Lohnsteuer - Neue Fragen

  • Lohnsteuerbescheid erklären ? Bzw. kurze Hilfestellung Moin, habe vor kurzem zum ersten mal online mit Steuerfuchs meine Einkommensteuererklärung mehr oder weniger ohne vorwissen und nur mit etwas lesen im Internet abgeschlossen. Habe dazu auch die Tipps die mir Steuerfuchs gegeben hat genutzt. Habe dann meinen Bescheid bekommen, und immerhin schonmal 600€ wiederbekommen. Für meine Erste Erklärung ohne Vorwissen fand ich das super! Nun habe ich das

    von heisenberg88 · · Themen: , ,
    6 Antworten
  • Lohnsteuernachzahlung in Höhe von kanpp 5000 Euro Hallo Zusammen, nachdem ich gerade endlich Zeit gefunden habe meine Lohnsteuererklärung für 2012 anzugehen bin ich beinahe nach hinten umgefallen. Eine kurze Schilderung der Lage: Steuerklassen: 3 (Ich) / 5 (meine Frau) Steuerbrutto : Ich: 01.-03. 14800 04.-12. 80000 Frau: 01.-12. 15050 Beschäftigungsverhältnis 2012: Ich: Angestellter mit Arbeitgeberwechsel im April

    von Timberwood · · Themen: , ,
    4 Antworten
  • Ferienjob 2013 - Mit welchen Abzügen muss ich rechnen? Hallo liebe Community, ich habe gerade folgendes Problem: Ich habe 2011 mein Abitur gemacht und direkt im selben Jahr September eine zweijährige Ausbildung begonnen. Diese Ausbildung habe ich nun dieses Jahr am 27.06.13 erfolgreich abgeschlossen. Nun werde ich vom 08. Juli 2013 bis 24.08.13 mit einem Ferienjob etwas Geld verdienen, und zum Wintersemester 2013 studieren. Meine Frage lautet

    von Raphaelito · · Themen: , , Lohnsteuer
    2 Antworten
  • Lohnsteuer, brutto netto Hallo, leider kenne ich mich in den Finanzfragen nicht so richtig aus. Ich habe eine Möglichkeit als Ladenpackhilfe für 670 EURO brutto - sozialversicherungspflichtig zu arbeiten. Mein Mann verdient ungefähr 60000 EURO pro Jahr und wir haben zwei Kinder im Alter von 4 Jahren. Ich habe nach der Elternzeit bis jetzt nicht gearbeitet, war nur Hausfrau. Meine Frage ist, ob es sich "lohnt"

    4 Antworten
  • Arbeitgeber behält rückwirkend Lohnsteuer ein nach Steuerklassenwechsel Hallo, folgende Situation: Meine Frau und ich haben in diesem Jahr die Steuerklasse von III/V auf IV/IV geändert, da wir nun ähnlich verdienen. Bei mir wird die geänderte Steuerklasse seit jetzt drei Monaten angewandt, bei meiner Frau erst für diesen Monat. Der Arbeitgeber hat jetzt rückwirkend bis Januar die Differenz zwischen der Lohnsteuer gemäß Steuerklasse III bzw. IV einbehalten. so dass

    von jorotue · · Themen: , , Lohnsteuer
    5 Antworten
  • Teilvermietung und Werbungskosten: Wohnungswechsel Als Beispiel sei eine Immobilie angenommen, die zu 50% vermietet und zu 50% selbst genutzt ist. Darlehenskosten für vermieteten Teil etc. werden steuerlich geltend gemacht. Das geht auch problemlos, da im Kaufvertrag die Kaufsumme auf die beiden Teile aufgeteilt und auch zwei getrennte Darlehen aufgenommen wurden. Nun ist der selbstgenutzte Teil abbezahlt. Der Eigentümer möchte die Wohnungen

    2 Antworten
  • Einkunftserzielungsabsicht bei Vermietung: Was zählt? Bei unbefristeter Vermietung ist das Finanzamt angehalten, von einer Einkunftserzielungsabsicht auszugehen, auch wenn die Werbungskosten über einen längeren Zeitraum die Einnahmen überschreiten. Wenn aber über 30 Jahre kein Gewinn in Aussicht ist, kann das FA wohl immer noch die Geltendmachung der Werbungskosten ablehnen. Mir stellt sich jetzt die Frage, ob hier die Einnahmen mit den

    von Avenger · · Themen: Totalüberschussprognose, Einkunftserzielungsabsicht,
    4 Antworten
  • Mehraufwandspauschale ab dem vierten Monat Hey, ich bin für meinen Arbeitgeber an einem 200 km entfernten Ort tätig. Aufgrund der Entfernung bin ich unter der Woche im Hotel untergebracht, am Wochenende geht es dann wieder nach Hause. In den ersten drei Monaten wird mir von meinem Arbeitgeber die Mehraufwandspauschale netto ausbezahlt. Jetzt frage ich mich, was ab dem vierten Monat passiert. Wird der Betrag ganz normal versteuert? Also

    von konbs · · Themen: Mehraufwandspauschale, , Lohnsteuer
    3 Antworten
  • Pauschale Steuer oder Pauschale Lohnsteuer? Hallo, es gibt bei geringfügigen Beschäftigungen (bis 450 Euro) die Möglichkeit diese auf 2 Wegen zu versteuern: 1) Die Lohnsteuer wird pauschal erhoben. Einheitliche Pauschalsteuer 2% (einschl. KiSt + SolZ) Abwälzung der einheitlichen Pauschalsteuer auf den Arbeitnehmer 2) Die Lohnsteuer wird pauschal erhoben. Pauschale Lohnsteuer 20% (zzgl. KiSt + SolZ) Abwälzung der pauschalen

    von Change · · Themen: , ,
    4 Antworten

Weitere neue Fragen zum Thema Lohnsteuer