Frage von NeueZeit,

Wird man überhaupt noch Lebensversicherungen verkaufen können, bleibts so bei den niedrigen Zinsen?

Nachdem gerade eine Frage zum Verkauf von LVs gestellt wurde, frag ich mich: wird der Verkauf von LVs noch lange möglich sein-wenn die Zinsen so niedrig bleiben, wird das ja künftig vermutlich für den Käufer kein gutes Geschäft mehr sein. Denkt ihr, dieser Geschäftszweig wird auf lange Sicht bestehen bleiben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklaus,

Es stellt sich unabhängig von den mageren Renditen her die Frage wozu braucht man eine Kapitallebensversicherung?

  • Man kann sie nicht mehr sinnvoll steuermindernd einsetzen

  • Sie wird nach dem Halbeinkünfteverfahren besteuert

  • Das Todesfallrisiko kann man preiswerter und steuerfrei mit einer Risikolebensversicherung abdecken

Antwort
von SBerater,

die Kapital-LV ist für mich ein Auslaufmodell. Nur erstaunlich ist, wenn man sieht, wie viele Verträge es überhaupt gibt. Das war eine Anlage für jederman.

Sicherlich werden sich auch in Zukunft Menschen überzeugen lassen, diese Produkte zu kaufen. Allein die Tatsache, dass das Sparbuch immer noch eines der am meisten genutzten Anlageformen ist, lässt mich darauf schliessen, dass viele auch vor einer Kapital-LV nicht zurück schrecken.

Antwort
von jamotide,

Die Zinsen bleiben ja nicht ewig so niedrig.

Antwort
von althaus,

Es wird in der Tat immer schwieriger jemanden von LV zu überzeugen. Es spricht schon sehr viel dagegen eine abzuschlißen. Die Versicherungen müssen sich was neues einfallen lassen sonst wird das Produkt aussterben.

Kommentar von Kevin1905 ,

Es gibt schon einiges neues.

Riester, Rürup, bAV. Alles wahlweise mit Fonds statt klassischer Überschussanlage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten