Frage von gumel81, 423

Zusammenhang zwischen Nutzungseinlagen und Schuldzinsen?

Hallo,

ich bin freiberuflich tätig. Den Gewinn ermittele ich mich der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (WISO Steuer: 2014).

Für meine Tätigkeit nutze ich einen privaten PKW (d.h. Geschäftsfahrten mit dem privaten PKW). Meine dienstlichen Fahrten habe ich erfasst und nutze den Pauschalbetrag.

Das Programm bringt allerdings folgende Meldung:

Bitte die Gesamteinlagen anpassen

"Sie haben Ausgaben für Geschäftsfahrten mit dem privaten Pkw erfasst, also Nutzungseinlagen. Bitte erhöhen Sie im Dialog Schuldzinsen auch die Summe der Einlagen entsprechend um xx,xx €."

bzw.

"Derzeit sind Ihre Nutzungseinlagen für Geschäftsfahrten mit dem privaten Pkw größer als die Summe der Einlagen. Bitte erhöhen Sie im Dialog 'Schuldzinsen' auch die Summe der Einlagen entsprechend."

Ich verstehe das nicht richtig. Wer kann helfen? Danke!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von ingrid1036, 423

Die letzte Antwort ist schon richtig, d.h. die Summe der Kosten mit dem Privatfahrzeug werden als Privateinlage verstanden. Beispiel: Wenn es nicht mit dem Pauschalsatz berechnet wäre, sondern Du die Benzinkosten als tatsächliche Kosten als Ausgaben genommen hättest und diese ja mit Privatgeld bezahlt hättest, wäre die Benzinkostenrechnung als Privateinlage zu buchen.

Das entspricht aber alles einer doppelten Buchführung. Bei einer Einnahmen/Überschussrechnung ist es eigentlich egal, weil einfach Einnahmen mit Ausgaben verrechnet werden, egal von welchem Konto oder aus welcher Kasse.

Wenn aber nun das Programm darauf besteht, dann sind die Pauschalfahrtkosten eben Privateinlagen.:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community