Frage von suedlaender, 9

Würdet ihr jetzt, nach dem rapiden Preisverfall, einen Call auf den Ölpreis kaufen?

Bericht: Für ein hohes Maß an Aufmerksamkeit dürfte nun der für 16.30 Uhr angekündigte Wochenbericht der US-Energiebehörde EIA sorgen. Von Bloomberg befragte Analysten rechnen im Konsens mit einem Rückgang um 1,5 Millionen Barrel. Aus charttechnischer Sicht befindet sich sowohl die US-Sorte WTI als auch die Nordseemarke Brent in einer prekären Situation. Wichtige Unterstützungen im Bereich von 92 Dollar (WTI) bzw. 100 Dollar (Brent) sind akut gefährdet. Die nächste größere Enttäuschung von der Konjunkturfront könnte daher weiteren Verkaufsdruck generieren.

Antwort
von gandalf94305, 6

Frage Dich doch mal, woher das kommen mag - immerhin steht ja (Futures gehen drei Monate in die Zukunft) der Winter vor der Tür.

Mit der zunehmenden Eigenversorgung der USA über Shale Gas/Fracking und auch der möglichen Etablierung dieser Verfahren in Europa wird die Nachfrage entsprechend geringer. Damit müssen Preise fallen. Der Konflikt im Irak trägt nicht viel dazu bei, da diese möglichen Reduktionen des Outputs locker durch andere OPEC-Staaten kompensiert werden. Und: die USA sind nicht Mitglied der OPEC :-)

Wenn dann noch China langsam seinen Energiebedarf reduziert und die Wirtschaft nicht mehr ganz so schnell wächst - vor allem nicht mehr so energiehungrig - und eher der Binnenmarkt mit Produkten zu versorgen ist, fällt hier die Nachfrage ebenso.

Damit würde ich sogar bis Anfang 2015 noch mit einem weiteren Rückgang des Ölpreises rechnen. Brent wird sogar noch mehr nachgeben, wenn die Europäer die eigene Gewinnung von Öl und Gas stärker betreiben.

Ich würde daher momentan eher einen Put auf den Ölpreis oder einen Straddle wagen, vielleicht einen Calendar Spread über den Dezember hinweg.

Antwort
von Rat2010, 5

Bei einem fallenden Messer kannst du höchstens auf eine Konsolidierung wetten.

Nur warum solltest du??? Und warum jetzt?

Antwort
von billy, 5

Nein würde ich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community