mit exakt diesem Geld keine Fondsanteile kaufen. Daher habe ich jetzt vom Extrakonto weitere 1000 € auf das selbe Verrechnungskonto gebucht (allerdings innerhalb Diba) und habe somit jetzt 2000€. Es soll ja auch nicht die Regel werden dass ich ständig Geld hin und her schiebe logischerweise hat das Transaktionskosten zur Folge nur wollte ich einfach mal testen warum sich die Buying Power exakt eine Woche nach der Lasstschrift immer noch nicht erhöht hat. Innerhalb der Bank umbuchen geht dann sofort. Ich habe ja kein Problem damit wenn eine Lastschrift 2 Tage von mir aus auch 3 Tage dauert. Aber es sind inzwischen 7 Tage vergangen und das Geld ist seit Mittwoch auch gebucht daher habe ich mich einfach gewundert warum ich dennoch hier noch immer nichts kaufen kann.

    Die einzige logische Erklärung wäre dass die Diba wegen der Möglichkeit eine Lastschrift zurückgehen zu lassen vielleicht bei Lastschrift von einer externen Bank einen Zeitpuffer einplant damit ich nicht WP´s kaufen kann und dann die Lasschrift rückgängig mache. Das wäre für mich die einzig logische Erklärung für diese Verzögerung.

    Liebe Grüsse :)

  • Wer ist zuständig, vermutetes Bestehlen eines zunehmend dementen potentiellen Erblassers (durch erschlichene Generalvollmacht) zu prüfen/zu verfolgen?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Wenn man sich um einen Angehörigen sorgt und durch Pfleger, oder andere Personen nicht zu dem gelassen wird, kann man die Polizei informieren.

    Die sind schon in der Lage sich zutritt zu verschaffen und sich davon zu überzeugen, dass es dem gut geht.

    Würden die dann Mängel in der Pflege feststellen, würden sie einen Arzt rufen.

    Die Vermögensrechtlichen Dinge sind erstmal die Sache des älteren Herrn. Der kann sein Vermögen verschenken, an wen er will.

    Wenn er verstirbt und der Erbfall eintritt, müssen die Personen, die Vollmachten haben, oder etwas von ihm geschenkt bekamen darüber Rechenschaft ablegen.

  • Wie versteuere ich das Honorar von der klinischen Studie(Proband)?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Jeder hat in Deutschland einen Grundfreibetrag von 9.000,- Euro.

    Wenn Du also in dem Jahr keine anderen Einkünfte hast, ist die Steuer null.

    Also keine Bedenken.

    Da die Summe so gering ist, brauchst Du keine Erklärung abzugeben.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Sisley ,

    Danke! Super erklärt! Kurz und verständlich. Das werde ich später als die hilfreichste Antwort wählen :-)

    Kommentar von NasiGoreng ,

    Unter welche Einkunftsart würde das denn fallen? Unselbständige "Arbeit"?? Ein Lottogewinn ist doch auch steuerfrei.

    Kommentar von wfwbinder ,

    Ein Lottogewinn ist nicht zu versteuern, weil er in keine Einkunftsart gehört.

    Die Fachliteratur sagt, dass die Einnahmen als Proband in den Bereich selbständige Arbeit fallen.

    Kommentar von correct ,

    Sonstige Einkünfte - Lottogewinn ist nicht steuerfrei, sondern keine Einkunftsart.

    Kommentar von Sisley ,

    Noch eine Frage.. ist diese Aufwandsentschädigung/Honorar sozialversicherungspflichtig? Also wird mir da noch „etwas“ abgezogen

    Kommentar von wfwbinder ,

    Nein, keine Sozialversicherung.

    Kommentar von Sisley ,

    Hallo nochmal :-) die Aufwandsentschädigung (3550€) wird als Teilbetrag gezahlt im Dezember 950€ Januar 1.100 Februar oder März 1.500 so ich würde, aber gerne noch im diesem Monat eine Teilzeitbeschäftigung beginnen, dann bin ich ja nicht mehr Familienversichert.. müsste ich von dieser Aufwandsentschädigung die sozialbeiträge zahlen? Und müsste ich ab Januar also nach dem zweiten Betrag das dem Finanzamt angeben & versteuern lassen? da ich wahrscheinlich Teilzeit arbeiten werde und mein Jahreseinkommen (wahrscheinlich) über den Grundfreibetrag beträgt

    Kommentar von wfwbinder ,

    Nein.

