Frage von Magn88, 1

Zwei Aushilfsstellen neben dem Studium?

Hallo!

Ich bin Studentin und bin bei meinem Arbeitgeber seit November 2012 als geringfügig Beschäftigte angestellt mit einem monatlichen Aushilfslohn von 300€.

Zur Zeit habe ich Semesterferien und nun habe ich das Angebot bekommen noch zusätzlich als Nettokraft 2-3 mal bei einer weiteren Arbeitsstelle zu jobben. Ich komme dann aber über meine 450€. Meine Frage ist, ob ich dann Steuern etc. zahlen muss?

Ich beziehe außerdem Bafög, jedoch würde ich den Jahreshöchssatz nicht überschreiten.

Ich hoffe, ich konnte meine Situation erleutern . Über eine Antwort würde ich mich freuen.

MfG Magn

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von KatharinaL, 1

Abgesehen von der Frage mit den Steuern -- wilslt du beide Jobs auch während des Semesters ausüben? Oder nur während der Ferien? Ich stelle mir das ziemlich stressig vor. Wenn man da nicht aufpasst, kann es schnell passieren, dass man einige Prüfungen wiederholen muss. Wie lange musst du noch studieren?

Antwort
von billy, 1

Wenn Du über die Geringfügigkeitsgrenze von derzeit 450 € / monatlich kommst fallen auf das gesamte Einkommen Steuern und Sozialabgaben an, die sich aber immer noch in Grenzen halten.

Kommentar von katalog49 ,

fallen auf das gesamte Einkommen Steuern und Sozialabgaben an, die sich aber immer noch in Grenzen halten.

Auch wenn es 150.000.- Euro sind?

Ein sehr "überflüssiger" Nachsatz!

Antwort
von vulkanismus, 1

Was ist denn eine Nettokraft?

Hast du mal gegoogelt, ab welcher Grenze man Einkommensteuer bezahlt?

Von einer Studentin könnte man erwarten, dass sie die Richtlinien dieses Forums gelesen hat.

Kommentar von EnnoBecker ,
Was ist denn eine Nettokraft?

Das ist eine Trulle, die bei Netto die Regale einräumt.

Von einer Studentin könnte man [lesen] erwarten....

Du hast keine Ahnung, was heutzutage los ist unter der Studentenschaft. Die schmeißen Salz weg, nur weil auf der Packung ein Verfallsdatum von 2013 steht. 200 Millionen Jahre liegt das Salz im Berg, aber 2013 läuft es aus.

Beispiel gefällig?

http://de.webfail.com/b5942e0a694

Kommentar von vulkanismus ,

Das ist doch ein Fake, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten