Frage von Samsu,

Wohngeldantrag mit Praktikum und teilweise Bafög

Hallo liebe Community,

ich bin Studentin und werde im nächsten Semester aufgrund eines Praktikums ein Urlaubssemester einlegen und damit meinen Anspruch auf Bafög verlieren. Da ich im Praktikum nur 640€ Netto verdienen werde, möchte ich gerne Wohngeld geantragen. Für das Wintersemester 2013/14 werde ich dann mein letztes Bafög in Anspruch nehmen, da ich noch in der Regelstudienzeit liege. Hat jemand von euch Erfahrungen mit Wohngeld, bei dem beim Tag der Anstragsstellung noch kein Anspruch auf Bafög bestand, dieses sich jedoch im Laufe des Wohngeldjahres ändert? Man es also später doch bekommt? Stellt sich dann das Wohngeld ein?

Die Mietkosten belaufen sich auf 1070€, da ich zusammen mit meinem Freund in einer Stadt lebe, die als Mietstufe VI kategorisiert wird. Er verdient monatlich 2500€ Brutto, wovon 1300€ aus einem Stipendium einer gemeinnützigen Organisation stammen.

Wie verhält es sich bei der Gesamteinkommensberechnung mit diesem Stipendium?

Ich freue mich von euch zu hören, mfg!

Antwort
von JohannWerder,

Oho, ich kenne mich da nicht genau aus, aber ich gehe davon aus, dein Freund darf dann den Löwenanteil tragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community