Frage von werwowaswie, 14

Witwerrente Bei Gleichgeschlechtlicher Partnerschaft

Ich Männlich 45 Jahre habe vor meinen langjährigen Lebenspartner zu heiraten.Er bezieht eine Erwerbsunfähigkeitsrente, ich selbst werde wohl aufgrund einer chronichen Krankheit demnächst wohl auch Erwerbsunfähig sein. Und nun zu meiner Frage wie sieht es aus wenn wir verheiratet sind und einer von uns sterben sollte, bezieht derjenige der überbleibt dann eine Witwerrente ?

Vielen Dank Sven

Antwort
von Gaenseliesel, 7

Hallo,

Seit dem 1. Januar 2005 sind hinterbliebene eingetragene Lebenspartner (aus gleichgeschlechtlichen Ehen) den Ehegatten gleichgestellt. Damit Anspruch auf eine Witwenrente Versorgungsausgleich besteht, muss die Ehe mindestens ein Jahr vor dem Tod des Ehepartners geschlossen worden sein, da sonst der Verdacht auf eine Versorgungsehe besteht. Ausnahmefälle müssen glaubwürdig gemacht werden.

Näheres hier:

http://www.bankenblatt.de/witwenrente-2014/

K.

Antwort
von Primus, 4

Hier gibt`s alle Infos zu dem Thema:

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Witwen-Witwer-Rente-Rentenversicher...

Antwort
von Zitterbacke, 4

Ja , wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind .

Gruß Z... .

Kommentar von werwowaswie ,

Danke für die schnelle Reaktionn auf meine Frage, aber welche Vorausstezungen müssen erfüllt werden ?

Gruß werwowaswie

Kommentar von Zitterbacke ,

"Eine Witwenrente erhalten Sie, wenn

Ihr verstorbener Ehepartner die allgemeine Wartezeit von fünf Jahren (Mindestversicherungszeit) erfüllt, sie vorzeitig erfüllt ist (zum Beispiel durch einen Arbeitsunfall) oder er bereits eine Rente bezogen hat und

Sie nicht wieder geheiratet oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet haben."

Guckst du bitte hier :

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/251186/publica...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community