Frage von kleinemama, 170

Zinsen für Hartz4 Kinder wieviel dürfen sie haben

soll für meine beiden Kinder die Zinsen von 2013 zurück zahlen, einmal 23 € und 44€ , habe gehört sie dürfen bis 50 im Jahr haben. Wer kann mir genaues dazu sagen zwecks Widerspruch, vielleicht mit Paragragh...

Antwort
von Juergen010, 170

Da lohnt sich durchaus ein genauerer Blick. Könnte nämlich sein, dass der Zinsertrag tatsächlich anrechnugsfrei bleibt.

Schau mal hier: http://www.hartziv.org/was-zaehlt-als-einkommen.html

Zinserträge sind zwar normalerweise zurechenbares Einkommen für die gesamte Bedarfsgemeinschaft - sollten die Kinder (Sparbuchinhaber) aber Schüler sein (siehe im Artikel relativ weit unten), könnte eine Ausnahmeregelung greifen.

Um keine Rechtskraft entstehen zu lassen, würde ich auf jeden Fall Einspruch gegen den Rückforderungsbescheid einlegen und gleichzeitig Überprüfungsantrag stellen.

Kommentar von cyracus ,

Hab den Link angeklickt und alles durchgelesen, finde aber nichts dazu, dass Zinseinkommen bei Schülern anrechnungsfrei sind.

"relativ weit unten" steht unter der Überschrift "Einkommen von Schüler" etwas von Nichtanrechnung von Einkommen aus Erwerbstätigkeit, von Zinseinkommen steht da nichts.

Hab ich etws übersehen?

Antwort
von TOPWISSENinfo, 142

Zinsen gelten als Einkommen, also die üblichen Freigrenzen was Einkommen betrifft... :)  Ich nehme mal an 100 Euro monatlich je Person sind anrechnungsfrei, der Rest wird zu 80% angerechnet..   Die Frage wird sicherlich eher sein, wie hoch das Vermögen ist, das regelmäßig Zinsen abwirft... :)  Das sind ca. 150 Euro je Lebensjahr...

Kommentar von TOPWISSENinfo ,

PS: Mit dem Vermögen meine ich den Schonvermögen, welches anrechnungsfrei ist.

Kommentar von kleinemama ,

die Kinder haben nur 43 bzw 23 Euro zinsen fürs ganze Jahr bekommen und ich soll diese Summen jetzt zurück zahlen, nichts mit Freibetrag

Kommentar von kleinemama ,

Vermögen belief sich auf ca. 1200 und 2000 , worauf es Zinsen gab. Ist bzw. war für Führerschein. Nun hat nur der Jüngere noch das Geld auf dem Konto. Dann werden sie nächstes Jahr auch wieder die Zinsen von 2014 zurück wollen. Dann sind es noch weniger Zinsen, da es ja kaum noch welche gibt, 1 Prozent ;-((

Kommentar von kleinemama ,

Die 100 Euro Freibetrag beziehen sich ja nur auf Einkommen durch Arbeit oder Nebenjob, die bekomme ich vom Lohn abgezogen ( Arbeit und Hartz4)

Antwort
von Gaenseliesel, 135

Frage, sind die Sparanlagen (Sparbuch ? ) nachweislich auf die Namen der Kinder ausgestellt ? 

Kommentar von kleinemama ,

ja jeder seins, einer hat 43 und der andere 23 Euro Zinsen bekommen

Kommentar von Gaenseliesel ,

Ok, das ist schon einmal gut und wichtig !

Des weiteren ist es wirklich leider so:

Zinsgutschriften aus Sparguthaben sind Einnahmen und als Einkommen zu berücksichtigen, wenn sie nach Alg2 Antragstellung zugeflossen sind. Dies gilt auch dann, wenn es sich beim verzinsten Kapital um Schonvermögen handelt.

dies regelt  § 11 Abs. 1 Satz 1 SGB II

Das Bittere an dieser Konstellation ist, dass die Zinsen der Spareinlage nicht monatlich, sondern einmal jährlich in einem Betrag zufließen.

Monatl. Zinszahlungen bis 10,- Euro zählen als Bagatellgrenze und wären anrechnungsfrei.

Anders wäre es, würden z.B. die Großeltern auf den Namen des Enkelkindes ein Sparbuch einrichten und verwahren. Die Großeltern können nicht gezwungen werden, den Enkeln das Sparbuch vorzeitig auszuhändigen. Weil z.B. sie es erst zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben des Enkels übergeben möchten.

Es tut mir persönlich für die Kinder ehrlich leid ! Motivation zum Sparen ? Negativ !

Kommentar von cyracus ,

Leider richtig. Diese Erbsenzählerei bei Grundsicherungsbeziehern (jeglicher Art, auch bei Hartz IV) und noch dazu bei Kindern ist wirklich unerträglich.

@kleinemama, Euch werden die Summen nun gegengerechnet, und Du wirst sie wohl zum Auffüllen Eurer Haushaltskasse von den Sparbüchern runterholen müssen.

Der Hinweis von Gaenseliesel ist goldrichtig. Habt Ihr verlässliche nahe Verwandte wie Großeltern, ist es besser, wenn die Sparbücher auf den Namen Deiner Kinder einrichten, und dass künftig die Einzahlungen dorthin gehen. - Lies dies dazu:

http://www.hartziv.org/news/20140926-urteil-hartz-iv-anspruch-trotz-10-000-euro-...

Um zu wissen, worauf genau dabei geachtet werden muss, lass Dich beraten von einer guten Arbeitsloseninitiative und/oder der Bank. - Wenn Du in Hamburg wohnst, ruft an bei der sehr guten (google so)

Hamburger Arbeitslosen Telefonhilfe

Tel. 0800 111 0 444

mobil: 040 - 22 75 74 73

Kommentar von cyracus ,

Dies ist die Homepage von der Hamburger Arbeitslosen Telefonhilfe:

http://www.arbeitslosen-telefonhilfe.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten