Frage von Bhagwan, 50

Wohngeld für Freundin mit Hartz4?

Meine Freundin möchte gerne mit in meine Wohnung ziehen. Da sie eine Scheidung hinter sich hat und noch in der Wohnung von dem ex ehe mann wohnt würde sie gerne bei mir mit einziehen. Sie bekommt Hartz4 und macht eine Weiterbildung und ich bin Angestellter mit einem Einkommen von ca 2000netto.

Die Frage ist ob ich dann die komplette Miete zahlen muss oder ob sie evtl noch wohngeld hinzu bekommt?

Antwort
von Primus, 39

Sie bekommt weiterhin  ALGII und der Teil ihrer bisherigen Miete wird Deiner Miete angerechnet.

Allerdings gilt das, wie wfwbinder schon schreibt, maximal für ein Jahr, wenn sie beim Jobcenter angibt, dass ihr erst zur Probe zusammen ziehen wollt. 

Macht sie das nicht, werdet ihr von Anfang an als Bedarfsgemeinschaft gezählt und Dein Geld wird voll angerechnet.

Antwort
von wfwbinder, 37

Bis zu einem Jahr könnt Ihr trotz zusammen leben, keine Bedarfsgemeinschaft sein. 

Das bedeutet das die Miete zwischen Euch geteilt wird, also Deine Freundin die halbe Miete bei ihrem ALG II - Antrag angibt. So wird dann deren ALG II berechnet. Wäre die halbe miete bei Dir, mehr als die Halbe Miete bisher, würde man den Betrag kürzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten