Frage von naturfrau87,

Wieviel Kredit bei 5.000 netto/ Monat möglich?

Hallo, eine theoretische Frage beschäftigt mich.

Zwar steht noch kein Immobilienkauf an, aber dennoch stellt sich mir die Frage, wieviel Kredit ihr bei einem Nettogehalt von 5000 € / Monat (mein Partner und ich zusammen) aufnehmen würdet?

Verschiedene Rechner spucken unterschiedliches aus. Was geht eurer Meinung nach, was geht nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MadRampage,

es kommt drauf an, was Ihr monatlich auf Jahre monatlich über habt. Ganz pauschal könnte man annehmen, dass man nicht mehr als 40% des Nettoeinkommens für Wohnen, also für die Immobilienfinanzierung und Nebenkosten/Betriebskosten ausgeben sollte (um mal auf konkrete Zahlen zu kommen):

  • 40% von 5000€ sind 2.000€
  • pauschale angenommen 300€ für laufende Nebenkosten (Haus mit 2 Pers) bleiben 1.700€
  • mit 1.700 monatlicher rate bekommt man bei 2% Tilgung (bitte nich weniger Tilgen) und 3% Zinsen ganze 408.000,00 Euro als Darlehen
  • gerechnet mit: http://www.zinsen-berechnen.de/hypothekenrechner.php

Ist aber ganz pauschal die Aussage und damit sicherlich nicht ganz richtig. Bitte auch Kaufnebenkosten und Rücklagen beachten. Für Gute Zinsen und sichere Finanzierung sollten min. 20% des Kaufpreises als Eigenkapital angespart sein.

Antwort
von ludgerb,

Das kann man so pauschal nicht beantworten...dazu fehlen weitere Informationen..Zum Beispiel wie sicher der Job ist, wofür das Ged verwendet werden soll..wie ihr ansonsten finanziell aufgestellt seid (Vermögen/Verbindlichkeiten) etc..

Antwort
von jowaku,

Nimm Deine jetzige Kaltmiete und zähle dazu, was Du beim jetzigen Nettogehalt noch entbehren könntest.

Beides zusammen ergibt, was Du für einen Kredit monatlich maximal an Zins und Tilgung zahlen kannst.

Zusätzlich musst Du berücksichtigen, dass Zinsen, die Du aus Deinem jetzigen Ersparten erhältst, entfallen, wenn Du das Ersparte auch für die Immobilie verwendest.


Zusätzlich solltest Du dafür sorgen, dass Du sonst keinerlei Kredite oder offene Forderungen hast und Du musst selbst wissen, wie sicher Dein Job ist.

Der Kredit sollte dann mit einer Risikolebensversicherung und einer Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert sein. Auch das kostet etwas Geld pro Monat.

Antwort
von SBerater,

nicht nur das Nettogehalt ist entscheidend, sondern die Kosten, die du hast. Wenn du eine Grossfamilie hast, ist das Geld sich schnell weg. Wenn du keine Kinder hast aber einen sehr teuren Lebensstil, dann bleibt dir mglw. nur wenig. Wenn du in einem Ballungsraum lebst mit sehr hohen Mieten, dann ist das auch ein Unterschied zu einer ländlichen Gegend.

Noch ein Aspekt: wie ist es mit Eigenkapital? Gibt es das? Was kann beliehen werden? Welche Sicherheiten sind noch vorhanden?

Wie werden die 5.000 Euro erwirtschaftet? Festanstellungen? Selbständigkeit? etc.

Kommentar von naturfrau87 ,

Mein Partner ist Beamter und Eigentümer einer Wohnung, die dann bei Immmobilienkauf (Hauskauf bzw Hausbau) mit ca 80.000 verkauft werden soll. Ich habe Eigenkapital von ca 20.000€ momentan, habe einen unbefristeten Vertrag.

Für mich mit 26 Jahren ist ein Hauskauf bzw Hausbau noch zu früh, aber in 3 Jahren lässt sich darüber nachdenken, wenn ich noch mehr Geld angespart habe. Wir leben extremst sparsam.

Antwort
von althaus,

Kann Dir keiner sagen, denn wenn Du 6.000 Euro an Ausgaben / Monat hast bekommst Du keinen Kredit! Na, klingelts jetzt? Davon abgeshen, sind die Jobs sicher?

Kommentar von naturfrau87 ,

Mein Partner ist Beamter, ich arbeite in der Schweiz (unbefristet). Wir leben sehr sparsam, als Student habe ich von insgesammt 400 € leben können und bisher hat sich mein Lebensstil nicht abgepasst ans Geld, sag ich mal lol

Antwort
von volksbanker,

Vom Einkommen sollte dies sicherlich kein Problem darstellen - die wichtigere Frage ist aber wie viel Eigenkapital vorhanden ist.

Denn keine Bank macht eine Vollfinanzierung bzw. nur sehr ungerne. 10 bis 20 Prozent der Gesamtfinanzierung sollte aus Eigenmittel finanziert werden können!

Antwort
von robinek,

Momentan steht noch kein Immobilienkauf an? Die Zinsen sind momentan günstig wie noch nie. Wann habt Ihr es denn vor. Da niemand mit dieser Frage "momentan" anfangen kann würde ich mich halt dann, wenn es soweit ist, von Fachleuten, Deiner Hausbank als erstes, die kennt Eure Einkommens- und Vermögensverhältnisse usw. beraten lassen und weitere Angebote einholen. Was hilft Dir jetzt "die Spucke" eines Rechners??? Theoretische Fragen kannst Du an Radio Eriwan stellen, bringen Euch aber garnichts. Mit 5000,--€ monatlich netto lässt sich schon was anfangen, wenn........

Antwort
von gammoncrack,

Das ist doch nicht zu beantworten. Wie sollen wir wissen, wieviel an sonstigen Kosten und Bedüfnissen Ihr habt. Ich kenne Leute, die sind ohne Kredit bei 5.000.- Euro netto in die Schuldenfalle gelaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten