Frage von saray, 29

Wo finde ich ein gutes Muster für eine Patientenverfügung?

Kennt jemand ein gutes Muster für eine Patientenverfügung? Kann man das dann alleine ausfüllen oder muss man sich da beraten lassen?

Antwort
von heinrich76, 29

Wichtig ist ein rechtssicheres Formular zu wählen. Unter https://patientenverfuegung.beck.de/ kannst du dir Schritt für Schritt eine auf dich zugeschnittene Patientenverfügung anfertigen. Die Seite ist sehr übersichtlich und wurde in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium der Justiz erstellt. Schau dir doch für einen ersten Überblick mal die Hilfe Seite an, auf der die häufigsten Fragen und Antworten zu finden sind.

Antwort
von geldkonkret,

Ein "Muster" zu einer Patientenverfügung ist in so fern bereits ein Riesenfehler, weil kein Richter in Deutschland vorgefertigte Muster (also Textkonserven) anerkennen wird, da "dies nicht dem Willen des Patienten entsprechen kann" (Zitat). Der Hausarzt selbst kann zwar medizinschen Rat geben, rechtlichen sicher nicht. Ich weiß, dass ich hier auf massive Gegenwehr stoßen werde, aber ich gehöre nicht zu den oberflächlich Ratgebenden, sondern habe die Thematik gelernt. Die Patientenverfügung an sich ist nur ein minimaler Bestandteil der zu regelnden Angelegenheiten im Ernstfall. Es wäre sinnvoll diese Patientenverfügung, nachdem man sich darüber klar geworden ist, was man schlussendlich will, im Sinne einer Betreuungsvollmacht für Krankheit, Unfall, Alter auf einen Bevollmächtigten zu übertragen und diesem mittels eines privatrechtlichen Vertrages das entsprechende Handeln und Bestimmen abzuverlangen. Nur dann ist eine rechtlich saubere Lösung für alle Beteiligten möglich. Alles andere ist wischi-waschi und im Ernstfall nicht haltbar. Näheres gerne auf Anfrage, da dies hier den Rahemn sprengen würde (So sind z.B. unsere Grundsatzfragen zur Patienteverfügung schon 4 Seiten lang). Kleiner Tipp zum Schluss: Organspender sind sich dessen oft nicht bewusst, dass eine Organsopende nur Sinn macht, wenn der Spender noch Leben in sich hat.

Antwort
von Primus,

Du bist auf der sicheren Seite, wenn Du eine Patientenverfügung mit Deinem Hausarzt besprichst und ausfüllst.

Dort bekommst Du Tipps zur richtigen Formulierung und konkreten Bestimmungen.

Allein ausgefüllte Verfügungen sind oft etwas ungenau ausgedrückt und werden gerne in hilflosen Situationen von Ärzten ignoriert, da diese sich dann gerne darauf berufen, den Text nicht eindeutig entziffern zu können.

Antwort
von Pauli71, 23

Du solltest bei der Patientenverfügung unbedingt darauf achten, dass es sich um ein juristisch geprüftes Formular handelt. Eine holländische Versicherung bietet eine solche kostenlose Verfügung: https://www.monuta.de/patientenverfuegung

Ich habe dieses auch ausgefüllt. Ist eigentlich recht einfach und verständlich und vor allem wirklich kurz gehalten. Da habe ich schon ganz andere gesehen die ich nicht auf Anhieb verstanden habe.

Viele Grüße Paul

Antwort
von LittleArrow,

Hier die Textbausteine vom BMJ: http://www.bmj.de/SharedDocs/Downloads/DE/broschueren_fuer_warenkorb/Anlagen/Pat...

Aber was im einzelnen dahinter als Tragweite steckt, musst Du Dir noch erarbeiten, da es keine allgemein glücklich machene Textierung gibt.

Kommentar von LittleArrow ,
Antwort
von KlasPG,

Das Bundesjustizministerium hat solche Muster www.bmj.de.

Wegen der Beratung kommt es darauf an, wie sehr du dich selbst schon mit dem Thema auseinander gesetzt hast. Ein Beratungsgespräch kann bei Unsicherheiten sicher weiterhelfen.

Antwort
von robinek,

Auf alle Fälle findest Du Muster im Internet. Wichtig und sinnvoll ist es aber, aus eigener Erfahrung, vorher mit dem Hausarzt darüber zu sprechen. Mir hat er dabei sehr geholfen

Antwort
von GeorgeAvard,

Auf der website der Bundesätztekammer findest du z.B. entsprechende Formulare. Oder aber auch bei der Caritas oder der der deutschen Rentenversicherung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten