Frage von Schraube, 105

Verkaufen oder vererben ?

Hallo,

Ich habe eine Frage,

Meine Mutter 50, seit 13 Jahren Witwe, ist vor 3 Jahren aus ihrem Haus gezogen,zu ihrem Freund,hat sich aber nicht umgemeldet,meine Frau und ich sind eingezogen,haben geheiratet und einen Kredit für den Umbau aufgenommen 14000 Euro,Nachwuchs bekommen und jetzt hat sich meine Mutter von ihrem Freund getrennt und will wieder ins Haus.

Wir haben aber nichts schriftliches wegen dem Haus,keinen Mietvertrag,nur die Kosten,Wasser,Abwasser und Strom geht von unserem Konto ab. Sie wollte sich nicht umgemelden wegen alg2. Hat aber nie was bekommen,da ihre Witwenrente zu hoch war.... 

Sie würde uns jetzt das Haus überlassen,aber so,dass sie sich eine Wohnung nehmen kann,und Anspruch auf alg2 hat....

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Erbe, 65

Wenn es das Haus der Mutter nicht gäbe, müsstet Ihr ja auch wohnen, also Miete zahlen. 

Könnt ihr nicht einfach der Mutter Miete zahlen? die Miete + die 400,- Rente reichen dann evtl. für Miete und wohnen, denn mit ALG II würde sie ja auch nicht mehr haben.

Zweite möglichkeit, ihr sucht Euch eine Wohnung und die Mutter zieht zurück in das Haus. Wenn es nicht zu groß ist, würde sie bei einem ALG II Antrag das Haus nciht verkaufen müssen, sondern könnte dort wohnen bleiben und evtl. einen kleinen Zuschlag zur Rente bekommen.

Kommentar von Schraube ,

Wir packen das finanziell nicht mit Miete,da wir den Kredit haben und meine Frau im babyjahr ist....

Kommentar von LittleArrow ,

Klar ist also: Ihr sucht eine finanziell erschwingliche Mietwohnung und Eure Mutter verkauft das Haus, dann passt alles.

Kommentar von wfwbinder ,

Genau für diese Fälle gibt es Wohngeld. Schließlich wärdt Ihr in der gleichen Situation, wenn Ihr keine Mutter mit Haus hättet.

Antwort
von Schraube, 73

(von Support editiert)

Kommentar von Privatier59 ,

Jetzt wird klar, worum es geht. Das ist eine vertrackte Situation:

ALG2 bekommt die Mutter nur, wenn sie zuvor ihr Vermögen eingesetzt hat, vom sogenannten Schonvermögen mal abgesehen.

Wenn die Mutter ihr Haus selber nutzen würde, wäre das Schonvermögen. So ist es gerade ja nicht. Du wohnst in dem Haus. Deine Mutter bekommt daher kein ALG2.

Das Haus an Euch zu verschenken ist kein Ausweg. Dann hätte sie ihre Bedürftigkeit mutwillig herbei geführt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten