Buchführung - Neue Fragen

  • KFZ im Betriebsvermögen Hallo, eine Frage zum Thema KFZ im Betriebsvermögen. Ich bin seit einigen Jahren selbständig und hatte mein Auto immer als notwendiges Betriebsvermögen im Anlagenverzeichnis. Nun ist es aber so, das ich bis Ende Februar 2012 selbständig war, mein Gewerbe abgemeldet habe, und seit dem 01. März 2012 bis 01.08.2012 studiert habe...danach war ich bis zum 31.12.2012 arbeitssuchend. Seit dem

    von Chris891 · · Themen: , Buchführung,
    2 Antworten
  • Haushaltsbuch - Als App oder doch lieber zum Ausdrucken? Ich möchte gerne anfangen Buch zu führen. Da ich mich jedoch gut kenne, weiß ich, dass bei mir schnell die Gemütlichkeit eintritt und das Festhalten meiner Ausgaben in "Vergessenheit" gerät. Jetzt würde mich interessieren, ob jemand weiß, ob eine ausgedruckte Vorlage oder aber eine App einfacher bzw. besser ist? Ich will mich eigentlich auf eins festlegen, so dass alles im Buch

    von Sparfreak · · Themen: , Buchführung,
    4 Antworten
  • Wie nimmt man ein gemischtes Bankkonto (Privat/Geschäftlich) zur Gründung in die Buchhaltung auf? Wie nimmt man ein gemischtes Bankkonto, welches leicht im Dispo ist, zur Gründung mit in die Buchhaltung auf? Das Bankkonto und das Konto Bank sollten ja übereinstimmen. Aber das Minus auf dem Konto ist ja vor der Gründung durch Privat entstanden und nicht durch das Unternehmen. Vielleicht könnte mir gleich jemand die passenden Buchungssätze dazu angeben. Ich bin Einzelunternehmer und benutze

    von LoKuM · · Themen: , , Buchführung
    3 Antworten
  • Frage zur Buchführung, Thema Einnahmen Hallo Sicherlich ganz einfache Lösung, aber ich komme nicht drauf. Ich Verkaufe heute einen Artikel online oder erstelle eine Rechnung und bekomme aber erst in ein paar Tagen das Geld. Welcher Tag kommt in die Buchführung? Der Tag (Datum) der Rechnungsstellung ,bzw. des Verkaufs oder das Datum zur tatsächlichen Bezahlung? Also wenn ich das Geld in Händen habe und darüber verfügen kann. Gruß Nino

    von ChanFan · · Themen: , , Buchführung
    5 Antworten
  • Hätte man hier eine Möglichkeit der Einkommensglättung in Bezug der Selbständigkeit? Hallo, ich bin zwar durch einen Steuerberater betreut, dennoch interessiert mich als selbständig Tätiger, ob man in Bezug auf das Einkommen nicht irgend welche gestalterischen Handlungsmöglichkeiten gehabt hätte. Dazu mal ein paar Daten des jährlichen Gewinns: 2009 -ca. 10.000 Euro 2010 -ca. 15.000 Euro 2011 -ca. 40.000 Euro 2012 -ca. 40.000 Euro Für dieses Jahr aber leider nur Erwartung

    von baakbb · · Themen: , , Buchführung
    3 Antworten
  • Wieso diese Ausnahme? „Der § 141 AO regelt, das nicht eingetragene Gewerbetreibende und Land- und Forstwirte die einen Gewinn von mehr als 50.000,- EUR oder einen Umsatz von mehr als 500.000,- EUR je Wirtschaftsjahr verzeichnen, buchführungspflichtig sind.“ Das heißt, dass alle unter 50.000 nicht buchführungspflichtig sind oder? Warum ist das so? Wieso gibt es diese Ausnahme?

    von MaxAndMoritz · · Themen: Außnahme, Forstwirtschaft,
    2 Antworten
  • Wie Einnahmen aufzeichnen? Info: Kleines Unternehmen, habe aber auf die Kleinunternehmerregelung verzichtet. Problem: Ich habe bis jetzt meine Einkünfte Rechnung für Rechnung geschrieben, für jeden einzelnen Artikel mit Name und Adresse der Kunden. Das ging bei 20 - 30 Verkäufen im Monat gut, aber jetzt wo ich 100+ habe, geht mir das allmählig auf die Nerven. Was ist das möglichst geringste und erlaubte Mittel um die

    von Hotbird · · Themen: , Buchführung,
    3 Antworten
  • Wie mache ich eine Steuererklärung mit Kleinunternehmerregelung? Ich hatte bereits die Frage auf Gutefragte.net erstellt aber bisher keine vollständige Antwort erhalten. Ich bin im Moment dabei meine Steuererklärung für 2011 fertig zu machen, dies ist jedoch mein erstes mal und ich bin mir unsicher wie ich diese genau dem Finanzamt übergeben soll. Ich hatte vor ein paar Tagen bereits mit meinem Steuerberater 2 Stunden~ gesprochen der mir viel erklärt hat,

    von Crashuncle · · Themen: Buchführung, ,
    3 Antworten

Weitere neue Fragen zum Thema Buchführung

  • Software für private Buchführung Ich suche nach einer Software mit der man als Privatsmann seine Finanzen verwalten kann. Das ist natürlich ein sensibles Thema, deswegen hätte ich lieber noch Meinungen von den Nutzern und nicht nur die Informationen auf den Seiten der Hersteller. Kann mir jemand so ein Programm empfehlen? Kann auch ein bisschen was kosten, das wäre nicht das Problem.

    von BinHier · · Themen: , , Buchführung
    1 Antworten
  • Fitness für Gehirne der Bilanzexperten Ein Unternehmer (Buchführungspflichtig nur nach EStG) muss, ein vor 2 Jahren privat gekaufter, unbebauter Grundstück, als Einlage in Bilanz zu aktivieren, (Parkplatz für Kunden, zu 100% betriebliche Nutzung). Er hat damals es für 50 T gekauft. Jetzt ist das Grundstück in Preis gestiegen, nämlich könnte man es für 80 T verkaufen. Laut § 6 (1)Nr. 5 EStG, ist der Unternehmer verpflichtet das

    von Tatjana1 · · Themen: Buchführung, ,
    1 Antworten
  • zwei Unternehmen, eine Bank - wie EÜR buchen? Hallo, ich habe zwei unterschiedliche Gewerbebetriebe. Das eine ist ein Versandhandel und das andere ein Dienstleistungsunternehmen. Meine Gewinne/Umsätze liegen unter der Grenze von 50.000/500.000 €, aber ich entrichte USt. Ich habe beide Unternehmen unter dem gleichen Konto laufen, also die Einnahmen, Ausgaben von beiden Unternehmen sowie die privaten Kontobewegungen laufen alle über ein und

    von MenschmitBuch · · Themen: , Buchführung
    1 Antworten
  • Wie heißt das Ergebnis nach Abzug der Zinsen? Bei http://www.controlling-wiki.com sagt: Das Betriebsergebnis oder operative Ergebnis, resultierend aus der Gewinn- und Verlustrechnung, zeigt, was das Unternehmen mit dem Betriebszweck verdient hat, also vor Berücksichtigung von Finanzergebnis und Ertragsteuern. Es wird auch als EBIT (Earnings Before Interest and Taxes) bezeichnet. Wie heißt das Ergebnis in der Ergebnisrechnung nach Zinsen

    von MarcJungk · · Themen: , ,
    3 Antworten
  • Merchandise Belge nachweisen Hallo Finanzantworter, Ich habe eine praktische Frage, die möglicherweise viele Musiker betrifft. Ich spiele in einer Band (GbR), nach Konzerten verkaufen wir an unserem Merchandise-Stand CDs usw. Diese Verkäufe habe ich bisher auch immer als Einnahmequelle angegeben aber heute Morgen fragte ich mich plötzlich, wie ich das eigentlich nachweisen soll. Wir stellen keine Quittung oder Kaufbeleg

    von theBore · · Themen: , ,
    2 Antworten
  • Sonstige Verbindlichkeiten buchen Hallo zusammen, ich gebe zu, dass das eine Hausaufgabe ist, aber ich bitte euch, mit dies ausnahmsweise, zu entschuldigen, zumal ich ich alle 8 andere Aufgabe schon selbst gelöst habe. ich sitze schon echt lange über der folgenden Aufgabe: Nennen Sie die Geschäftsvorfälle zu den folgenden Buchungssätzen: a1 ) Mietaufwand an sonstige Verbindlichkeiten 2.000,- a2 ) sonstige

    von marned · · Themen: Buchführung,
    3 Antworten
  • Freiwillige Sozialaufwendungen Es geht um eine allgmeine Verständnisfrage. Ich habe das Konto 4160 Freiwillige Sozialaufwendungen. Meine Info vom Steuerberater ist, es darf im Monat pro Mitarbeiter 44€ ausgegeben werden für z.B. Kuchen, Bewirtung, etc. Jetzt ist meine Frage, bei einem Teammeeting auserhalb (Restaurant) ist der Chef ja dabei. Darf dieser auf dem Beleg mit den Namen der Mitarbeiter auftauchen? Bzw. zählt für

    von oOoZimtsternoOo · · Themen: Sozialaufwendungen, Buchführung
    4 Antworten
  • Latente Steuern - Ausweis § 274 HGB Hallo liebe Leute, ich hab da mal eine Frage zum Ausweis latenter Steuern nach BilMoG Fall : Wir haben aktive latente Steuern 120 GE und passive latente Steuern 100 GE, diese möchte ich nun ausweisen. Möglichkeit wäre ja der Bruttoausweis 120 aktive und 100 passive latente Steuern Möglichkeit --> Verrechnung --> 20 aktive latente Steuern ausweisen. Jetzt sprach mein Prof. von einer 3.

    von andreebw · · Themen: , Buchführung,
    1 Antworten
  • Buchführung – Konto Suche für verdorbene Ware Hallo Ich würde gerne folgendes wissen: Ich verkaufe in meinem Laden Süßwaren die irgendwann auch mal verdorben sind. Die muss ich dann natürlich aus den Regalen nehmen und sind ein Verlust für mich. Fakt ist also: Die Ware wurde beim Händler bezahlt und wurde in der Buchführung angegeben. Mal in Bar und mal per Überweisung. Teile dieser Ware sind also jetzt nicht mehr verkäuflich und wandert

    von ChanFan · · Themen: Sachkonot, Warenverlust,
    1 Antworten