Frage von Alesig, 32

Witwe darf nicht dazuverdienen , sonst Rentenabzug! warum

Ich würde gerne noch etwas Arbeiten, aber leider bin ich Witwe.....warum wird mir das Geld was ich verdienen würde gegen gerchnet....was ich bekomme habe ich mir doch schon verdient, der Staat hat damit geabeitet, jetzt kann ich noch arbeiten und bekomme aber wiedermal einen Stuhl vor die Beine gestellt. Was soll das , bitte erklährt es mir !?

                                                                 Danke Alesig
Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von billy, 30

Die Freibeträge bei der Witwenrente Zunächst einmal ist es wichtig, dass der Freibetrag aus dem aktuellen Rentenwert berechnet wird. Das bedeutet: wird die Rente erhöht, erhöht sich auch der Freibetrag. Aufgrund dieses Zusammenhanges gibt es auch bei dem Freibetrag einen Unterschied zwischen Ost- und Westdeutschland. In den neuen Bundesländern liegt der aktuelle Freibetrag bei 657,89 Euro, in den alten Bundesländern sind es 741,05 Euro. Gibt es außerdem noch Kinder, die einen grundsätzlichen Anspruch auf Waisenrente haben, erhöht sich der Freibetrag. In Ostdeutschland sind dies pro Kind mit Anspruch auf Waisenrente 139,55 Euro, in Westdeutschland 157,19 Euro, um die sich der Freibetrag erhöht. Weitere Infos hier. http://www.gevestor.de/details/hinzuverdienst-bei-der-witwenrente-wie-viel-ist-e...

Antwort
von qtbasket, 20

Ein Altersrentner darf unbegrenzt hinzuverdienen - seine Witwe nicht.

Das ist politisch so gewollt und damit in der Sozialgesetzgebung verankert - Jammern bringt da nicht viel !!!

Hier der Link zur offiziellen Broschüre !!!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232624/publica...

Antwort
von Privatier59, 24

"Witwen und Witwer dürfen nach derzeitigem Stand (Januar 2013) bis zu 741,05 Euro netto zusätzlich zu ihrer Hinterbliebenenrente verdienen. Bekommen sie mehr, werden 40 Prozent des überschüssigen Betrags von der Rente abgezogen. Ein Beispiel: Eine Witwe verdient zu ihrer Rente 841,05 Euro zusätzlich. Sie überschreitet den Freibetrag also um 100 Euro. Davon 40 Prozent sind 40 Euro. Um diesen Betrag kürzt sich also ihre Witwenrente."

Zitat aus:

http://www.senioren-ratgeber.de/Soziales/Rente-Was-darf-ich-dazuverdienen-207259...

Es ist also nicht so, dass alles gegen gerechnet wird. Deine Kritik ist somit etwas überzogen.

Antwort
von Lissa, 22

Wenn du mit deinem Geld auskommst, brauchst du nicht zu arbeiten.

741 Euro an eigenem (Netto-)Einkommen sind anrechnungsfrei.

Erst wenn man mehr verdient, werden 40% davon angerechnet, aber die übrigen 60% hat man mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten