Frage von Djardo, 190

Wohnrecht von Sohn

Mein Mann ist verstorben, unser Sohn ist Alleinerbe. Da er auch das Haus (ca. 180T€) geerbt hat, möchte er mir jetzt ein lebenslanges Wohnrecht im Grundbuch eintragen lassen. Muss ich hierfür Erbschaftsteuer bezahlen, wenn ja wir hoch wäre diese?

Antwort
von Privatier59, 190

Nicht Erbschaft- sondern Schenkungsteuer kann anfallen:

http://www.meineimmobilie.de/geld-steuern/steuern-sparen/lebenslanges-wohnrecht-...

Niemand kann Dir die Höhe der Schenkungsteuer aufgrund Deiner kargen Angaben kalkulieren. Die ist u.a. nämlich von Deinem Lebensalter abhängig. Hol besser erst den Rat eines Steuerberaters ein bevor das für Dich ein teures Ende nimmt!

Kommentar von Snooopy155 ,

Da es sich um die Ehefrau des Verstorbenen handelt und nicht um die Lebensgefährtin, steht ihr auch bei einem Testament mindestens das Pflichtteil zu. Da keine Angaben zu sonstigem vererbten Vermögen gemacht wurden dürfte mit dem Pflichtteil das Wohnrecht weitgehend abgegolten werden, so dass mit den hinzukommenden Freibetrag für eine Schenkung auch keine Schenkungssteuer mehr anfallen sollte.

Antwort
von billy, 170

Wie bewertet das Finanzamt das Wohnrecht? Hier nachzulesen. http://www.rechthaber.com/auch-ein-wohnrecht-lost-erstaunlich-hohe-erbschaftsste...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community