Frage von damischa, 199

Wohnrecht! Wem gehört was wenn der Wohnrecht Inhaber auszieht?

Guten Tag. Mein Bruder bewohnt einen Teil einer ausgebauten Scheune. Er sanierte die Heizung und auch andere Dinge. Dann bekam er Wohnrecht für seinen Teil. Nun plötzlich möchte er ausziehen und will die Heizung wieder ausbauen, also Kessel und Speicher. Darf er das? Gruß und vielen Dank für Rat

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo damischa,

Schau mal bitte hier:
Eigentum WOHNRECHT

Antwort
von wfwbinder, 165

Nein, darf er nicht. Die Heizung ist fester Bestandteil des Hauses (§1120 BGB) und gehört damit dem Eigentümer des Grundstücks.

Das ist auch schon bezüglich Heizung gerichtlich überprüft und so bestätigt worden.

https://openjur.de/u/450409.html

Antwort
von betroffen, 116

wfwbinder hat die maßgebliche Antwort gegeben.

Franzl0503 hat wohl das Wohnrecht mit dem Nießbrauchrecht gleichgestellt. Aber so ist es nicht, denn rentierlich vermieten kannst Du die Wohnung auch so. (Nur bei Nießbrauchrecht nicht)

Dem Mieter muss lediglich klar sein, dass wenn Dein Bruder wieder dort wohnen will, er wieder raus muss.

Antwort
von Franzl0503, 106

damischa:

Hast du schon einmal daran gedacht, dem Berechtigtgen des Wohnrechts einen Wertersatz für sein Recht gegen Erteilung der Löschungsbewilligung anzubieten?

Du könntest mit Erteilung der Löschungsbewilligung über die Wohhnung bedenkenlos verfügen, sie z.B. (rentierlich) vermieten.

Letzendlich wird es wohl um die Höhe des Wertersatzes gehen. Stell den Ca-Wert der gebrauchten Heizung ins Verhätlnis zum Wertersatz. Zur Ermittlung des Wertersatzes fehlen Mietwert der Wohnung und Alter des Berechtigten.

Kommentar von damischa ,

Naja, Mieter möchte ich keine auf dem Hof und leisten kann ich mir den Wertersatz oder bzw. das Wohnrecht auslösen nicht. Alter ist 37 Jahre. Das Wohnrecht hat also schon noch einen Wert. Die Wohnung kann ich aktuell nicht gebrauchen, denke aber nicht das er alles ausbauen kann was er will nur weil er mein er kommt nicht zurück. Solange das Wohnrecht eingetragen ist muss ich die Wohnung für ihn bereithalten. Und wenn er die Heizung jetzt ausbaut und in 10 Jahren wieso auch immer wiederkommt muss ich eine neue Heizung einbauen. 

Mir geht es darum wem gehören alle zum Wohnhaus fest verbundenen Geräte ab dem Datum der Eintragung des Wohnrecht ins Grundbuch? Ich denke sie gehören mir, denn ich bin ja auch ab Datum  für die möglichen Reparaturen zuständig und das auf Lebenszeit meines Bruders. 

Vielen Dank erstmal für Ihre Gedanken und Anregungen

Kommentar von Franzl0503 ,

wfwbinder u.a. haben deine Frage bereits beantwortet. Ich empfehle dafür zu sorgen, dass das Wohnrecht im Grundbuch gelöscht wird. Spätestens wenn du Kapitalbedarf hast, wird die Bank die Löschung oder den Rangrücktritt zur Auflage machen.

Antwort
von Privatier59, 101

Ich werde mal etwas Wasser in den Wein kippen:

Für den Rechtsverlust ist der Bruder zu entschädigen.

https://dejure.org/gesetze/BGB/951.html

Kommentar von damischa ,

Hallo, das Wohnrecht bleibt ja erhalten. Er kann demnach zu jederzeit zurück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten