Frage von Sascha2705, 48

Wieviel darf man verdienen mit einer (versicherungspflichtigen) Hauptbeschäftigung damit es steuerfrei bleibt?

Hab das hier "Bis ca. 11.400 Euro im Jahr (brutto) fällt da bei einem Singel, gesetzl. versichert, keine Steuern an" auf gutefrage.net gefunden ist aber von 2015.

Hab jetzt schon Gehaltsrechner benutz da bin ich bis auf 1030€ steuerfrei gekommen, im Monat weis ja nicht wie sich das aufs Jahr verhält ??

Hab Steuerklasse1, Singel, keine Kinder.

Hab ja selber schon im Netz gesucht aber irgendwie nicht das richtige zu meine frage gefunden, vieleicht hat ja jemand noch nen Tip wo man die richtigen Infos bekomme

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Valeskix, 33

Hallo,

die tarifliche Einkommensteuer beträgt 0€, wenn das zu versteuernde Einkommen den Grundfreibetrag (8.652€) nicht übersteigt.
(§ 32a Abs. 1 S.1 Nr.1 EStG)

Das zu versteuernde Einkommen ermittelt sich wie folgt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zu_versteuerndes_Einkommen#/media/File:Einnahmen_E...

Bei Lohneinkünften in Steuerklasse 1 wird im Jahr 2016 vom Arbeitgeber keine Lohnsteuer einbehalten bis zu einem Bruttolohn von ca. 985€ (einzige Beschäftigung).

MfG
-Valeskix

Antwort
von LittleArrow, 35

Wie wäre es, einfach den zwölffachen Wert einzugeben, um das Jahresbruttogehalt einzugeben? Für 2016 mußt Du bei € 11820 im Jahr (ungefähr € 985/Monat) noch keine Einkommensteuer zahlen.

Aber mal ehrlich, wäre es nicht viel schöner, € 2.000/Monat zu verdienen und dabei viel mehr Netto zu haben?

Kommentar von LittleArrow ,

Bei € 2.000/Monat hättest Du ca. € 600/Monat mehr Netto!

Guck mal hier: http://www.n-heydorn.de/gehaltsrechner.html

Kommentar von Sascha2705 ,

Viel mehr netto ? Von 2000 bleiben nur 1.379,20 übrig. Mache ja noch 1400€/Monat als Kleinunternehmer. So hab ich knapp 2500 raus, nur noch Einkommensteuer Ende des Jahres abdrücken.

Kommentar von Sascha2705 ,

2500 stimmt garnicht muss ja noch die Versicherungsbeiträge abziehen, knapp 2200€

Kommentar von LittleArrow ,

"Mache ja noch 1400€/Monat als Kleinunternehmer."

Das war für Deine Fragestellung für Dich nicht wichtig, hat aber natürlich evtl. erhebliche Auswirkungen auf die Besteuerung Deines gesamten zu versteuernden Einkommens.

Und bei den € 1.400/Monat schreibst Du auch weder Brutto noch Netto. Wenn solche Details in der Fragestellung fehlen, wirst Du keine korrekte Antwort bekommen können.

Antwort
von NasiGoreng, 32

Du setzt die falschen Prioritäten. Deine Sorge sollte es sein, möglichst hohe Steuern bezahlen zu dürfen. Dabei meine ich nicht Tabak- und Alkoholsteuer.

Es ist ein gutes Gefühl mit seinen Steuern dazu beitragen zu können, dass der ganze Laden D läuft. 

Kommentar von Gaenseliesel ,

aha.....so wie unsere Prominenten z.B. ?

http://m.rp-online.de/wirtschaft/finanzen/prominente-deutsche-steuerhinterzieher...

.....solch ein gutes Gefühl wie du schreibst, ist den Promis leider fremd. Unser Laden D hätte *noch besser* laufen können !  

;-) ........aber ich gebe dir grundsätzlich natürlich recht ! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten