Frage von fluffy2003, 53

Zeitdruck und 2 Finanzierungsangebote - wie setze ich meine Prioritäten?

Hallo zusammen :-) Ich könnte einen Rat brauchen.

Wir sind dabei, uns ein Haus zu kaufen, das noch renoviert werden muss. Wir sind uns mit den Verkäufern einig, die warten nur auf den Notartermin. Anvisiertes Zahlungsziel ist der 30.11.

Unsere Hausbank ist die Sparkasse, von dort haben wir eine verbindliche Zusage. Die Konditionen könnten allerdings deutlich besser sein und wir bekommen max. eine Zinsbindung von 15 Jahren. Dort könnten wir quasi sofort unterschreiben. Die SpaKa würde dann das Geld innerhalb von 6 Wochen anweisen.

Danach haben wir uns noch anderweitig umgesehen und von der Nationalbank ein deutlich besseres Angebot bekommen mit 30 Jahren Zinsbindung für 80% des Betrags. Nach 10 Jahren hätten wir auch schon eine deutlich geringere Belastung. Die Nationalbank arbeitet allerdings sehr vorsichtig und setzt eine Menge Dinge voraus, die bei der Hausbank entfielen. So wollten sie gefühlt doppelt so viele persönliche Unterlagen haben, wir mussten noch einen Kredit meiner Mutter ablösen, für den wir gebürgt haben und sie haben eigene Gutachter für die Immobilien. Diese sind nicht nur teuer, sondern auch noch sehr akribisch. Grundsätzlich ja nicht verkehrt, aber wir stecken jetzt mit dem Gutachter fest, der unsere Renovierungsvorhaben immer noch genauer und genauer wissen will. Quasi bis hin zu der Art der Fliesen fürs Bad etc. Uns läuft da die Zeit weg, gefühlt kommt dort alle 3 Tage eine neue Ansage, was noch alles zu erledigen sei, wenn der Gutachter nicht in der kommenden Woche aus dem Schuh kommt mit der Abschlussbewertung, erreichen wir das Zahlungsziel nicht mehr.

Am 15.10. haben wir nun noch einmal einen Termin mit der SpaKa, bei dem der Berater erwartet, daß wir dort unterschreiben. Da die SpaKa nur noch unser Backup ist, haben wir den Termin schon 2x verlegt, noch einmal wird langsam lächerlich. Zumal wir dann auch dort das Zahlungsziel nicht erreichen werden.

Zu welchem Verhalten würdet Ihr uns raten? Unsere Freunde raten uns dazu, bei der SpaKa vorsichtshalber zu unterschreiben, falls die Nationalbank doch querschießt. Man habe ja schließlich 14 tage Rücktrittsfrist. Uns widerstrebt das Vorgehen aber sehr, es geht ja nicht nur um Peanuts und es kommt mir einfach falsch vor.

Allerdings: Zieht sich das mit der Nationalbank noch länger hin, schaffen wir das Zahlungsziel nicht und das Haus ist möglicherweise weg. Die Eigentümer befeuern uns mit Infos über ein Pärchen, das angeblich nur darauf wartet, daß wir abspringen und die Finanzierung bereits komplett hat. Mag Lüge sein, aber zu hoch pokern möchte ich nicht - es ist gut möglich, daß es nicht stimmt, aber wer will das wissen.

Wozu würdet Ihr mir raten? Ist ein Abschluss mit Rücktritt sehr mühevoll? Würdet Ihr so etwas tun oder auf jeden Fall auf die perfekte Finanzierung warten? Ich fühle mich schon so unter Druck, daß ich gar nicht mehr weiß, was wir nun tun sollen. Ganz herzlichen Dank im voraus für Eure Antworten....

Antwort
von diekert, 53

Das eine was ich will, das andere was ich muss.

Der Verkäufer hat tatsächlich einen ernsten Interessenten oder pokert nur, wer weiß das schon. Auf jeden Fall ist nachvollziehbar, wenn er Druck ausübt. Es geht schließlich um seine Belange. Da wird er sicherlich eine eigene Strategie entwickelt haben.

Was die Finanzierung angeht, scheint das Angebot der Nationalbank nicht konkurrenzfähig zu sein, wenn dauernd neue Auflagen ins Spiel gebracht werden und damit eine verlässliche Planung bei den Terminvorgaben aussichtslos erscheint.

Andererseits sollte man sich aber von der Sparkasse nicht unter Druck setzen lassen. Das gilt auch für jeden weiteren Anbieter.

Also, was kann passieren, wenn dem Druck nicht nachgegeben wird: 1. das Objekt ist weg. 2. die Finanzierung zu den angebotenen Konditionen gilt nicht mehr.

Daher noch einmal: das eine was ich will, das andere was ich muss. Ob sich der Verkäufer überhaupt auf eine Rücktrittsvereinbarung einlässt erscheint höchst zweifelhaft.

Antwort
von qtbasket, 49

Eigentlich eine klare Sache:

......niemals unter Druck eine Immobilie kaufen, auch nicht Zeitdruck!!!!

Immer möglichst das günstigste Angebot annehmen - Sparkasse, Zeitdruck ein Fehler, der später superteuer zu stehen kommt - das sind schnell fünfstellige Eurosummen. Hast du sovuiel Geld zu verschenken ???

Wenn das nicht klappen sollte, es gibt auch noch andere Immobilien, das ist ein Käufermarkt - die können es sich nämlich zurzeit aussuchen !!!

Kommentar von fluffy2003 ,

Es ist so, daß wir bereits ein eigenes Gutachten haben, die Immobilie ist OK. In unseren Vorort ist es so, daß die Verkäufer locker 50.000€ -100.000 mehr für die Immobilie bekommen könnten. Sie möchten aber möglichst wenig Arbeit mit dem Verkauf haben und möglichst nette Leute darin wissen, es ist nämlich das frühere Elternhaus. Ich beobachte den Immobilienmarkt hier seit 6 Jahren und es gab bisher nichts entfernt vergleichbares, weder an Lage noch an Preis/Leistung. Das Haus liegt bei 175.000 Euro & 80.000 Renovierung. Momentan gibt es hier an Angeboten ansonsten nur abrissreife Häuser und solche, die bei 400.000 ganz langsam anfangen. Da wir so viel Geld nicht haben, wird das hier wahrscheinlich auf lange Sicht unsere einzige Chance bleiben.

Kommentar von tommy06 ,

Ich denke Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

Das Angebot der Sparkasse ist verbindlich, heißt NACH Prüfung Eurer Bonität und Objekt.

Das Angebot der anderen Bank ist, falls ich es richtig gelesen habe , unverbindlich, heißt die konkrete Prüfung steht noch aus. Erst nach der erfolgten Prüfung werden die verbindlichen Konditionen herausgegeben.

Es scheint auch das die Nationalbank einen anderen Beleihungswert ansetzt, da ja nur 80% der Darlehenssumme angesetzt werden, somit sind logischerweise die Konditionen günstiger.

Wichtig ist die Möglichkeit einer jährlichen Sondertilgung, ansonsten müsst Ihr entscheiden.

Wenn dass Objekt passt dann nutzt die Gelegenheit, DIE perfekte Finanzierung gibt es eh nicht.

Kommentar von fluffy2003 ,

Nein, so ist das nicht. Die Beleihung ist dieselbe. Die Nationalbank fertigt ein Baukastensystem aus 80% Signal Iduna, einem Teil KfW und dem Rest Eigenfinanzierung. Die Möglichkeiten der Sondertilgung sind in den ersten Jahren auf jeweils 5% der Gesamtsumme beschränkt, danach jederzeit und egal wie viel. Zumindest was den Signal Iduna Anteil angeht und das ist ja der Größte.

Das Angebot ist insoweit verbindlich, als es nur noch voraussetzt, daß der Gutachter das Haus nach Renovierung auf einen Wert von mindestens 200.000 schätzt. Uns liegt ein Papier vor, daß ansonsten die Benitätsprüfungen erledigt sind und der Kredit vorbehaltlich dieses Wertes verbindlich erteilt wird. Unser bisheriges Gutachten schätzt das Haus mitsamt Grundstück schon VOR der Renovierung auf 210.000. Also mache ich mir da keine Sorgen. Der Gutachter muss es nur endlich abschließen und schicken. Und ich bekomme langsam Angst, daß sich das noch 1-2 Wochen hinzieht, dann wird das mit dem Zahlungsziel echt knapp.

Kommentar von HilfeHilfe ,

Hallo

ich würde wie gesagt noch einen anderen vermittler anfragen. Lasst euch nicht unter Druck setzen. Man kann ja einen Notartermin machen und ein Kaufpreisdatum einsetzen. Grundsätzlich ist idR eine Kaufpreisfälligkeit vom Notar mitzuteilen. Diese ist nach erfolgter Grundschuldeintragung möglich. Und die Ämter brauchen je nach Region 2-4 Wochen. Gerade jtzt in der Boomphase.

Was ich nie machen würde. Ohne Finanzierung zum Notar zu rennen und zu unterschreiben. Finanzierung & Notartermin sollte so gewählt sein das ihr im Fall der Fälle innerhalb der üblichen 14 Tage den Kreditvertrag wiederrufen könnt.

Antwort
von HilfeHilfe, 40

Hallo

blos nicht unter zeitdruck setzen lassen ! Ihr müsst gar nichts !

Was der Bearbeiter erwartet oder nicht kann euch wurscht sein. Es können höhstens die Kondtionen weglaufen.

Wurden Kfw Mittlel eingebaut ( falls sinnvoll) ?

Habt ihr ein 3 Angebot zB über einen Vermittler eingeholt ? Es gibt zB die Interhyp. Die könnten euch eine Bank vermitteln die besser ist wie SPK und nicht so große Vorraustezungen an die Unterlagen setzen.

Kommentar von fluffy2003 ,

Ja, es wurde ein KfW Anteil eingebaut. Allerdings wollten wir das im Rahmen halten, da wir einiges an Renovierung selber machen und so nicht komplett für jeden Cent Handwerkerrechnungen vorlegen wollen.

Wir haben auch einen unabhängigen Vermittler hier gehabt. Der hielt allein schon den Schufa Score meines Mannes (95% aufgrund von 2 Kreditkarten, 2 Girokonten, einem Autokredit, dem Kredit meiner Mutter als Bürgschaft, einer längst beendeten Küchenfinanzierung und einer alten Immobilienkreditanfrage) für ein No Go trotz mittlerweile ausreichend Eigenkapital.

Wie dem auch sei: 30 Jahre Zinsbindung bietet außer dieser Bank niemand an. Und ich kann beim besten Willen jetzt nicht noch irgendwo komplett bei 0 mit der Fiannzierung anfangen. Bis Mitte Dezember kann ich die Verkäfer vielleicht noch vertrösten, länger nicht. Die wollen im Winter die Verantwortung fürs Haus los sein, da sie weiter weg leben.

Kommentar von HilfeHilfe ,

Hallo

fragt doch mal die interhyp an. sie sind realtiv schnell und gut organisiert.

ich würde mich da durch eine aussage nicht entmutigen zumal sie ja die kredite nicht vergeben sondern die bank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community