Frage von Tscharli, 112

Wird Ausbildungszeit / Studienzeit mit späterem Abbruch bei Rentenversicherung berücksichtigt?

Werden Ausbildungszeiten bei der Rente berücksichtigt? Wie verhält es sich, wenn man ein Gymnasium bis zum 18. Lj. besucht, dann studiert (2 Jahre) das Studium abbricht und dann eine Lehre macht. Werden die Studienzeiten angerechnet?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lissa, 106

8 Jahre Schul- und Studienzeit nach dem 17. Lebensjahr zählen für die Wartezeit von 35 Jahren, die man für eine Rente mit 63 Jahren braucht.

Außerdem wirken sich die Schul- und Studienzeiten positiv auf die Berechnung der Zurechnungszeit aus, die man bekommt, wenn man eine Rente wegen Erwerbsminderung vor Erreichen des 62. Lebensjahres beziehen muss.

Die Studienzeit muss nicht abgeschlossen sein.

Antwort
von Primus, 93

Das ganze nennt sich Anrechnungszeit und dazu zählt der Besuch einer allgemeinbildenden Schule, einer Fach- oder Hochschule beziehungsweise die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme.

Einen Abschluss musst Du nicht nachweisen. Maximal werden aber nur ab dem 17 Geburtstag insgesamt acht Jahre angerechnet.

Antwort
von Kevin1905, 83
Werden Ausbildungszeiten bei der Rente berücksichtigt?

Als vollwertige Beitragszeit nur wenn in der Zeit auch Rentenversicherungsbeiträge geflossen sind.

Werden die Studienzeiten angerechnet?

Als Versicherungszeit ja, als Beitragszeit nein.

Antwort
von Rentenfrau, 79

Hallo Tscharli, leider ist es so, daß Schul- und Studienzeiten seit einigen Jahren bei der gesetzlichen Rentenversicherung nicht mehr rentensteigernd angerechnet werden können, es sind also Anrechnungszeiten ohne Wert. Aber diese Zeiten zählen wenigstens zu der Wartezeit (z. B. von 35 Jahren und als Überbrückungszeit) hinzu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community