Frage von santina, 20

Wohngebäudeversicherung (Leitungswasser, Sturm, Hagel) - wie bemißt sich Beitrag?

Was liegt dem Beitrag für eine Wohngebäudeversicherung zugrunde? Wohnfläche? Wert der Immobilie? Wie kommt die Versicherung auf den Beitrag?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklaus, 18

Hier steht es genau beschrieben. http://de.wikipedia.org/wiki/Gleitender_Neuwertfaktor

Antwort
von althaus, 13

Bei Antrag bekommt man ein Bewertungsbogen auf denen Du alle Angeben machen kannst die verlangt werden. Danach richtet sich dann auch die Versicherung.

Antwort
von mig112, 13

Google ist auch dein Freund!!!

Der (aktuelle) Wert einer Immobilie ist höchstens bei Neubauten oder Versicherungen nach Zeitwert von Interesse.

Policen nach Wohnfläche schützen i.d.Regel vor dem Risiko einer Unterversicherung; daher sind sie sowohl bei Mehrfam.- als auch Einfamilienhäusern empfehlenswert.

Üblich ist eine Berechnung des Wertes im Jahr 1914 gemessen in Goldmark und Indizierung an die aktuelle Baupreisentwicklung.

Für Neubauten sind auch Policen nach Baupreis ohne Grundstück-, Erschließung- und Garten- möglich.

Berechnung ist oft: Versicherungssumme mal Prämiensatz in Promille durch 1000 plus Ratenzuschlag zuzüglich Versicherungsteuer (zwischen 11 und 19%). Alternativ wird mit Summenindex multipliziert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community