Frage von wertzsg, 46

Wohin die Steuer zahlen (Ort, Finanzamt)?

Ich bin wohnhaft in Ort A (Hauptwohnsitz). Im Ort A habe ich eine nichtselbsständige Vollzeitarbeit. Zusätzlich habe ich am Ort B ein Nebengewerbe angemeldet (und mein Nebenwohnsitz). Alle Rechnungen sind auf Ort B ausgestellt. Auf der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung vom Arbeitgeber am Ort A ist die Adresse des Finanzamtes B aufgeführt. Frage: An welchen Finanzamt übermittle ich meine Einkommenssteuererklärung und an welches meine Umsatzsteuererklärung. Oder beide an Finanzamt B?

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt, 32

Das Wohnsitzfinanzamt ist das Finanzamt, was für den Ort A zuständig ist.

Dein Betriebsstättenfinanzamt ist das, was für den Ort B zuständig ist. Denen reichst Du die Gewinnermittlung mit Umsatzsteuer- und Gewerbesteuererklärung ein und eine Erklärung zur einheitlichen und gesonderten Feststellung des Gewinns.

Diesen melden die von B dann an Dein Wohnsitzfinanzamt in A.

Antwort
von Primus, 15

Zuständig ist immer das Finanzamt, dass sich an Deinem Hauptwohnsitz befindet.

Also alles an das Finanzamt A !

Kommentar von LittleArrow ,

Nein, nicht alles.

Antwort
von billy, 16

An das für den Wohnort (Hauptwohnsitz) zuständige Finanzamt. 

Kommentar von vulkanismus ,

Kann man machen - die USt wird dann weitergeleitet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten