Frage von LMueller, 175

Wie läuft das mit Wohnungssuche und Schufa-Abfrage?

Hallo zusammen,

derzeit bin ich auf Wohnungssuche zur Miete.

Alle Vermieter, Wohnungsgesellschaften und Genossenschaften verlangen eine Schufa Auskunft, was ich auch völlig in Ordnung finde.

Für mich ergeben sich allerdings zwei Fragen:

Frage 1: Ist es für den Schufa Score schädlich, wenn eine Schufa-Auskunft nach meiner Zustimmung eingeholt wird? Ist es ähnlich wie bei Kreditanfragen und wird dann in meiner Auskunft als Anfrage gespeichert?

Frage 2: Wenn ich meine Zustimmung für die Einholung erteilt habe, welche Informationen erhält derjenige dann? Nur, dass keine negativen Merkmale vorliegen zu diesem Zeitpunkt? Oder auch noch andere Informationen wie meinen Score, das ich einen Privatkredit habe?

Es würde mir sehr helfen, wenn mir jemand darauf antwortet.

Viele Grüße

Antwort
von Primus, 162

Damit Du Dich nicht bloßstellen musst, gibt es bei der Anforderung ser Selbstauskunft automatisch zwei Formulare.

Teil 1 der SCHUFA Auskunft – zur Weitergabe an Dritte:

Die aussagekräftige Auskunft für den Vermieter enthält nicht alle zu Deiner Person bei der SCHUFA gespeicherten Daten. Dargestellt sind nur die Informationen, mit denen Vertrauen zwischen Dir  und dem Vermieter  aufgebaut wird.

Teil 2 der SCHUFA Auskunft – nur für Dich persönlich:

Die Auskunft zu Deiner persönlichen Verwendung enthält alle Informationen, die zu Deiner Person bei der SCHUFA verfügbar sind. Damit ist stets gewährleistet, dass Du  persönlich den kompletten Durchblick hast.

Antwort
von wfwbinder, 150

Hole Dir die Eigenschufa und gebe die Genehmigung zur Selbsteinholung nicht. Dann weisst Du, was Du dem Vermieter gibst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten