Frage von erasmus,

Wohniszt ganz in Deutschland abmelden oder Zweitwohnsitz bei den Eltern behalten?

Ich werde die kommenden zwei Jahre im Ausland leben (im Eu-Ausland) und frage mich nun wie ich das mit meinem Wohnsitz regeln soll. Macht es Sinn einen Wohnsitz in Deutschland zu behalten, bzw. den meiner Eltern als Zweitwohnsitz anzugeben? Muss ich dann Zweitwohnsitzsteuern zahlen? Oder sollte ich meinen Wohnsitz in Deutschland komplett aufgeben?

Antwort
von steffen77,

Ich sehe es aenlich wie EnnoBecker, welchen Vorteil erhoffst Du Dir von einem Zweitwohnsitz und lohnt sich dafuer das Mehr an steuerlicher Komplexitaet. Im Regelfall sollte ein sauberer Schnitt die beste Loesung sein, d.h. Deinen Wohnsitz abmelden.

Kommentar von Zitterbacke ,

EB redet vom Wohnsiszt.

Antwort
von EnnoBecker,

Wo du deinen Wohniszt haben möchtest oder auch mehrere Wohniszte, hängt davon ab, was du vorhast.

Möchtest du in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig sein, so brauchst du hier einen Wohniszt. Möchtest du in Deutschland nicht unbeschränkt steuerpflichtig sein, so brauchst du keinen.

Wie willst du denn den Wohniszt bei deinen Eltern als Zweitwohniszt angeben? Laut Sachverhaltsdarstellung willst du doch gar keinen zweiten Wohniszt in Deutschland begründen Zweitwohnisztsteuer fällt nur an, wenn du einen Zweitwohniszt hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten