Frage von dimix84,

Zeitpunkt für Silber oder eher nicht?

Es stellt sich mir die Frage ob nun der Zeitpunkt ist in Silber zu gehen(physisches)....ich würde gerne noch ein paar Meinungen hören...bevor ich diesen Schitt wage... Würde sich der jetztige Zeitpunkt als ein guter erweisen? Kann mir jemand sagen, wie und warum ich jetzt in Silber oder nicht investieren sollte? Für mich ist es als Absicherung und als mögliches investment gedacht...es beißt bsich ein bisschen, aber man kann ja nie genung geld haben :-)

Antwort
von smoothbrother,

Gründe, warum es äußerst empfehlenswert ist, in Silber langfristig (auf mehrere Jahre) zu investieren, kannst du bei Interesse in vielen meiner früheren Antworten nachlesen: http://www.finanzfrage.net/nutzer/smoothbrother/antworten/neue/1 (vor allem auch in älteren Beiträgen).

Der heutige Zeitpunkt ist meines Erachtens ganz gut. Ich würde allerdings noch nicht alles, was du vorhast, in Silber zu investieren, schon heute in Silber investieren, nachdem es wahrscheinlich ist, dass Silber im kommenden Jahr nochmal billiger wird. Kurzfristig kann es meines Erachtens nochmal etwas nach oben gehen (bis circa 37.5 USD). Dann werden sich wohl so circa in der ersten Jahreshälfte 2013 deflationäre Tendenzen stark bemerkbar machen. Aktienmärkte werden dann zu den großen Verlieren zählen, zum Teil aber auch Gold und Silber. Ich denke aber nicht, dass der Preis für Silber unter 28 USD gehen wird. Sollte dieses Szenario eintreten, wäre es natürlich gut, wenn du dann noch Liquidität hättest, um dann Silber nochmal billiger einzukaufen.

Im Endeffekt ist es allerdings sehr schwierig solche Entwicklungen kurzfristig einzuschätzen.

Langfristig kann man davon ausgehen, dass Silber sehr stark steigen wird, stärker als Gold (womit auch die Mehrwertsteuer bei Silber mehr als nur wettgemacht werden wird). Du könntest also bspw. heute einen gewissen Betrag X festlegen, den du über die kommenden 12 Monate in Silber investieren möchtest (dieser Betrag sollte möglichst hoch sein) und dann ganz einfach jeden Monat X/12 in Silber investieren. Sollte dann Silber nochmal billiger werden, kannst du ja in den betreffenden Monaten dann bspw 2 x X/12 in Silber investieren.

Kommentar von dimix84 ,

Diese Ansicht Teile ich auch, nach meinem vielen lesen im Internet... Ich hoffe, dass Sie recht behalten.. :-D Ich werde mir Ihre Beiträge einmal zu Gemüte führen.

Danke Ihnen

Antwort
von gandalf94305,

Unter den physischen Edelmetallen ist eigentlich nur Gold als Investment sinnvoll, da die Steuerbelastung für Silber, Platin und Palladium zu hoch ist. Überlege einfach mal, wie viel der Silberpreis steigen muß, damit Du eine positive Rendite erreichst.

Wie man weiterhin in den letzten 24 Monaten eindrucksvoll gesehen hat, steigt der Silberpreis nicht nur unaufhörlich, sondern er kann auch durch Reduktion der Spekulationsanteile mal drastisch einbrechen.

Wenn Du mit einer sehr hohen Inflation rechnest, dann solltest Du in Gold investieren, denn das ist das primäre Wertsicherungsinstrument, das zwar keine Rendite abwirft, jedoch als beständiger Wert gegen Kaufkraftminderungen durch Inflation schützt. Für eine derartige hohe Inflation gibt es allerdings keine Anzeichen. Die letzten Zahlen zeigten ja sogar eine rückgängige Inflationsrate an.

Wenn Du mit einer moderaten Inflation rechnest, dann kannst Du natürlich einen kleinen Teil in Gold investieren, solltest aber auch bedenken, daß der Goldpreis durchaus weiter fallen kann. Das Mittel der Wahl sind globale, solide Aktienwerte, die Krisensituationen gut überstehen und damit ebenso als Sachwerte eine beständige Investition darstellen. Aktien liefern über die Dividende zudem noch einen laufenden Ertrag im Gegensatz zu den einfach tot im Schließfach liegenden Edelmetallen.

Daher: wenn Du unbedingt Deiner Psyche etwas Gutes tun willst, kaufe einen kleinen 100g Barren Gold und lege ihn irgendwo hin, wo Du ihn bei schlechten Nachrichten anfassen kannst, um die Seele zu beruhigen. Als Investment legst Du Dir aber besser einen globalen Aktienfonds oder aktienlastigen Mischfonds zu, der Dich langfristig wirklich vor Inflation schützt - unabhängig von Goldspekulationen :-)

Kommentar von dimix84 ,

Also sei von dem massiv unterbewerteten Silber abzuraten? :-( dann danke ich Ihnen für die hilfreiche, wenn auch etwas deprimierende Antwort zu meinem Gedankenfluss :-)

Kommentar von gandalf94305 ,

Na ja, ob Silber nun wirklich "massiv" unterbewertet ist, wäre ja auch zu diskutieren ;-)

Betrachtet man das aktuelle Niveau, so liegt es deutlich über dem Preis von z.B. noch bis Mitte 2010.

Kommentar von dimix84 ,

Fazit: Silber ist scheiße :-D

Kommentar von gandalf94305 ,

Ganz so drastisch würde ich es nicht ausdrücken, aber von einer "massiven Unterbewertung" kann ich jedenfalls nichts erkennen.

Kaufst Du Silber, dann fallen auf Barren 19% Mwst an. Bei Anlagemünzen sind es zwar nur 7%, aber diese sind recht klein und haben im Vergleich zu größeren Barren hohe Spreads. Mit anderen Worten: einen Profit hast Du erst, wenn Silber vom aktuellen Stand von ca. 32,50 USD auf ca. 39 USD steigen müsste. Das gab es bisher nur spekulationsbedingt mal im April/Mai 2011 und angstbedingt im Aug/Sep 2011.

Kommentar von dimix84 ,

von den sogenannten "Silberprofis" ist bis 2015 ein anstieg auf 3stellige Kurse prognostiziert... für wie wahrscheinlich halten Sie das Ganze?

Silberknappheit, Industriebedarfserweiterung...etc...mit eingeschlossen...ist es wirklich nicht zu erwarten, dass das Metall mit den wirklich sehr guten und industriell begehrten Eigenschaften an Wert zulegt...?

Kommentar von gandalf94305 ,

Von den "Goldprofis" wurde ja auch ein Goldpreis von 2.500 USD für 2012 vorhergesagt.

Das Schöne an Prognosen ist doch, daß niemand recht weiß, wohin die Reise wirklich geht.

Daher würde ich generell von einer Investition in physisches Silber auf einen Horizont von weniger als 20 Jahren abraten. Nur in Langfristentwicklungen kann man grob einen Zuwachs von vielleicht 2% p.a. erwarten, da Silber somit wie auch andere Edelmetalle der Inflation folgt. Geht jedoch der Spekulationsanteil zurück, kann Silber auch trotz positiver Inflation weiter fallen. Der Industrieanteil bei Silber liegt nur bei ca. 20-25%. Kauft man physisches Silber, so muss man also mit einer mind. ca. 20%-igen Steigerung zuzüglich Inflationsausgleich rechnen, um überhaupt auf einen mageren Profit zu kommen. Bei einer Inflation von 2% p.a. und 10 Jahren wären das also grob 40% Plus. Ist das realistisch? Soviel zur "Absicherung"...

Silber ist nicht wirklich knapp. Und die industriellen Anwendungen schreien auch nicht nach Silber. Schau Dir den Kursverlauf im April/Mai 2011 an. Das war Spekulation, die durch kleine Marginerhöhungen aus dem Markt getrieben wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community