  • Verlustrücktrag in Zeiten vor der Ehe?
    Hilfreichste Antwort von Petz1900 ·

    Meines Erachtens nicht.

    Es sind ja nur die Verluste von A und Verluste sind nur innerhalb der Ehe/Lebenspartnerschaft auf den anderen übertragbar.

    Der Verlustvortrag im Bescheid würde ja auch nur für A festgestellt werden.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von wfwbinder ,

    So ist es. DH.

    Kommentar von SPM181 ,

    Vielen Dank. Hab es erst nach meinem letzten Kommentar gelesen.

    Kommentar von SPM181 ,

    Vom Bauchgefühl würde ich es auch so sehen, aber werden die Verlustvorträge des Einen durch die Ehe nicht auch die des Anderen. Meine Vermutung ist, dass die Verlustvorträge an die Steuernummer gebunden sind. Erst an die von A, dann an die von A+B, jedoch niemals an die von B alleine. Sicher bin ich mir aber leider nicht... :-(

    Kommentar von Petz1900 ,

    nee, die werden innerhalb der Ehe nur miteinander verrechnet, gehen aber nicht auf den anderen über

    Kommentar von EnnoWarMal ,
    aber werden die Verlustvorträge des Einen durch die Ehe nicht auch die des Anderen.

    Dieser Satz kein Verb. Es ist unklar, was hier ausgesagt werden sollte.

    Der Verlustvortrag ist nicht an die Steuernummer gebunden, sondern an den Steuerpflichtigen.

    nee, die werden innerhalb der Ehe nur miteinander verrechnet,

    Nein. Was später verrechnet wird, ist der Gesamtbetrag der Einkünfte. Bis zu dessen Ermittlung werden die EInkünfte für jeden Beteiligten extra berechnet, Wortlaut § 26b EStG.

    Kommentar von Petz1900 ,

    oh, der Germanistik-Papst versteht meine Sätze nicht.

    oh, wie kann man einen Gesamtbetrag der Einkünfte verrechnen?
    Ich habe bisher immer nur einen Gesamtbetrag der Einkünfte gesehen.

    Kommentar von SPM181 ,
    Dieser Satz kein Verb. Es ist unklar, was hier ausgesagt werden sollte.

    Das Verb ist "werden", so wie in "Der Junge wird zum Mann" (vgl. Kopulaverb).

    Trotzdem danke.

     

    Kommentar von EnnoWarMal ,

    Danke für den Deutschunterricht. Ich werde meiner Lehrerin einen Zettel aufs Grab legen, auf dem steht, dass in diesem Fall das Hilfsverb "werden" zum Verb befördert wurde.

    In einer der nächsten Sessions erhoffe ich mir, dass sie mir zu verstehen gibt, was der Satz an sich bedeuten soll.

  • Wer bezahlt die Kosten bei einer Lastschriftrückgabe, wenn das Konto nicht gedeckt ist?
    Hilfreichste Antwort von hallo111 ·

    Zum Verständniss muss ich die Antworten oben ergänzen.

    Tim Zahlt eine Gebühr an Bank Y. Diese kann er jedoch rein rechtlich später von Tom zurückfordern.

    Tom zahlt zusätzlich eine Gebühr direkt an Bank Y für die Benachrichtigung.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Andri123 ,

    Ja, so kenne ich das auch. Hier 1,60 für die Bank des Schuldners und die Gläubiger zahlen erheblich mehr und schlagen den Betrag auf die Rechnung drauf.

  • Kann ich aus einer Immobilien sofortkauf/werber vertrag?
    Hilfreichste Antwort von wjgmuc ·

    Aus den Informationen der Webseite von "Immobilien-Sofortkauf.de" lässt sich schliessen, dass Du den Auftrag gegeben hast, Dein Haus bundesweit anzubieten ("bewerben").

    Da es sich um eine Werbeagentur handelt ist dieser Service sicher nicht kostlenlos, sondern Du wirst dafür Gebühren zahlen müssen, welche aus dem Vertrag hervorgehen.

    Hier kommst Du - wenn überhaupt - nur wieder raus wenn Du das über einen Anwalt laufen lässt. Der kann auch rechtssicher beurteilen, ob in Deinem Fall ein Widerrufsrecht vorhanden ist..

  • Ehegattensplitting trotz getrennter Wohnsitze?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    ERstmal die besten Glückwünsche zur Verlobung.

    Ihr müsst eine Wohnung zur Ehewohnung bestimmen. Damit lebt ihr zusammen.

    Dass Du dann wegen Betreuung der Mutter häufig, auch für einige Tage am Stück, aushäusig bist, ist eben Schicksal, ändern aber nichts daran, dass die eheliche Gemeinschaft besteht.

    @correct hat vollkommen Recht.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Gaenseliesel ,

    ..."@correct hat vollkommen Recht." ....

    stimmt, und manchmal antwortet @correct auch ohne das ein *Bitte* in der Frage zu lesen ist. ;-)

    Das von Pv59 angefragte Phänomen heißt „Living Apart Together“ ......getrennt zusammenleben !

    Kann die Wohnform (wie hier bei pv59) begründet werden, ist alles ok ! In der heutigen Zeit ist ein „Living Apart Together“ nicht mehr ungewöhnlich und in den meisten FÄ bekannt.

    Kommentar von correct ,

    So falsch schreibt einer vom anderen ab und verdreht den Sinn (und kann nicht englisch).

    Was hier nämlich geplant ist: Living together apart.

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    Für die Korrektur ein Danke !

    Kommentar von correct ,

    Man sieht - sehr oft kommt es sogar auf Komma und Punkt an.

  • Gehaltserhöhung noch nicht bekommen, wie vorgehen?
    Hilfreichste Antwort von wjgmuc ·

    Über das Gehalt entscheidet der Chef, aber Dein Ansprechpartner ist grundsätzlich in allen Dingen Dein Vorgesetzter.

    Also frag permanent beim Vorgesetzten nach, denn es ist dessen Führungsaufgabe, derartige Sachen mit dem Chef zu besprechen und auszuhandeln.

    Personalabteilung hat damit nichts zu tun, denn die verwalten lediglich Personalangelegenheiten (z.B. veranlassen Sie die Gehaltsüberweisungen) und haben keine Entscheidungsbefugnis in Gehaltsfragen.

  • Ich arbeite in der Schweiz und meine Frau mit den Kindern 800km weit weg in Deutschland. Wird men Schweizer Gehalt auf die Kindergartenbeiträge angerechnet?
    Hilfreichste Antwort von Privatier59 ·

    Die Frage ist im Grunde unbeantwortbar weil die entsprechenden Bestimmungen in jeder kommunalen Kostenordnung anders aussehen.

    Ich nehme allerdings an, daß in der Regel an das gesamte Einkommen der Erziehungsberechtigten angeknüpft wird und da kommt es auf die Entfernung der Arbeitsstätte eines Elternteils zum Wohnort der restlichen Familie nicht an.

    Kommentar von Geurtz ,

    Okay super vielen dank dann werde ich wohl doch mal bei der Stadt nachfragen müssen

  • NL - D Steuern sparen durch Schenkung?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Da die Erbschaftsteuer/Schenkungssteuer in den Niederlanden ungleich früher einsetzt als in Deutschland und höher ist, braucht Ihr/Du keine Beratung in Deutschland, sondern in den Niederlanden.

    In Deutschland würde keine Schenkungssteuer anfallen.

  • Vater gibt Sohn Geld um in Aktien zu investieren, kann Sohn KESt bei von sich absetzen?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Aug welchen Namen lautet das Konto/Depot?

    Welche Steuer-ID wurde angegeben?

    Wenn es Deine Daten sind, dann kannst Du es machen, bzw. solltest es auch, denn Mit dem Kreuz bei "Günstigerprüfung" kommt die abgeführte Steuer zurück.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von omgreeny ,

    Bezüglich meiner Steuer-ID muss ich mich noch erkundigen.

    Das Depot läuft auf meinen Namen. Ich bin der Sohn.

    Ich dachte anfangs nur, dass es eventuell nicht erlaubt ist weil mein Vater wenn er es auf seinen Namen investiert hätte den Betrag nicht hätte absetzen können und nur durch den "Trick", dass er mir das Geld gibt und ich auf meinen Namen investiert habe wir uns so Steuern zurückholen können.

    Kommentar von Petz1900 ,

    Was für ein Trick?
    Natürlich hätte der Vater es auch angeben können.
    Und hoffentlich hat er eine Schenkungsteuererklärung abgegeben, auch wenn vermutlich noch keine Schenkungsteuer entstanden ist.

    Kommentar von Angelsiep ,

    Was du anfangs dachtest, trifft wahrscheinlich zu. Die KEST kannst nur du zurückholen.

    Kommentar von wfwbinder ,

    Es ist Dein DEpot, das ist entscheidend.

    Das andere Problem wäre, ob dir das Geld geliehen wurde, oder geschenkt. Aber das ist ein anderes Thema.

    Kommentar von omgreeny ,

    Kann ich das Geld nicht einfach zurück-schenken? Das Ziel als Familie ist es so wenig Steuern wie nur möglich zu bezahlen.

    Kann ich angeben, dass mir das Geld geschenkt wurde und ich es dann in einem Jahr Zurückschenken werde?

    Kommentar von wfwbinder ,

    Das würde ich so nicht machen.

    Zwar entstehen bei 20.000,- vom Vater keine Steuern, aber es nagt an dem Freibetrag un umgekehrt, wenn Du diese Aktion 5 Mal machst, ist der Freibetrag gegenüber dem Vater weg.

    Es ist geliehenes Geld und fertig.

    Kommentar von omgreeny ,

    Darf ich dann noch fragen, ob, wenn das ganze also geliehenes Geld ist, ich mir die KEst dann trotzdem noch vom Statt zurückholen kann?

    Kommentar von wfwbinder ,

    Natürlich. Viele Leute betreiben Kapitalanlage mit geliehenem Geld. Für die Frage der Steuer ist nur wichtig, dass es Dein Depot ist.

    Kommentar von omgreeny ,

    danke vielmals!!

  • Kann man bei einer Anzeige wegen Betrug den erbeuteten Schaden einfach wieder zurück zahlen?
    Hilfreichste Antwort von Privatier59 ·

    Schau Dir das Gesetz an.

    Hier ist die Vorschrift über den Betrug:

    https://dejure.org/gesetze/StGB/263.html

    Darin wird unter anderem auf diese Vorschrift Bezug genommen:

    https://dejure.org/gesetze/StGB/248a.html

    Um es zusammen zu fassen:

    Betrug mit einem geringen Schadensbetrag wird nur auf Antrag durch den Geschädigten verfolgt, es sei denn, die Staatsanwaltschaft hält eine Anklageerhebung aus öffentlichen Interesse für geboten.

    Wenn Du keine Vorstrafen hast, wird keine Anklage von Amts wegen erhoben.

    Ob ein Strafantrag gestellt wird, können wir nicht wissen. Ich vermute nicht wenn der Schaden wieder gut gemacht wird.

    Sonstige Folgen, wie etwa lebenslange Sperre bei eBay und PayPal, sind keine Frage des Strafrechts.

    Kommentar von BlackDesert ,

    Danke für die schnelle und hilfreiche Antwort :)

    Kommentar von Privatier59 ,

    Danke für den Stern!

  • Ich habe bei Ebay/PayPal um 45€ betrogen, was könnte nun meine Strafe sein?
    Hilfreichste Antwort von Privatier59 ·

    Lebenslange Sperre bei eBay und PayPal bekommst Du auf jeden Fall.

    Beide Anbieter gelten im übrigen auch sonst als sehr konsequent im Umgang mit betrügerischen Kunden. Es kann gut sein, daß man dort nicht auf den oftmals flauen Ermittlungseifer staatlicher Stellen vertraut, sondern selber versucht, Deinen Namen und Deine Anschrift zu ermitteln. Oft ist das ja ganz einfach. Manche Leute sind so dumm, ihre Handynummer in sozialen Netzwerken mitzuteilen. Da genügt manchmal simples Googlen.

    Die Kriminalstrafe zu verhängen wäre dann Sache des Gerichts. Da ist nicht bei dem geringen Schadensbetrags an sich nicht viel zu erwarten. Es sei denn, es würden Vorstrafen vorliegen.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von BlackDesert ,

    Wäre die Chance den groß, dass sie sich die mühe wegen 45€ geben? Würde diese natürlich auch zurück zahlen, wenn es so weit kommt und ich alle Informationen zu den Käufern habe.

