Frage von hab2von, 5

Wieviel kann man bei Wechsel Gasanbieter wirklich rausholen an Ersparnis?

Hat hier jemand Zahlen bei der Hand,was blieb Euch wirklich mehr an Geld pro Jahr nach Wechsel?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von obelix,

die Frage kann dir eher ein Tarifvergleichsrechner beantworten. Dort bist du gezwungen, deine Eckdaten einzugeben und die Frage nicht so offen zu gestalten wie hier.

Wenn du Vorkasse wählst, einen Anbieter wie TelDaFax nimmst, der dann Pleite geht, dann ist da wenig mit Sparen. Das erfreut allemal nur den Insolvenzverwalter oder alle Gläubiger.

Nimm zum Einstieg verivox.de oder check24.


Damit ich mich mit dem Problem nicht rumärgern muss, habe ich kein Gas :)

Antwort
von Flo1999, 5

Ich konnte durch den Wechsel des Gasanbieters etwa 20% von meinen jährlichen Gaskosten einsparen. Aus Erfahrung rate ich dir aber ab den supergünstigsten Anbieter auf dem Markt zu nehmen. Nimm lieber einen großen Anbieter, bspw. Vattenfall http://www.gasanbieter-vergleich.eu und wähle einen Tarif mit Preisgarantie und ohne jährliche Vorkasse.

Antwort
von vasweil,

Kommt auf den Verbrauch so wie die Anbieter Auswahl, hier lassen sich sämtliche gasanbieter miteinander vergleichen und schauen was es in eigener Nähe so vorhanden ist an Anbietern: http://www.tarifvergleichzone.de/gas-vergleich/gas-anbieter-vergleich

Antwort
von Primus,

gib doch einfach z.B.bei Verivox Deine Postleitzahl, Deinen Jahresverbrauch und Deinen jetzigen Anbieter ein und Du siehst genau, was Du sparen kannst. Aber denke an das, was Privatier59 schon schrieb - enferne die Häkchen bei Kaution, Pakete und Vorkasse.

Antwort
von Claudi922,

Das kommt ganz darauf an, wieviel Anbieter es in Deiner Nähe gibt. Die Gaspreisrechner wie http://www.gasvergleich-kostenlos.org/ zeigen die Preisersparnis auch an.

Antwort
von gandalf94305,

Rechne das doch selbst anhand Deiner Verbrauchsdaten aus.

Ich habe das nun schon zweimal gemacht und dabei jeweils gegenüber den geltenden Preisen des Voranbieters ca. 100 EUR im Jahr, gegenüber dem Grundversorger ca. 300-500 EUR im Jahr gespart. Mein Verbrauch liegt bei ca. 15.000 kWh p.a.

Tarife nur ohne Kaution, ohne Vorkasse, monatliche Abschlagszahlung.

Antwort
von macco,

Je nach Verbrauch u. Wohnort- in Leipzig ist ein Wechsel sehr lukrativ. Schwer zu sagen.

Antwort
von Privatier59,

Da stellst Du vielleicht eine Frage! Worauf stellst Du denn ab? Nimmst Du auch Tarife mit Vorkasse und Kaution (Achtung, Insolvenzrisiko)? Willst Du eine möglichst lange Preissicherheit? Ganz so einfach wie Du denkst ist der Vergleich also nicht.

Antwort
von althaus,

Also ich habe im letzten Jahr 600 Euro an Neukundenbonus gespart. Dafür zahle ich in diesem Jahr den regulären Preis, da ich ein 2 Jahresvertrag habe. Also 300 Euro/Jahr Ersparnis, dann wechsle ich wieder.

Antwort
von qtbasket,

Seriös sind etwa ca. 100 - 150 € pro Jahr im Vergleich zum Tarif des Grundversorgers.

Alles mit Vorkasse, Kaution, Neukundenbonus etc. kommt nicht in Frage - denk mal wer kann und möchte einen Betrag zwischen 1000 - 2000 € für Gas im Voraus bezahlen.

Und noch eines: auf die Vertragslaufzeit achten....

Antwort
von mig112,

Ein Kumpel von mir hat bei TELDAFAX über 1200 EUR verloren...!

Kommentar von obelix ,

:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community