Frage von FabianChicago,

Wird eine Hypothek - im Gegensatz zu einem Grundschuldeintrag - von Kreditgebern noch angenommen?

Wird eine Hypothek - im Gegensatz zu einem Eintrag ins Grundbuch als Grundschuld - von Kreditgebern (Banken) überhaupt noch angenommen und akzeptiert? Beziehungsweise in welchen Fällen wird auch eine Hypothek von Gläubigern noch akzeptiert?

Hilfreichste Antwort von demosthenes,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Banken akzeptieren praktisch keine "Hypothek" mehr, sondern nur noch die Grundschuld.

Zu den Unterschieden sieh mal hier:

Immer häufiger begegnet einem statt der Hypothek die so genannte Grundschuld. Auch diese wird ins Grundbuch eingetragen. Im Gegensatz zur Hypothek, die mit einer bestimmten Forderung verbunden ist, kann die Grundschuld auch darüber hinaus eingesetzt werden. Das heißt, nachdem das Darlehen zurück bezahlt wurde, kann die Grundschuld erneut als Sicherheit genutzt werden, falls beispielsweise ein weiterer Kredit notwendig wird oder umgeschuldet werden muss. Nach Angaben des Bundesverbandes deutscher Banken ist die Grundschuld die heute übliche Sicherheit für einen Immobilienfinanzierungskredit. Damit ist der Darlehensnehmer vor Zinsschwankungen geschützt. Hintergrund ist, dass der Grundbucheintrag oft nicht der Restverbindlichkeit gegenüber dem Kreditgeber entspricht. Damit hat der Eigentümer oft die Möglichkeit zinsgünstige neue Kredite in Höhe der eingetragenen Grundschuld zu erhalten. Dafür ist es üblich, dass der Schuldner sich der sofortigen Zwangsvollstreckung unterwirft. Die Grundschuld ermöglicht also dem Gläubiger im Ernstfall ohne vorherige Klage bei Gericht den verpfändeten Grundbesitz versteigern zu lassen. Die Vollstreckungsmöglichkeit erstreckt sich dabei nicht alleine auf das Grundstück, sondern auch auf das sonstige Vermögen des Schuldners. Das heißt, es ist auch eine Lohnpfändung möglich.

Kommentar von LittleArrow,

Vielleicht solltest Du mal die Quelle angeben, aus der zitiert wird?

Ist es diese? http://finanzen.freenet.de/kredit-banking/hypothek-vs-grundschuld_591112_685674....

Kommentar von demosthenes,

@LittleArrow:

Stimmt genau!

Ich wusste die Quelle nicht mehr sicher und hatte das Zitat deshalb nur durch Kursivschrift als solches gekennzeichnet.

Antwort von qtbasket,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Leider sind deine Vorstellungen nicht mit der Realität vereinbar: eine Hypothek ist ein Kredit, der zumeist eine lange Laufzeit hat, und durch eine Grundschuld, eine Versicherung o.ä. für den Kreditgeber gegen Ausfall abgesichert wird.

Dann gibt es noch die Muskelhypothek : das ist deine eigene Arbeitskraft.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community