Frage von tvoigt,

Wissenschaftliche Arbeit zum Anlageverhalten von Privatanlegern

Liebe Forumsmitglieder,

im Rhamen einer wissenschaftlichen Arbeit an der Zeppelin Universität führe ich zum Thema Behavioral Finance eine Umfrage unter Privatanlegern durch. Um für diese Arbeit eine ausreichende Datenbasis zu bekommen und somit aussagekräftige Ergebnisse erzielen zu können, benötige ich eine möglichst goße Zahl an Teilnehmern. Die erhobenen Daten werden streng vertraulich behandelt und es werden dabei keine persönlichen Daten gespeichert.

Über Ihre Teilnahme und somit Ihre Unterstützung wäre ich sehr dankbar!

Die Umfrage kann unter folgendem Link aufgerufen werden:

https://www.soscisurvey.de/umfrage_ba_voigt/

Für offene Fragens stehe ich unter t.voigt@zeppelin-university.net jederzeit zur verfügung!

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Timm Voigt

Antwort
von gammoncrack,

Ist vielleicht nicht ungedingt eine Finanzfrage, aber eine Bitte um Unterstützung bei einer wissenschaftlichen Arbeit zum Thema "Finanzen".

Ich finde das trotzdem in Ordnung, die Beantwortung der Fragen dauert auch nicht lange. Vielleicht sieht man ja über das leicht verfehlte Thema hinweg - hoffe ich wenigstens.

Kommentar von tvoigt ,

Vielen Dank für den Hinweis. Ja es ist nicht direkt eine Finanzfrage, jedoch hoffe habe ich gehofft durch diesen Post die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Ich hoffe es kann darüber hinweggesehen werden.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Antwort
von gandalf94305,

Am Bodensee gibt es Wein? Hmm....

Kommentar von tvoigt ,

Sehr guten sogar...

Kommentar von gandalf94305 ,

Strikt schreibt man ohne "c".

Die Frage "Wie viele Wertpapiertransaktionen haben Sie in den letzten Wochen durchschnittlich getätigt?" spezifiziert nicht, auf welches Zeitintervall dies bezogen ist.

Die Arbeit adressiert nur Aktien, nicht jedoch ETF- und Fondsinvestments.

Weiterhin wird nicht differenziert zwischen Investments (mittel- bis langfristig) und Tradingpositionen (kurz- bis mittelfristig).

Kommentar von tvoigt ,

Vielen Dank für die Hinweise! Die ersten beiden Anmerkungen wurden bereits eingearbeitet. Ein Hinweis, dass es hierbei nur um Aktien und keine ETF-Investmetns geht wird auch noch eingepflegt. Mit der Differenzierung zwischen Investments und Tradingpositionen, werde ich mich in diesem Zusammenhang noch einmal auseinandersetzen.

Kommentar von LittleArrow ,

Wie tröstlich, dass in Friedrichshafen lieber Wein getrunken wird, als auf die Rechtschreibung zu achten.

Antwort
von Privatier59,

Wenn der Support Dir die Ohren nicht lang zieht (siehe unsere Richtlinien), dann tue ich es: Es steht nicht, ob Rot- oder Weißwein und das ist für mich ein wichtiges Entscheidungskriterium.

Kommentar von tvoigt ,

Es handelt sich um Weißwein vom Weingut Margraf von Baden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten