1

Haftungsprivileg des Arbeitnehmers

Tipp von RASusanne Fragant

Der Arbeitnehmer haftet nicht immer, wenn ein Schaden bei betrieblich veranlasster Tätigkeit entsteht. Die Rechtsprechung unterscheidet: 1. Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit: volle Haftung des Arbeitnehmers 2. mittelere Fahrlässigkeit: anteilige Haftung (Quote) 3. leichte Fahrlässigkeit: keine Haftung.

mehr Tipps

Tipp-Ergänzungen (1)

  • 0
    Tipp-Ergänzung Traumpolizei Traumpolizei

    Ich bin schon eine Weile aus dem Arbeitsrecht raus. Früher galten diese Grundsätze doch nur für den Fall einer gefahrgeneigten Arbeit. Gilt das jetzt für das gesamte Arbeitsrecht? Wäre schön Susanne, wenn Du ein BAG-Urteil für diesen Sinneswandel der Rechtsprechung hättest. Würde mich ehrlich interessieren.

Diesen Tipp

Verwandte Tipps

Verwandte Fragen

Noch nicht den richtigen Rat gefunden?

Einfach und schnell viele hilfreiche Ratschläge von Deutschlands großer Finanz-Community erhalten!

Einfach und schnell einen Tipp erstellen und Ihren guten Rat mit anderen teilen!

Einfach und schnell ein Video hochladen und anschaulichen Rat an alle geben!