Frage von bauSpa, 110

wo zahlen Sportler ihre Steuern?

ich habe gelesen, dann Sportler teils in dem Land ihre Steuern zahlen, in dem sie siegreich waren und eine Siegprämie bekommen haben. Stimmt das?

Heisst das dann auch, dass erfolgreiche Tennis-, Golfspieler oder auch Formel 1-Fahrer ihre Prämien im Siegland versteuern müssen? Oder greift bei denen auch - nehmen wir die Sicht eines in D unbeschränkt Steuerpflichtigen - das Welteinkommensprinzip mit der Besteuerung am Wohnort?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt, 94

Jein.

Wie EnnoBecker schon richtig schrieb, gibt es den § 50a (1) Mr. 1 EStG.

Aber Sportler haben ja nicht nur Siegprämien als Einnahmen.

Zuerst gelten mal die ganz normalen Regeln. ER versteuert Sein Einkommen dort, wo er wohnt. Also Nico Rosberg in Monaco, wo er wohnt und auch schon zur Schule gegangen ist.

Wenn er dann z. B. eine Beteiligung an einem Unternehmen hat, oder in Immobilien, dann wird dann in dem Land schon mal besteuert in dem das liegt (beschränkte Steuerpflicht) udn könnte je nach DBA nochmal dem Progressionsvorbehalt unterliegen (wenn Monaco das kennt).

So wird Schumi vermutlich in Deutschland einen Haufen Steuern zahlen, weil er ja Kartanlagen und sonstige Beteiligungen hält.

Die Steuererklärungen von solchen Spitzenstars sind bestimmt lukrative Aufträge für den bearbeitenden StB, aber bestimmt nicht Vergnügungssteuerpflichtig.

Niki Lauda hatte seinerzeit große Probleme mit seinem Finanzamt, weil ihm sein Finanzamt den Businessjet nicht als Betriebsausgabe anerkennen wollten.

Antwort
von EnnoBecker, 70
ich habe gelesen, dann Sportler teils in dem Land ihre Steuern zahlen, in dem sie siegreich waren und eine Siegprämie bekommen haben. Stimmt das?

Wenn du es schreibst, wird es wohl stimmen. Ich wüsste jedenfalls nicht, warum du behaupten solltest, du hättest es gelesen, wenn es nicht stimmt. Was hättest du davon?

Heisst das dann auch, dass erfolgreiche Tennis-, Golfspieler oder auch Formel 1-Fahrer ihre Prämien im Siegland versteuern müssen?

Wenn di Einkommensteuer meinst - ja. Schau dir mal den § 50a (1) Mr. 1 EStG an. Andere Länder haben eine entsprechende Regelung. In Deutschland bezahlen ausländische Sportler 15% Einkommensteuer.

http://www.buzer.de/s1.htm?a=50a&g=estg

Kommentar von EnnoBecker ,

Außerdem muss man - wenn vorhanden - in das jeweilige DBA gucken, um zu sehen, welcher Staat das Besteueungsrecht hat. Meist haben Sportler einen Sonderstatus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community