2

Kapitallebensversicherungen abschließen

Tipp von Kevin1905 Fragant

Seit einigen Tagen begegnen mir vermehrt Menschen, die aufgrund der Anpassung des Garantiezinses auf 1,75% überlegen noch schnell eine Kapitallebensversicherung (KLV) abzuschließen.

Meine persönliche Meinung ist die, dass diese Art der Geldanlage in der heutigen Zeit nicht die aller sinnvollste ist, zumindest für die meisten Menschen. Dies hat folgende Gründe

  1. Steuern: Seit dem 01.01.2005 kann man keine steuerfreien Produkte mehr abschließen. Die Kapitalleistungen einer KLV werden mit dem sog. Ertragsanteil besteuert. Der Ertrag ist die Differenz zwischen Ablaufleistung und eingezahltem Beitrag. Ist der Vertrag mindestens 12 Jahre gelaufen und wird nicht vor dem 60. Lebensjahr in Anspruch genommen (für Neuabschlüsse ab 2012 gilt das 62. Lebensjahr), bleiben die Hälfte der Erträge steuerfrei. Beispiel: Ein Mensch spart 40 Jahre lang, 100,- € mtl. Dies entspricht einem Eigenbeitrag von insgesamt 48.000,- €. Die Ablaufleistung des Vertrages wären bspw. 75.000,- €. Der Ertrag wäre zu ermitteln in dem man 75.000,- € - 48.000,- € = 27.000,- € rechnet. Sind o.g. Kriterien erfüllt wird nur die Hälfte des Ertrages, also 13.500,- €, steuerpflichtig. Die Ertragsanteilsbesteuerung hängt vom Verfügungsalter ab. Mit 65 beträgt sie 18%, mit 67 17%. Darüber hinaus können KLVs nicht steuerlich geltend gemacht werden.

  2. Versicherungsspezifische Gründe: Seit Jahren sind die Zinsen für klassische Anlagen ehr mittelmäßig. Die Risikokosten orientieren sich aber u.a. an aktuellen Sterbetafeln. Muss der Versicherer also häufig Todesfallleistungen auszahlen bevor das Kapital in der Größe angespart wurde, so führt das Wohl zu einem höheren Risikokostenanteil am Beitrag. Ich empfehle daher die Absicherung des Todesfallrisikos bzw. der Berufsunfähigkeit durch eine Risikolebensversicherung mit angehängter BUZ. Bei einer vergleichbaren Rentenversicherung mit klassichem Überschussmodell (gleiches Unternehmen, gleicher Kunde, gleicher Beitrag, gleiche Laufzeit) wäre dennoch die Ablaufleistung aufgrund des geringeren Risikoanteils höher.

mehr Tipps

Tipp-Ergänzungen (1)

  • 0
    Tipp-Ergänzung proConcept Fragant

    Zahlreiche Versicherungsberater raten ihren Kunden noch im Jahr 2011 eine kapitalbildende Lebensversicherung abzuschließen, denn 2012 sinkt der Garantiezins. Dass Lebensversicherungen schon lange nicht mehr attraktiv sind, wissen jedoch die wenigsten. Daher vielen Dank für diesen Tipp!

    Allerdings müsste noch Punkt 3 hinzu gefügt werden: Die Kosten! Teilweise werden 30 bis 40% der eingezahlten Kundenbeiträge für Abschluss- Verwaltungs- und Provisionskosten abgezogen. Nur der übrig bleibende „Sparanteil“ (etwa 60 bis 70%) wird also tatsächlich für die Kunden angelegt und mit dem garantierten Zinssatz verzinst. Ein lukrativer Ertrag kann schon allein dadurch nicht entstehen. Zudem werden die meisten Kosten direkt bei Vertragsabschluss fällig, so dass auch kein Zinseszins entstehen kann.

    Ganz wichtig: Alle Lebensversicherte sollten sich einmal genau ausrechnen, wie viel Geld sie bisher in die Versicherung einbezahlt haben und aus der jährlichen Mitteilung der Versicherung entnehmen, was die Police derzeit wert ist – die meisten Versicherungsnehmer werden negativ überrascht sein!

    Kommentar von Niklaus Niklaus Fragant

    Die Kosten! Teilweise werden 30 bis 40% der eingezahlten Kundenbeiträge für Abschluss- Verwaltungs- und Provisionskosten abgezogen. Nur der übrig bleibende „Sparanteil“ (etwa 60 bis 70%) wird also tatsächlich für die Kunden angelegt und mit dem garantierten Zinssatz verzinst.

    Sorry aber das ist schlicht die Unwahrheit.

    Kommentar von proConcept proConcept Fragant

    Unsere Erfahrung zeigt leider genau das. Kaum ein Versicherungsnehmer weiß wie Lebensversicherungen funktionieren und dass nur der so genannte Sparanteil tatsächlich angelegt und verzinst wird. Mit der Auszahlung kommt dann für die meisten Verbraucher das böse Erwachen. Der Grund sind die hohen Kosten und die lassen sich nun mal auch nicht abstreiten. Natürlich gibt es Versicherungen die weniger, aber auch Konzerne, die mehr Kosten erheben. Da gibt es die Provisionen und Abschlusskosten zu Vertragsbeginn, die laufenden Verwaltungs- und Risikokosten, die Kosten für jede Änderung (auch Dynamik) uam. Und häufig bleiben tatsächlich nur etwa 60 bis 70% der Kundenbeiträge übrig, die mit dem Garantiezins verzinst werden.

    Kommentar von DerMakler DerMakler Fragant

    Niklaus ,lass es einfach..ob du ProConcept Zahlen & Daten ,die etwas anders aussagen, vorlegst, du über die wichtigen fünf Sicherungen in solchen Verträge senierst, die auch dann meist alternativlos sind oder andere Grundsätze anführst..es paßt nicht in die Konzeptionierung von ProConcept..hier wird immer von "bösen Erwachen" ..."30-40%" Kosten gesprochen und "unsere Erfahrungen" (was sind das für Erfahrungen, wenn nur die auf mich zukommen, die wahrscheinlich einen schlechten Vertrag haben ? )

    Ich habe von einen GF Partner hier mehr Substanz , Fachlichkeit und auch Neutralöität erwartet, das ist aber nach immer mehr Antworten zu dieser Thematik eben nicht so ..und nebenbei auch selbst entlarvend !

    HG DerMakler

    Kommentar von proConcept proConcept Fragant

    Durch unsere über 80.000 Kunden, die allesamt mit der Auszahlung enttäuscht wurden, haben wir unsere Erkenntnisse gezogen.

    Ein Beispiel von einem unserer Kunden für Sie: Ein Kunde zahlt 29 Jahre lang monatlich 300 DM ein. Insgesamt sind das von 1984 bis 2013 104.400 DM. Die garantierte Versicherungssumme bei Ablauf beträgt jedoch gerade einmal 98.997 DM. Dies entspricht einem effektiven Jahreszinssatz von -0,368 %! Und bedenken Sie die Inflation.

    Oder wie sieht es mit der Victoria Lebensversicherung aus? Einer unserer Kunden sollte 35 Jahre monatlich 52,40 DM einzahlen. Eingezahlt werden insgesamt 22.008 DM. Bei regulärem Ablauf der Versicherung sollte der Kunde 20.000 DM erhalten, -0,553% also! Müssen wir noch mehr dazu sagen? Was ist ein GF Partner?

Diesen Tipp

Verwandte Tipps

Verwandte Fragen

Noch nicht den richtigen Rat gefunden?

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands großer Finanz-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!