Frage von Ziege, 53

Zeitkonto

Ich habe bei einer Leiharbeitsfirma einen 35 Wochenstunden Vertrag.Jetzt arbeite Ich aber fast jede Woche 40Stunden.Alles was über 35 Stunden geht wird auf das Zeitkonto übertragen aber Überstundenzuschlag bekomme Ich erst ab 40 Stunden. Ist das überhaubt zulässig?Denn die Stunden für das Zeitkonto sind doch auch schon Überstunden.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von vivaGreece, 53

solche Zeitkonten sind üblich, auch bei Tarifverträgen. Das ist für einen Puffer bei flexiblen Arbetiszeiten mehr als üblich. Es gibt Grenzen, ab denen die Überstunden bezahlt werden. Und wenn Unterstunden vorkommen, laufen die gegen das Zeitkonto. Das ist allemal besser als bei weniger Stunden mal weniger zu verdienen, denke ich.

Entscheidend bei den Konten ist, dass es eine Regelung gibt, wann gezahlt wird und wann die Konten wieder auf 0 gehen.

Antwort
von qtbasket, 21

Guckst du hier:

http://www.rechtsanwaltdrpalm.de/seite114.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten