Frage von undnun100, 5

wieviel gibt es mit den moped zur arbeit

Fahre mit den moped zur arbeit einfache strecke 15 kilometer -monatskarte 84 € wo komme ich besser

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo undnun100,

Schau mal bitte hier:
Steuern Wirtschaft

Expertenantwort
von gandalf94305, Community-Experte für Steuern, 5

Gibt es von wem?

Was Dein Arbbeitgeber Dir zahlt, kann man ja nicht erahnen.

Steuerlich ist es so, daß bei 220 Arbeitstagen im Jahr 990 EUR abzusetzen wären - solltest Du keine weiteren Werbungskosten haben, geht das in dem Betrag unter, der bereits in den Steuertabellen berücksichtigt ist, d.h. einen Steuervorteil bekommst Du dadurch nicht.

Die Monatskarte wirst Du entweder nur für 11 Monate haben oder aber Dein Verkehrsverbund hat ein Angebot, daß Du nicht wirklich 12 * 84 EUR zahlst. Auch das liegt unter 1.000 EUR.

Bedenke auch, daß bei den Werbungskosten dies ja nicht irgendwie zurückerstattet wird, sondern nur für diese Beträge keine Steuern zu zahlen sind. Hast Du also 2.000 EUR Werbungskosten, so kommen davon 1.000 EUR zum Ansatz und diese führen zu einer Steuererstattung von z.B. 200 EUR bei einem persönlichen Steuersatz von 20%. Das ist nicht viel.

Somit ist die beste Option für Dich, wenn der Arbeitgeber einen Fahrkostenzuschuß leisten würde, da es dann tatsächlich ein paar EUR mehr gibt.

Unter Ausgabenoptimierung solltest Du bestimmen, was das Moped wirklich kostet. Mit einem Betrag von vielleicht 7 ct/km wäre es günstiger als die Monatskarte, die jedoch mehr ermöglicht als nur den Trip zur Arbeit. Abgesehen davon erscheint mir der öffentliche Nahverkehr zügiger als das Moped, das über 15 km vor sich hin tuckert. Entscheide selbst... rechne es mal durch.

Antwort
von Rat2010, 3

Gandalfs Ausführungen habe ich nur noch hinzuzufügen, dass die Monatskarte

  • auch wenn der Motor vom Moped streikt
  • auch bei Glatteis
  • auch bei Wolkenbruch
  • auch wenn du getrunken hast
  • und so weiter

... funktioniert, du wenn es nicht funktioniert eine gute Ausrede hast und dass man in den Öffentlichen nicht nur Whatsapp sondern auch die Mädels checken kann.

Dazu solltest du nicht unterschätzen, was 7.000 Km mehr im Jahr mit deinem Moped machen. Du zahlst also nicht nur Sprit.

Wenn es eine halbwegs brauchbare Verbindung gibt, ist öffentlich nicht nur wirtschaftlich und ökologisch sondern generell deutlich besser.

Kommentar von Privatier59 ,

Aber so ein Moped macht bei den Mädels mehr her als die Straba, zumindest wenn sie unter 16 und weich in der Birne sind.

Kommentar von Gaenseliesel ,

sprichst du aus Erfahrung ? ;-). K.

Kommentar von Privatier59 ,

Meinst Du nun das Moped, die Straba, die Mädels oder die weiche Birne?

Kommentar von Gaenseliesel ,

keine Ahnung, ich kenne deine persönl. Erfahrungen doch nicht. Deshalb das " ? " K.

Kommentar von Rat2010 ,

Schon als ich noch 16 war, war die 80er Zündapp auf dem Gebiet maßlos überschätzt.

Auf dem Weg zur Arbeit war sie mehr kontraproduktiv. Da schaust du die Mädels im Bus an und sie erkennen dich unter deinem Helm nicht mal. Egal wie helle.

Heutzutage ist mehr das Thema, dass man aus der Arbeit kommt und dann nochmal ewig nicht appen kann. Die anderen fahren heim und wissen schon, was sie abends machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten