Frage von Taeddie, 17

Zwangsversteigerung - bekommt man vorab Objektunterlagen v. Amtsgericht und erfolgt Zuschlag sofort?

Erhält man vor dem Versteigerungstermin vom Amtsgericht Objektunterlagen um die Immobilie bewerten zu können. Wird gleich im Versteigerungstermin der Zuschlag erteilt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Franzl0503, 16

Taeddie:

In der Gerichtsakte befindet sich ein Wertgutachten, das du auf der Geschäftsstelle des Vollstreckungsgerichts einsehen kannst. Vielleicht gelingt es dir, eine Fotokopie gegen Kostenerstattung anfertigen zu lassen.

Nach dem Schluss der Versteigerung werden die anwesenden Beteiligten, auch Bieter, deren Gebot noch wirksam ist, über den Zuschlag gehört.

Eine Aufklärung und Hinweise auf Anträge zur Rechtswahrung werden dann vom Gericht für erforderlich erachtet, wenn sich bei der Verhandlung die Vermutung aufdrängt, dass ein Beteiligter für ihn nachteilige Folgen der Zuschlagserteilung nicht erkannt hat. Der Verkündungstermin soll nicht über eine Woche hinaus bestimmt werden.

Empfehlung: Der betreibende Gläubiger (Bank, Sparkasse, Lebensversicherungsgesellschaft) kann dir u. a. Angaben zum Immobilienwert machen und dich auch über die Vorteile einer Liegenbelassung der Hypothek oder Grundschuld informieren. Ein Gespräch lohnt sich - und sei es nur zur Horizonterweiterung.

Antwort
von wfwbinder, 15

Es gilbt portale wie Zwangsversteigerung.de, in denen man die Dinge findet, die man sich sonst auf dem Amtsgericht einsehen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community