Frage von Karlsson,

Wohnzuschuss bei Schüler-Bafög

Hallo Zusammen,

meine Freundin und ich sind vor kurzem aus beruflichen Gründen umgezogen. Da meine Freundin hier in der Nähe demnächst eine schulische Ausbildung beginnt, möchten wir gerne einen Wohnungszuschuss vom Bafög-Amt (Schüler-Bafög) für Sie beantragen um die Mietkosten zu reduzieren.

Dazu meine Fragen: - Ist es überhaupt möglich, dass wir einen Wohnungszuschuss beantragen wenn ich ein Einkommen beziehe? - Falls dies möglich ist wie muss der Mietvertrag gestalten sein - müssen beide drinne stehen und es fällt dann automatisch zu halben Teilen auf jede Person oder muss ich zum Beispiel einen extra Untermietvertrag auf Sie aufsetzen? - Was müssen wir sonst beim Beantragen beachten?

Danke schonmal für die Antworten.

Viele Grüße Markus

Antwort von Karlsson,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also meine Freundin ist unter 26 und ihre Eltern verdienen wenig genug um den maximalen Bafögsatz zu bekommen.

Mein Gehalt hingegen ist weit über dem AL2-Niveau.

Also wie gesagt, Bafög bekommt sie auf jeden Fall. Es geht "nur" um den Wohnungszuschuss!?

Antwort von billy,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Dein Einkommen über ALG 2-Niveau liegt könnt Ihr den Zuschuss vergessen. Wenn Deine Freundin unter 26 Jahren und noch Kindergeldberechtigt ist müssen die Eltern ihren Lebensunterhalt mitfinanzieren bevor Sozialleistungen beantragt werden können.

Antwort von frederic,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Erkundige dich am besten direkt beim Amt vor Ort. http://www.kiel.de/Aemter61bis_92/55/Wohngeld/WohngeldSchueler.htm

Antwort von sieben58,

ES kommt darauf an welche Schule besucht wird, ob eine auswärtige Unterbringung überhaupt gefördert wird! Du kannst evtl. mit Ihr zusammenwohnen bekommst aber keine Förderung für auswärtige Unterbringung (Unterkunftskosten)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten