Frage von Janni77, 51

Zwischendarlehensvertrag

Ich habe ein Zwischendarlehen welches ich kündigen möchte. Die Zinsbindung endete 2013 und die Bausparkasse hat den Zinssatz neu festgesetzt bis Zuteilung (ohne neuen Vertrag und Unterschrift).Die Bausparkasse möchte eine Vorfälligkeitsentschädigung für den Vertrag haben. Ist dies zulässig? Oder kann man dort ohne rauskommen? Vielen Dank schon mal im voraus..

Antwort
von Mikkey, 44

Wenn es bei Dir so ist, wie ich Immobilienkredite kennengelernt habe, wurde nach Ablauf der Zinsbindungsfrist der Kredit mit variablem Zinssatz fortgesetzt, weil Du nicht neu verhandelt hat. So ein Kredit sollte ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündbar sein, denn der Zinssatz ist (obwohl vermutlich niedriger als der ursprüngliche Zins) weit höher als bei einem üblichen Baukredit mit fester Laufzeit.

Auskunft kann Dir auch Dein Kreditvertrag geben ;-)

Antwort
von Apolon, 35

Den Darlehensvertrag hättest Du nach 10 Jahren auflösen können und über ein anderes Kreditinstitut weiterführen können ohne Vorfälligkeitsentschädigung.

Und nun stellt sich die Frage, wurde dieser Vertrag verlängert mit neuem Zinssatz für wie lange ?

Bzw. läuft dieser Vertrag mit variablem Zinssatz weiter, ohne dass Du eine Unterschrift geleistet hast ?

Ich vermute weiterhin, dass dieser Kredit durch einen Bausparvertrag übernommen wird, wenn dieser zugeteilt wird.

Sinnvollerweise solltest Du mal bei der Bausparkasse nachfragen, wann dieser Bausparvertrag zugeteilt wird

Was ich jedoch nicht verstehe, warum wurde überhaupt solch eine Finanzierung angestrebt, denn

1. ist in der heutigen Niedrigzinsphase eine Darlehen über eine Bausparkasse nicht mehr sinnvoll. (Annuitätendarlehen wäre besser).

2. werden Zwischenfinanzierungen über eine Bausparkasse normaler weise mit einer Zinsfestschreibung bis zur Zuteilung des Bausparvertrages angeboten. Allerdings bei über 10 Jahren ist dies auch nicht sinnvoll.

Gruß A.

Kommentar von Janni77 ,

Danke für die erste Antwort. Die Bausparkasse hat den Zinssatz neu festgelegt, ich habe nichts unterschrieben. Und es läuft jetzt bis Zuteilung Bausparvertrag 2022.

Ich möchte in den nächsten Monaten aus diesen Verträgen raus weil wir das Haus verkaufen wollen. Wir haben schon ein neues Haus gekauft. Da haben wir ein Annuitätendarlehen.

Antwort
von Zitterbacke, 26

Darf die Bausparkasse bei einer Kündigung eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen? Der Vertrag ist über 10 Jahre alt.

 Wenn es ein neuer Vertrag ist ,und es sieht danach aus , dann ja .

 Gruß Z... .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten