Frage von simplelife, 3

Wieivel Taschengeld ist für ein Grundschulkind angemessen?

Wie hoch sollte das Taschengeld für ein Grundschulkind sein bzw. was ist hier angemessen?

Antwort
von Primus, 3

Ich finde folgende Regelung gut:

Kindergartenkinder ab vier oder fünf Jahren sollten circa 50 Cent Taschengeld erhalten, mit dem sie zum Beispiel Süßes, ein Eis im Sommer oderkleine Spielsachen finanzieren.

Die Beträge sollten dann langsam steigen. Bei der Einschulung sollten es dann bereits 1,50 Euro bis zwei Euro pro Woche sein.

Antwort
von Thomas79, 2

Hallo Simplelife,

das ist durchaus eine gute Frage, heutzutage haben ja auch schon die kleinsten Kinder ein Smartphone. Wenn ich dann daran zurückdenke, wie das alles war als ich klein war.... da hab ich 10 Mark im Monat bekommen!

Eine Freundin von mir hat da jedoch ein tolles System. Die Kinder bekommen 5€ die Woche und können sich durch Helfen im Haushalt Geld dazu verdienen.

Finde die Kinder sollten schon von klein auf lernen, dass man Geld erwirtschaftet und sei es, dass sie im Haushalt etwas mehr helfen müssen. Schließlich tragen sie ja auch noch zu der Unordnung mit bei ;)

Liebe Grüße,

Thomas

Antwort
von Gaenseliesel, 2

Hallo, schau erst einmal hier :

http://www.jugendberatung-mobile.de/Taschengeldtabelle.html

es kann auch weniger sein, letztlich sind alles nur Vorschläge/ Richtwerte.

Natürlich kommt es auch auf die finanzielle Situation des elterlichen Einkommens an. K.

Antwort
von freelance, 2

dazu gibt es viele Quellen. Eine davon ist: http://www.t-online.de/eltern/erziehung/id_16514274/taschengeld-2014-taschengeld...

Daran kann man sich halten - oder auch nicht.

Antwort
von Springbutterfly, 2

Ich finde folgendes Prinzip ganz gut: Soviel Euro pro Woche, wie die Klasse des Kindes ist.

Also: vierte Klasse - 4 € pro Woche. Zehnte Klasse - 10 € pro Woche.

Im Rahmen der allgemeinen Teuerung kann man heute vielleicht auch mit 1,25 ... 1,50 € rechnen.

Antwort
von GeorgeAvard, 2

Zwischen 2 und 10 Euro die Woche sind hier angemessen im Alter von 6-10 Jahren.

Antwort
von SimonuCarolaR, 2

Also ich habe erst mit der Einschulung Taschengeld bekommen. Damals war das 1DM pro Woche. Jedes Jahr stieg es dann um eine DM/€. In der 10. Klasse hatte ich dann 10€ pro Woche und das blieb dann auch so bis ich auszog. Ich fand das gut, weil ich anfangs wirklich sparen musste, um mir große Dinge leisten zu können. Das blieb dann auch später, als ich 10€ bekam. Meine Ziele wurden nur größer. Taschengeld dient ja dazu, unseren Kindern zu zeigen, wie man mit Geld umgeht. Dazu gehört auch das Sparen. Wenn ich die Kinder sehe, die in der Woche 20-30€ haben, dann kann ich nur den Kopf schütteln. Das ist viel zu viel für deren Verhältnisse.

Antwort
von Privatier59, 1

0 Euro und das ist mein voller Ernst!

Antwort
von mig112, 1

Nutze Google!!

Und bedenke, dass ein/e bundesdeutsche/r GrundschülerInn zwischen 6 und 12 (zwölf) Jahren alt sein kann.

Antwort
von billy,

5 € die Woche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community