Frage von Catwomen,

Zählt Hundegebell in der Nacht als Ruhestörung die den Wert einer Mietwohnung drücken kann?

Ich weiß, dass andauernder Lärm durch eine Baustelle als Grund für Mietminderung gilt, was ist mit konstanten Hundegebell, dass sich natürlich auch nicht an irgendwelche Ruhezeiten hält? Ist das auch ein Grund für Mietminderung?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gammoncrack,

Hier gibt es ein paar Urteile zu diesem Thema:

http://www.urteile-mietrecht.net/Hundegebell.html

Antwort
von imager761,

Selbst in ländlichem Gebiet mit ortsüblichem Hundegebell wäre Störung der Mittags- oder Nachtruhe bei andauerndem Gebell, nicht Anschlagen, von mehr als 10 Minuten (Lärmprotokoll) als "erheblich" ausreichend, gem. §§ 1004, 906 BGB ein Unterlassungsanspruch zu erwirken.

Mit dem Hundebesitzer brauchst du dich nicht auseinanderzusetzen, der Anspruch wäre gegen den Vermieter unter moderater Mietkürzung zu stellen.

Ob das klug wäre, steht auf einem anderen Blatt.

G imager761

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community