Frage von Dieschaefer,

Zahlungsfrist für Maklercourtage

Hallo! Ich habe mit Hilfe eines Maklers eine Mietwohnung gefunden.Der Mietvertrag wurde am 23.11.2012 für den Mietbeginn am 01.12.2012 unterschrieben. Am 26.11.2012 erhielt ich eine Mahnung zur sofortigen Zahlung vom Makler! Ist das so in Ordnung ? Welche Zahlungsfristen müssen eingehalten werden? Für Ihre Antwort schon jetzt herzlichen Dank. MfG für Oliver Schäfer Dieter Schäfer

Antwort
von Juergen010,

Für die Frechheit mit der Mahnung würde ich dem Makler persönlich aufsuchen und bar bezahlen.

Selbstverständlichg solltest Du dir zu dieser Gelegenheit bei deiner Bank die erforderliche Summe in 5 und 10 €-Scheinen aushändigen lassen - sag an der Kasse Bescheid, dass Du gebrauchte Scheine bevorzugst ...;-)

Falls die Bank dir trotzdem das Geld gebündelt gibt - mach die Bündel auf und vermische die Scheine.

Beim Zahlungstermin "vergißt" du blöderweise 2-3 Scheinchen mit auf den Tisch zu legen und läßt den Herren zwangsläufig zwei Mal zählen.

Irgendwann wird er mit zählen fertig sein - dann läßt Du dir die Summe auf der "Mahnung" quittieren und verläßt mit viel Lob ob seiner Anstrengungen sein Büro, selbstverständlich nur um sich an der Tür nochmals umzudrehen um zu sagen, dass er sich das alles hätte ersparen können, hätte er nur eine normale Rechnung geschickt.

Und schon hast Du eine Story über einen blöden Makler, die sicher nicht das letzte Mal ihre Runde macht ...

Antwort
von MadRampage,

Was wurde mit dem Makler vereinbart? Denn das vereinbarte gilt. Es gibt keine gesetzliche Zahlungsfristen und es ist normal, dass die Courtage des Maklers beim Zustandekommen des Mietvertrags fällig wird.

Ich hätte an Deiner Stelle aber "nur" mit einer Rechnung am 26.11.2012 mit der bitte die Courtage binnen 7 Tagen auf sein Konto zu überweisen erwartet. Das gleich eine Mahnung kommt ist schon ungewöhnlich und frech. Aber so oder so: zahlen musst Du eh, nur etwaige Mahngebühren würde ich NICHT zahlen!

PS: Da aber mittlerweile schon der 04.Dez. ist wären auch die 7-10 Tage übliches Zahlungsziehl erreicht. Hast Du denn schon bezahlt? Oder diese noch zurückgehalten? Falls ja aus welchem Grund?

Antwort
von Privatier59,

Steht alles im Gesetz, dem BGB. Maklerlohn entsteht und wird fällig mit Abschluß des nachgewiesenen Vertrags:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__652.html

Wenn eine Forderung fällig ist, dann bedeutet das zwangsnotwendig, dass sie SOFORT zu begleichen, es sei denn, die Parteien haben anderes vereinbart.

Antwort
von gammoncrack,

Die Maklercourtage wird fällig mit der Unterzeichnung des Mietvertrages.

Hat er wirklich eine Mahnung geschickt oder war das nur die Rechnung? Ansonsten wäre das schon ziemlich "unanständig".

Kommentar von Gaenseliesel ,

@jgammoncrack, ja die Leute leben am Existenzminimum, da muss man deren Vorgehen ganz einfach verstehen ;-) aber andererseits, wenn es so im Vertrag steht........ ? K.

Antwort
von anitari,

Welche Zahlungsfristen müssen eingehalten werden?

Wenn vom Vertragspartner keine Zahlungsfrist gewährt wurde sind Rechnungen sofort nach Erstellung/Zugang/Erhalt zu zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten