Frage von Baumdeslebens, 20

Wieso steigt und fällt der DAX?

Hallo,

wieso steigt und fällt der DAX ständig?

Was ist denn maßgebend für die Kursschwankungen?

Bitte einfach erklären, da im Internet alles viel zu kompliziert erklärt ist. Am Besten auch mit einfachen Beispielen erklären.

Danke :-)

LG baumdeslebens

Antwort
von Finanzschlumpf, 7

Da genügt ein Wort "Spekulation" . Also Erwartungshaltung, Zocken, Glückspiel . Das ist für das "ständige" hin und her innerhalb des Tages oder über die Tage verantwortlich.

Jenseits dieser Geräusche gibt es langfristige Trends über Monate und Jahre, die zwar auch Spekulationsgetrieben sind, aber auch viel "fundamentale" Fakten beinhalten.

Antwort
von gandalf94305, 8

1. Der DAX ist nur eine berechnete Zahl, die sich nach gewissen Regeln aus den Aktienkursen und Dividendenausschüttungen der im Index enthaltenen Unternehmen zusammensetzt.

2. Die Kurse von Aktien schwanken je nach Marktbewertung der Unternehmen, d.h. sie werden nach Angebot und Nachfrage an der Börse gebildet. Ereignisse, die positiv (bzw. negativ) für die zukünftige Entwicklung eines Unternehmens sind, führen theoretisch zu steigenden (bzw. fallenden) Kursen.

Das ist wie der Preis für frische Eier im Supermarkt... der steigt und fällt ja auch mit Angebot und Nachfrage. Würdest Du jetzt aus dem Preis für Deinen Lebensmittelbedarf (die einzelnen Produkte, die Du benötigst) einen Index bilden, dann könntest Du diesen täglich berechnen und daran erkennen, ob das Leben gerade wieder günstiger oder teurer geworden ist. Je nach Tendenz wirst Du vielleicht etwas mehr oder weniger einkaufen.

Antwort
von billy, 6

Ganz einfach gesagt wenn Aktien in Größenordnung gekauft werden dann steigen die Kurse, werden sie verkauft dann fallen die Kurse. Das ist natürlich nicht der einzige Grund für Auf und Ab an den Börsen. Weitere Gründe für die Börsenbewegungen der Kurse wurden in den Vorantworten schon genannt. 

Antwort
von Privatier59, 4

Letztendlich werden Aktienkurse durch Erwartungen und Anlagealternativen bestimmt. Gibt es wenig anderweitige Möglichkeiten Geld gewinnbringend anzulegen und herrscht Optimismus, dann steigen die Kurse. Kann man anderenorts ähnliche Renditen mit weniger Risiko erzielen und ist man pessimistisch, dann sinken die Kurse.

Antwort
von TOPWISSENinfo, 4

Ganz einfach: Wenn Aktien gekauft werden, steigt der Kurs. Bei Verkauf sinkt der Kurs. Warum oder wann Anleger Aktien kaufen und verkaufen wurde hier ja schon in etwa erwähnt.. :)

Kommentar von gandalf94305 ,

Das ist ziemlicher Unsinn, denn wo Aktien gekauft werden gibt es auch einen Verkäufer und wo Aktien verkauft werden auch einen Käufer. Beide Vorgänge erfolgen also bei jeder Transaktion.

Kommentar von TOPWISSENinfo ,

Ich kenne mich mit der Börse schon recht gut aus, ich habe es vereinfacht ausgedrückt. Der Kurs ändert sich nicht wenn nicht gekauft oder verkauft wird oder das Unternehmen keine neuen Aktien ausgibt oder zurücknimmt. Darum ging es mir. Und wenn ein Anleger Aktien kauft, dann steigt der Kurs. Natürlich hat es damit zu tun, dass die Bank bzw. Broker die Aktien bei Kauforders an den Investor verkauft, aber es ist ein anderes Thema und es ist auch nicht mit Optionsscheinen oder Zertifikaten zu vergleichen..

Kommentar von TOPWISSENinfo ,

PS: Die Aktienzeichnung habe ich nicht erwähnt, weil es immer vor Handelsstart durchgeführt wird, danach ist es für weitere Kursänderungen eher irrelevant..

Kommentar von pokerface49 ,

Das erkläre doch einmal bitte!

Wenn der Kurs einer Aktie bei 100.- Euro steht und ich verkaufen will oder muss und es nur einen Käufer mit einem Angebot zu 98.- Euro gibt.......

Deiner Philosophie nach, muss der Kurs nun steigen, weil ja jemand Aktien gekauft hat. Seltsamerweise ist der Kurs aber, trotz Kauf, gefallen.

Deswegen kann ich schon folgenden Satz von gandalf nachvollziehen:

Das ist ziemlicher Unsinn, denn wo Aktien gekauft werden gibt es auch einen Verkäufer und wo Aktien verkauft werden auch einen Käufer.

Und dann schreibst Du noch einmal:

Und wenn ein Anleger Aktien kauft, dann steigt der Kurs.

Kommentar von gandalf94305 ,

Ich kenne mich mit der Börse schon recht gut aus

Aha... mit DER Börse. Die in Deiner Tasche?

ich habe es vereinfacht ausgedrückt.

Nein, Du hast es falsch ausgedrückt. Und gleich nochmals falsch wiederholt.

Der Kurs ändert sich nicht wenn nicht gekauft oder verkauft wird oder das Unternehmen keine neuen Aktien ausgibt oder zurücknimmt.

Auch wenn nicht gehandelt wird, kann sich ein Kurs ändern.

Wenn ein Unternehmen neue Aktien ausgibt, muss sich der Kurs auch nicht ändern.

Und wenn ein Anleger Aktien kauft, dann steigt der Kurs.

Warum sollte das der Fall sein? Ein Anleger kann auch eine Order einstellen, die einen günstigeren Preis fordert als gerade der Kurs angibt... und dann eine Ausführung erhalten, d.h. der Kurs fällt.

Natürlich hat es damit zu tun, dass die Bank bzw. Broker die Aktien bei Kauforders an den Investor verkauft.

Nein, die Bank bzw. der Broker verkauft nicht Aktien bei Kauforders an einen Investor. Ein anderer Investor verkauft. Ein Broker ist nur ein Broker (schlage das Wort doch mal nach).

aber es ist ein anderes Thema und es ist auch nicht mit Optionsscheinen oder Zertifikaten zu vergleichen..

Das alles ist wohl ein anderes Thema für Dich und auch nicht mit Äpfeln und Birnen zu vergleichen. Übrigens auch nicht mit Fußball und Handball. Und der Vergleich mit Griechenland und Australien würde auch nicht passen. Die Erleuchtung zur Preisbildung an Kapitalmärkten fehlt Dir jedenfalls noch.

Antwort
von wfwbinder, 2

Kostolany hätte geantwortet, "ob die Kurse steigen, oder fallen, hängt davon ab, ob es gerade mehr Aktien, als Idioten, oder mehr Idioten als Aktien, an der Börse gibt."

Investoren und Spekulanten setzen auf das steigen, oder fallen von Kursen. Wenn die Kurse pber einen Zeitraum gestiegen sind (der DAX war schon über 12.000) dann werden aber auch gerne die erzielten Gewinne mitgenommen, also die Aktien verkauft, was dann wieder zur kursrückgängen führt.

Ebenso kann es umgekehrt sein. Als in der Finanzkrise vor einigen Jahren die Kurse auf breiter Front fielen, kamen nach einiger zeit eben auch leute die sagten, "nun billige eindecken und dann auf die Krussteigerungen warten."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten