Frage von baldgeschafft, 217

Wieviel muß man eigentlich verdienen, damit später mehr Rente als die Grundsicherung garantiert ist?

Wieviel pro Stunde sollte man eigentlich verdienen, damit man später höhere Ansprüche hat bei der gesetzl. Rente, als diejenigen die über die Grundsicherung Rente erhalten. Man diskutiert ja über den Mindestlohn von 8.50 Euro -wäre das ausreichend, um den Rentenanspruch im Vergleich zur Grundsicherung auszubessern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von qtbasket, 207

Die Idee der jährlichen Mitteilungen, die von der DRV verschickt werden, ist natürlich über die voraussichtliche Höhe der zur erwartenden Rente zu informieren.

Ein Zahl zu nennen ist nicht möglich, und das aus gutem Grund:

Der Versicherungsverlauf kann Unterbrechungen bzw. Anerkennungszeiten aufweisen.

Die Politik kann den % Satz zur Rentenversicherung jährlich ändern, gerade für 2014 ist das eine Diskussion, weil aufgrund der Überschüsse der Rentenkasse den Beitragssatz ändern müsste, und es nicht machen wird : Thema Finanzierung der Mütterrente.

Antwort
von billy, 204

Alles was über dem gesetzlichen Mindestlohn verdient werden kann, würde nach heutigen Stand entsprechend über der Grundsicherung liegen. Das ganze aber nur unter der Voraussetzung das der Mindestlohn regelmäßig an die Preisentwicklung angepasst und über dem gesamten Versicherungsverlauf Beiträge gezahlt würden. In den jährlich von der DRV versendeten Rentenauskunft / Renteninformation wird der Erwerbsverlauf des Versicherten detailliert geschildert. Eine wichtige Kennzahl für die Höhe der zu erwartenden Altersrente stellen meines Erachtens die bis zum Stichtag bereits erworbenen Entgeltpunkte dar. 1,0 Entgeltpunkte / Jahr entsprechen dem Durchschnittseinkommen aller Versicherten. Liegt das Jahreseinkommen über dem Durchschnitt aller Versicherten dann liegt der EP über 1,0 liegt er darunter dann liegt er unter 1,0 . Die im gesamten Erwerbsverlauf erreichten Entgeltpunkte werden später mit dem Rentenwert (aktuell 28,07 €) multipliziert und ergeben die Brutto -Altersrente.

Antwort
von Gutachter, 179

in Vollzeit sollten es 12.50 Euro sein-um mehr als die Grundsicherung sowieso garantiert zu bekommen-hab ich unlängst gelesen. Was die Diskussion über den Mindestlohn von 8.50 Euro zur farce macht...

Kommentar von Gaenseliesel ,

ja so in etwa ist mir dieser Std.-Lohn auch in Erinnerung, Gutachter !

Wenn nicht im Laufe der nächsten Jahre gegengesteuert wird, werden sehr viele junge Leute hier im Osten trotz Vollbeschäftigung, später eine Rente in Höhe der Grundsicherung bekommen.

Bei 12,50 Euro, ist auch eine eigene Vorsorge nur bedingt machbar und kaum ausreichend um den Lebensstandard als Rentner einigermaßen halten zu können.

Kommentar von Snooopy155 ,

Die Altersversorgung sollte ja sich nicht nur auf die gesetzliche Rente beschränken, sondern immer noch eine zusätzliche eigene Vorsorge beinhalten. Daher ist die Relation zum Stundenlohn nur bedingt aussagekräftig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community