  • Private Grundschuld rückwirkend ins Grundbuch eintragen lassen?
    Hilfreichste Antwort von wjgmuc ·

    Dass eine Grundschuld eingetragen wird veranlasst nicht der Gläubiger, sondern der Schuldner, der gleichzeitig auch Eigentümer der Immobilie sein muss.

    Und da eine Grundschuld von einer konkreten Forderung unabhängig ist kann das jederzeit erfolgen, aber nicht "rückwirkend", sondern zum aktuellen Datum.

    Dazu geht der Schuldner zu einem Notar und beauftragt ihn, eine Grundschuld zu Gunsten des Gläubigers eintragen zu lassen.

    Aber so wie ich das hier verstehe " privat im Familienkreis finanziert, ohne dass dies vertraglich abgesichert oder ins Grundbuch eingetragen wurde" gibt es momentan keinen schriftlichen Beleg für das seinerzeitige Darlehen.

    Natürlich kann auch jetzt noch eine Rückzahlungsvereinbarung vereinbart werden, aber das hat mit der Grundschuldbestellung zunächst nichts zu tun. Der Schuldner muss nur damit einverstanden sein, dass das nachträglich geschieht und das Schriftstück unterschreiben.

    Wenn so etwas über einen Notar erfolgt, dann kann in dieser Urkunde auch gleichzeitig die Grundschuldbestellung veranlasst werden.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Sabesa ,

    Perfekt, vielen Dank

  • Was darf ich von dem Kredit bezahlen?
    Hilfreichste Antwort von LittleArrow ·

    Was steht denn so in den Vertragsunterlagen zu Deiner Fragestellung?

    Der Bankberater kann ja viel erzählen; hat er ja wohl auch schon früher;-)

    Du solltest ihn aber unbedingt mal fragen, ob Ihr wirklich ein Hypothekendarlehn habt:-) Notfalls steht das auch genau in den Unterlagen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von cremedelacreme ,

    Aus den Vertragsunterlagen werde ich auch nicht schlauer. Wir haben 1 KFW Darlehen, 1 Bauspardarlehen und 2 Riester Darlehen. Da muss das Geld für die Modernisierung irgendwo mit dabei sein.  

    Kommentar von LittleArrow ,

    Danke, dass Du nachgeschaut hast. Auch in den sog. AGBs?

    Wie genau sind denn diese Modernisierungsarbeiten in Eurem Antrag beschrieben? Der Antrag sollte auch nicht widersprüchlich sein zu den AGBs. In den AGBs steht meistens was zu den zu erbringenden (Kosten)Nachweisen, z. B. Rechnungen, Zahlungsbelege, Prüfbestätigung durch den Baugutachter (z. B. bei KfW-Energiedarlehn).

    Was sicherlich kein Kreditgeber möchte: Finanzierung von nicht nachweisbaren Kosten (z. B. Eigenleistungen, Schwarzarbeit) oder Umwidmung von beantragten Arbeiten (z. B. Kaninchenstall und Swimmingpool statt Heizungserneuerung).

    Du erwähnst ja Fliesen und Heizung. Gerade bei Fliesen spricht nichts gegen die Beschaffung der Fliesen im Baumarkt, wenn der Fliesenleger eine ordentliche Rechnung für seine Arbeiten ausstellt ("Fliesen wurden bauseits beigestellt"). Bei der Heizung würde ich aus Gewährleistungsgründen mit Materialanteil die Arbeiten vergeben.

    Welche Rolle spielt der "Bankberater"? Vermittler, Angestellter oder Verunsicherer? Notfalls direkt beim Kreditgeber rückfragen.

  • Wie harmlos/gefährlich ist der Finanzriese BlackRock einzuschätzen?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Eine gute Frage.

    Ich wundere mich nämlich regelmäßig, das über die Rothschilds usw. als die heimlichen Lenker der Welt spekuliert wird und dabei ist der Chef von Blackrock, Larry Fink der vermutlich mächtigste Mann in der Weltwirtwirtschaft.

    Ob Blackrock aber gefährlich ist im Sinne, davon das sie etwas zerstören, halte ich für extrem unwahrscheinlich.

    Blackrock will verdienen, verdienen kann man nur wenn es läuft. Gut man kann mal auf fallende Kurse spekulieren, aber auf Dauer verdient man nur, wenn es voran geht.