Frage von Svenni2, 474

Wohnung kaufen - jetzt der richtige Zeitpunkt?

Hallo,

die Immobilienpreise sind sehr stark angestiegen - meine Frage an die Runde, würde es sich jetzt aufgrund der niedrigen Zinsen ein Kauf der Immobilie im Großraum Stuttgart lohnen?

Danke

Antwort
von Snooopy155, 472

Ob sich ein Kauf für Dich lohnt, kann Dir keiner sagen. Da sollte man zumindest wissen, welche Ziele Du mit dem Kauf einer Wohnung verfolgen möchtest. Willst Du das Objekt einmal später selbst bewohnen oder möchtest Du die Abschreibungsmöglichkeiten nutzen oder soll es ein Baustein Deiner Altersabsicherung werden? Welches Eigenkapital ist vorhanden? Was hält Dein Steuerberater von dieser Idee?

Nur wegen der niedrigen Zinsen einsteigen, das erinnert mich an Sonderangebote kaufen, nur weil sie scheinbar billig sind.

Antwort
von Rat2010, 410

Du meinst, schnell noch kaufen, bevor sie viel, viel billiger werden?

Auch wenn vielleicht nicht überall zeigt der Immobilienbereich in einigen Teilen Deuschlands (ich meine vor allem München aber es hat ja längst übergegriffen) deutliche Überhitzungserscheinungen und zwar so ziemlich über alle Segmente.

Jetzt kaufen Immobilien die, die Anfang 2000 in Aktien eingestiegen sind. Wie damals, weiss man auch heute nicht, wohin die Reise noch geht. Man weiss mit halbwegs Hirn aber auch, dass man sehr, sehr teuer einsteigt.

Vor steigenden Zinsen hätte ich jedenfalls wenn ich in Regionen kaufen wollte, in denen die Preise schon stark angezogen haben, keine Sorgen. Steigen die Zinsen, sinkt die Nachfrage und da (schon mal das Wort "Schweinezyklus" gehört?) derzeit viel gebaut und vor allem geplant wird, werden sich die Preise dann normalisieren, was in dem Fall bedeutet: bevor die Wohnungen leer stehen geht der Preis nach unten.

Hier in München kostet allerdings auch ein 140-qm Reihenhaus ohne Schnickschnack am extremen Stadtrand ohne städtische Infrastruktur 800 T€.

Also nein, es ist nicht der richtige Zeitpunkt. Die Zinsen machen den Kaufpreis nicht klein. Nur die Zinsen. Der Kaufpreis muss trotzdem in voller Höhe gezahlt werden, was manche übersehen.

Antwort
von Walter78, 316

Und noch eine Antwort! Klüger ist man immer danach! Aber ich meine, wenn Du jetzt kaufst, da kannst Du nicht viel falsch machen! Zu den interessanten Beiträgen möchte ich noch hinzufügen, dass die Zinsen günstiger denn je sind! Und jetzt 10 oder 15 Jahre eine Zinsfestschreibung für eine Baufinanzierung, da kann die Inflation in den nächsten Jahren nur hilfreich sein. Bei einer Baufinanzierung empfehle ich dir einen Vergleich mit über 300 Banken, die auch KfW Kredite mit einbeziehen: http://www.finanzierungs-foerderberater.de/wohnbaufinanzierung Viel Erfolg

Antwort
von Franzl0503, 364

Svenni:

Eine Reihe interessanter Meinungen hast du gelesen. Ich darf auf deine Frage - ausnahmsweise - einmal mit einer Gegenfrage antworten.

Ein Verwandter kaufte 2006 am Rande von Wiesbaden ein neues Reihenhaus mit 125 qm Wohnfläche zum Preise von 270 000 € und finanzierte 77,4 % = 209 000 € über eine Bank mit 15 jähriger Zinsfestschreibung zu einer Effektivverzinsung von 4,57 %.

Heute müsste er für ein typengleiches Objekt in ähnlicher Lage 334 000 € aufwenden, also + 64 000 = 24 %. Er könnte allerdings mit effektiv. 2,75 %, ebenfalls auf 15 Jahre fest, finanzieren.

Unterstellen wir einmal, das aufzunehmende Fremdkapital würde sich auch in der Größenordnung von 77 % bewegen, der Rest wird mit Erspartem belegt.

So, prüfe selbst, ob es sich gelohnt hätte, die Kaufentscheidung zu verschieben, wobei der Faktor " acht Jahre lang großzügiges gesundes Wohnen in den eigenen vier Wänden und damit verbunden höhere Wohnqualität" unberücksichtigt bleiben soll.

Kommentar von LittleArrow ,

ob es sich gelohnt hätte, die Kaufentscheidung zu verschieben,

D.h. man sollte die Entscheidung weiter verschieben, weil die Effektivzinsen auch in Zukunft niedriger werden oder? Und 15 Jahre Sollzinsbindung führt mich zu dem Gedanken von Privatier59, dass die idR viel zu kurze Sollzinsbindungsdauern von 10 oder 15 Jahren schon absehen lassen, wann der Immobilienkauf wieder günstig werden könnte. Da sollte man dann allerdings einige Bausparverträge zuteilungsreif in der Schublade liegen haben und sich die entsprechende Annuität leisten können:-(

Allerdings wüßte ich gerne noch, an welchen Immobilientyp Svenni2 überhaupt gedacht hat. Es ist ja so vieles immobil;-)

Antwort
von gandalf94305, 334

Ein Haus kaufst Du dann, wenn Du das möchtest, das erforderliche Kleingeld hast und das richtige Objekt gefunden hast.

Bauen gegen den Bauträger oder gebrauchtes Haus?

Im Raum Stuttgart gibt es im Gürtel nördlich um Stuttgart herum (Kreis Ludwigsburg) einige Dörfer mit vernünftiger Verkehrsanbindung und immer noch akzeptablen Preisen. Aufgrund der Arbeitsmarktlage gibt es auch netto einen Zuzug in den Großraum Stuttgart, so daß Bauträger Lücken in der Bebauung schließen.

Mehr kann man aufgrund der wenigen Informationen, die Du über die Art der Immobilie gibst, nicht wirklich sagen.

Antwort
von Privatier59, 274

Sobald die Zinsen wieder steigen, wird die Nachfrage nach Immobilien nachlassen. Die dadurch schon sinkenden Preise werden noch mehr sinken sobald die ersten in der Niedrigzinphase aufgenommenen Darlehen prolongiert werden müssen und sich für so manchen Neueigentümer herausstellt, dass er sich seine Immobilie nicht mehr weiter leisten kann. Du bist also sehr spät auf die Idee verfallen, in Immobilien anlegen zu wollen. Allerdings bedeutet das nicht notwendigerweise, dass man den Plan aufgeben muß. Nur wird es unendlich viel mühevoller, noch ein lohnenswertes Angebot am Markt zu finden. Wer Nerven und Zeit nicht hat, erst einmal Monate lang Angebote zu sichten und etliche Dutzend Objekte zu besichtigen, der sollte besser gleich sein Vorhaben zu Grabe tragen.

Kommentar von LittleArrow ,

Neueigentümer herausstellt, dass er sich seine Immobilie nicht mehr weiter leisten kann.

Die Gefahr besteht immer, wenn man auf "Kante finanziert". So eine Phase hatten wir tatsächlich mal in den Jahren 1980+, als der Baufinanzierungszins der Banken auf über 10 % p.a. stieg.

Antwort
von freelance, 260

lohnen? Das kann dir keiner sagen. Keiner weiss, ob der Anstieg zu schnell war und ob es eine Korrektur geben wird.

In den Ballungsräumen war der Anstieg stark. Ein guter Zeitpunkt wäre vor Jahren gewesen. Wenn Immobilien in D auf lange Sicht an Wert gewinnen, dann in den Ballungsräumen. Es gilt wie immer: Lage, Lage, Lage.

Ich würde nur kaufen, wenn das Objekt passt und die Anlage langfristig ist. Ich will eine Korrektur/ Stagnation nicht ausschliessen - vor allem, wenn die Zinsen wieder steigen.


Ich hatte diese Diskussion mit einer Bekannten. Und ich muss feststellen, dass mir die meisten Objekte zu teuer geworden sind. Ich lasse die Finger davon. Ausnahme vielleicht: Eigenheim oder sehr gutes Objekt. Aber jeden Preis zahle ich nicht.

Antwort
von althaus, 240

Ich finde die Idee ganz gut. Nur musst Du noch eine Immobilie finden die es sich noch lohnt zu kaufen. Da bist Du aber nicht alleine. Die Idee haben noch tausend andere, so daß ein Schnäppchen nur sehr schwer zu kriegen ist. Man sollte wissen wann eine Immobilie zu verkaufen ist, bevor die Anzeige in der Zeitung ist, oder ein Makler die vermitteln will. Dann kannst Du noch zu einem gutem Preis investieren. Sonst lass die Finger weg, alles viel zu teuer.

Antwort
von billy, 206

Ob sich ein Immobilienkauf lohnt mag jeder anders bewerten, ist aber nicht nur vom Zinssatz der Hypothek abhängig.

Antwort
von FREDL2, 233
würde es sich jetzt aufgrund der niedrigen Zinsen ein Kauf der Immobilie im Großraum Stuttgart lohnen?

Es würde sich lohnen, wenn Du Dein Traumobjekt zum Selbstbezug gefunden hast und genügend Penunzen, um die Bank mit weniger als 50% beteiligen musst - besser gar nicht.

Es würde sich lohnen, wenn Du ein Objekt in guter Lage und zu angemessenem Preis zum Vermieten gefunden hast und dazu einen gutmütigen Mieter mit krisenfester Beschäftigung.

Antwort
von robinek, 220

Habe im Raum Stuttgart selbst insgesamt 5 Immobilien gekauft und wieder verkauft. Deine Frage ist zu pauschal und nicht aussagefähig genug. Solltest Du näheres wissen, wo, wann und was Du zu kaufen beabsichtigst kann man Dir schon behilflich sein. Haus, ET-Wohnung usw. Wichtig natürlich, was kannst Du investieren? Möchtest Du selbst einziehen oder vermieten? (Steuerlicher Aspekt!)

Kommentar von althaus ,

Mach Dir keine Mühe. Der Fragende schweigt sich tot. Mit Sicherheit eine Schnapsidee, die er sich sowieso nicht leisten kann

Antwort
von Helga88, 232

Hallo,

das kann Dir hier keiner Beantworten. Doch Du musst Wissen,was du damit machen möchtest. Hast du Familie...wenn ja  muss diese auch finanziell abgesichert sein (Quelle: http://www.risikolebensversicherung-heute.de/risikolebensversicherung-bau/) . Es entstehen hier viele Folgefragen. Diese beziehen sich nicht nur auf den Raum Stuttgart sondern über all in der BRD.Du musst für dich entscheiden, was du mit den Kauf bezwecken willst und ob du auch alle Folgekosten begleichen kannst.

Antwort
von Niklaus, 198

Der richtige Zeitpunkt besteht schon seit einigen Jahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community